Überblick - Chile


Referat / Aufsatz (Schule), 2000
7 Seiten, Note: 13 Punkte

Gratis online lesen

CHILE

Inhaltsverzeichnis

1. Steckbrief von Chile

2. Geschichte

3. Topographie, Klima und Tierwelt

4. Gesellschaftliche Struktur

1. Steckbrief von Chile :

Landesnatur

Fläche : 742.000 km2 (davon 25% Wüste, 17% Waldanteil)

Längsstreckung : 4300 km

Gesamtküstenlänge : über 7000 km

Größte Städte : Santiago de Chile, Valparaíso, Concepción, Vina del Mar, Puerto Montt,

Höchster Berg : Ojos del Salado ( 6893 m) zugleich höchster Vulkan der Erde ( ruhend)

Nationalparks : mit Naturreservaten und - denkmälern fast 50, besucht von rund 900.000 Menschen jährlich

Bevölkerung :

Einwohnerzahl : 14 Millionen ( ’95)

Autochthone Gruppen : ca. 500.000 Mapuche ( gleich Araukaner) und rund 30.000 Aymara ( Indios der Puna Region)

Landessprache : spanisch, unter der Indiobevölkerung halten sich daneben Mapudungun als Mapuche-Idiom, sowie Aymaru

Alphabetisierungsquote : 96 %

Erwerbspersonen : 5 Millionen

Altersstruktur : 29 % jünger als 14 Jahre; 7,5 % älter als 65 Jahre

Gesetzlicher Mindestlohn : ca. 130 US $ im Monat

Wirtschaft :

Produktionsstruktur : 37 % Industrie und Bergbau; 15 % Landwirtschaft ;

48 % Dienstleistungen

Realwachstum pro Jahr : 4-5 % ( auf das Bruttoinlandsprodukt)

Hauptausfuhrgüter : Holz und Zellulose, Kupfer; Fisch und Fischmehl, Zuchtlachs, Tafelobst, Wolle

Arbeitslosenquote : rund 4 %

Inflationsrate : rund 12 %

Gesundheitsspiegel :

Medizinische Betreuung : 80 % der Bevölkerung hängen vom staatlichen Gesundheitsdienst ab (auf 1000 Einwohner kommen 3,3 Krankenbetten)

Kindersterblichkeit : 15 % pro 1000 (die niedrigste in Südamerika)

Lebenserwartung : für Frauen 75,5 Jahre ; für Männer 68,5 Jahre

2. Geschichte

13.000 vor Christus : erste Besiedlung des heutigen Chile durch Indios aus dem Norden verschiedene Eingeborenenkulturen, die an Flußoasen im Norden Chiles Bewässerungstechniken entwickeln und im Süden Chiles hauptsächlich als Nomaden leben.

1470 n. Chr. : Inkas besetzen den nördlichen und mittleren Teil Chiles und verdrängen die Indios (Mapuche und Diaguita) . Von Cuzco bis Rio Cachapaol wird ein „Inkaweg“ angelegt.

1535 : Diego de Almagro erobert chilenisches Gebiet auf einer Expedition auf der Suche nach einem zweiten Peru, da er noch die Reichtümer der Inkas vor Augen hat. Ein Jahr später kehrt er enttäuscht zurück; für die Kolonisation hat dieser Vorstoß kaum Bedeutung.

1540 : Pedro de Valdivia, ein Untergebener des spanischen Eroberers Pizarro unternimmt eine 2.Expedition, dabei gründet er die ersten Städte : Santiago (1541), La Serena (1544), Concepcion (1550) und Valdivia (Puerto Montt,1552) um 1680 : Ankunft der ersten Missionare aus Spanien → Indianerschutzgesetz

1747 : erste öffentliche Universität in San Felipe (Santiago)

1778 : Chile löst sich aus der Abhängigkeit von Lima

1810 : erste demokratisch gewählte Regierung („Junta“) der Tag der ersten Zusammenkunft ist bis heute Chilenischer Nationalfeiertag (18. September), politische Macht bei den Reichen.

1818 : Chile erklärt am 12. Februar seine Unabhängigkeit

1829/1830 : Chile wird durch Diego Portales zur Republik ab 1850 : erste Ansiedlung deutscher Auswanderer im Raum Puerto Montt. Anstieg der Einwanderungszahlen der Deutschen bewirkt den Aufbau eines eigenen Schul- und Kulturwesens. Deutsche Schulen existieren heute noch

1861- 1884 : Seekrieg mit Spanien und Guerra de Pacifico (Salpeterkrieg) mit Perú/ Bolivien

1971 : 11. Juli → 2. Unabhängigkeitstag

1974 : Pinochet wird Staatspräsident und schafft beinahe alle demokr. Grundrechte ab, seine Gegner werden auf brutalste Weise beseitigt.

1990 : Frieden, Freiheit, Fortschritt → Motto des neugewählten Präsidenten P.Aylwin → Demokratie

1994 : Präsident E. Frei Ruiz-Tagle übernimmt die Politik seines Vorgängers

3. Topographie, Klima und Tierwelt

Landesnatur : - im Osten das Anden-Gebirge (bis zu 3000m)

- die Küste im Westen (mit der Küstenkordillere, 1500-2000m)

- - dazwischen das „Große Längstal“

Klima :

drei Regionen : - extrem trockene Wüstenzone im Norden (trockenste Wüste der Welt)

- - in Mittelchile gemäßigt warm und Winterregen

- - im Süden sehr regenreich, kühl und dicht bewaldet

→ extreme Klimaunterschiede (in der Atacama-Wüste kann man verdursten, in Patagonien dagegen erfrieren)

Tierwelt : - In den nördlichen Hochanden gibt es Lamas, Guanakos, Pumas und an den Salzseen Flamingos.

- - im milden Zentralklima leben Kondore, Wildkatzen und Chinchillas

- - der Süden Chiles ist Lebensraum von Emus, Sträußen und Kolibris, in -

- Patagonien leben Robben, Wale und Pinguine.

4. Gesellschaftliche Struktur

- Relativ einheitliche Ursprünge der Bevölkerung : 70 % Mestizen (IndioWeiße), 25% Weiße und 5 % indianische Urbevölkerung
-die meisten Indios gehören der Unterschicht an; Oberschicht geprägt von Nachfahren Europäischer, hauptsächlich aber spanischer Einwanderer.
- 40.000 Bewohner deutscher Abstammung, besonders in Valdivia, La Union, Osornound Puerto Montt (Ort der deutschen Schule)
- auf 20 % des Gesamtgebietes (Zentralchile) leben 75% der Einwohner ( die 4 größten Städte liegen dort)
- in den Vororten von Santiago, Valparaíso und Concepción → Elendsviertel
- dort leben völlig abhängige Arbeiter (Land-,Lohnarbeiter, Pächter und Kleinstbesitzer)
- Südlich von Puerto Montt = weniger als 1 Bewohner/km2 in modernen Apartmentvierteln von Santiago = 15000 Bewohner/km2

Inhaltsverzeichnis

1. Visión general de Chile

2. Historia

3. Topografía, clima y fauna

4. Estructura social

1. Visión general de Chile

Geografía :

- superficie: 742.000 km2( entre ellos 25% desierto y 17% bosque)
- ampliación: norte-sur: 4300 km
- longitud de la costa total: más de 7000 km
- ciudades más grandes: Santiago de Chile, Valparaíso, Concepción, Vina del mar, Puerto Montt
- el monte más alto: Ojos del Salado (6893m) a la vez el volcán más alto del mundo (inactivo)
- parques nacionales: con reservas y monumentos casi 50,visitado de aproximadamente 900.000 personas cada ano

Población :

-número de habitantes: 14 millones (’95)
-grupos autóctonos: aproximadamente 500.000 Mapuche y 30.000 Aymara (Indios de la región Puna)
-idioma: espanol, los Indios hablan también el Mapuche idioma Mapudungun y Aymaru
-gente que puede leer y escribir: 96%
-gente trabajando: 5 millones
-estructura del edad: 29% m→s joven que 14 anos; 7,5% más viejo que 65 anos
-vida media: para mujeres 75,5 anos y para hombres 68,5 anos

Economía

-estructura: 37% industría y minería (cobre y nítrico), 15% agricultura, 48% prestación de servicio
-rata del paro: aproximadamente 4%

3. Topografía, clima y fauna

la naturaleza del país :

- en el este está la montana de los Andes (hasta 3000m)
- en el oeste está la costa (con la cordillera)
- entre los dos sierras está el “gran valle oblongo

clima : tres regiones

- en el nortes está un desierto que es extremo seco (el mas seco desierto del mundo = la Atacama)
- en el centro de Chilees temprado caliente y solo lluvia en el invierno
- en el sur es muy lluvioso y fresco con un denso bosque

( → Patagonia)

→ hay diferencias extremas del clima ( se puede morir de sed en el desierto de Atacama y se puede morir de frío en Patagonia)

2. Historia

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Topografía, clima y fauna

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- a causa de las losas que encuentran en el pacifíco muy cerca de la costa de Chile hay muchos volcanos en Chile : Ojos del Salados, Osorno
- a causa de las temperaturas bajas hay glaciares grandes en Patagonia y cerca del “Camino Magellan” → el Glaciar Grey es el más continuo del mundo

4. La estructura social

- las origenes de la población son mas o menos uniforma : 70 % mestizos (Indios y blancos), 25 % blancos y 5% de las indigenas
- la mayoría de los Indios pertenecen a la clase inferior; la clase superior está caracterizado de los descendientes de la gente de Europa, pero principalmente de imigrantes de Espana
- en los suburbios de de Santiago, Valparaíso y Concepción están las barriadas, allá viven los trabajadores dependentes
- 40.000 inhabitantes de la origen alemana viven especialmente en Valdivia, la Unión, Osorno y Puerto Montt, donde está el Colegío Aleman
- 75 % de los inhabitantes viven en 20% del territorio total (los cuatro ciudades más grandes están aquí en Centralchile)
- del sur de Puerto Montt = menos de 1 inhabitante por km2

en los barrios modernas de Santiago = 15.000 inhabitantes por km2

7 von 7 Seiten

Details

Titel
Überblick - Chile
Note
13 Punkte
Autor
Jahr
2000
Seiten
7
Katalognummer
V100989
Dateigröße
347 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Chile
Arbeit zitieren
Mareike S. (Autor), 2000, Überblick - Chile, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/100989

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Überblick - Chile


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden