Das Unheimliche in der Erzählung "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann

Eine literaturpsychologische Perspektive


Hausarbeit, 2019

15 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Annäherung an ein Strukturkonzept des Unheimlichen
2.1. Das Konzept des Unheimlichen nach Freud
2.2. Mehrdeutigkeit des Adjektivs „unheimlich“ im Sandmann

3. Erklärungsmodelle für das Unheimliche im Sandmann
3.1. Der Sandmann als Verkörperung des Unheimlichen
3.2. Der Sandmann als innerpsychisches Phänomen Nathanaels
3.3. Entstehung des Unheimlichen durch die perspektivistische Wahrnehmung einer mehrdeutigen Wirklichkeit
3.4. Die sprachliche Konstruktion des Unheimlichen im Sandmann durch die „Verrätselungstechnik“ Hoffmanns

4. Fazit – Konstruktion von Strukturen des Unheimlichen im Sandmann

5. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Das Unheimliche in der Erzählung "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann
Untertitel
Eine literaturpsychologische Perspektive
Hochschule
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Note
1,0
Autor
Jahr
2019
Seiten
15
Katalognummer
V1014603
ISBN (eBook)
9783346407528
ISBN (Buch)
9783346407535
Sprache
Deutsch
Schlagworte
unheimliche, erzählung, sandmann, hoffmann, eine, perspektive
Arbeit zitieren
Mirca Schmithausen (Autor:in), 2019, Das Unheimliche in der Erzählung "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1014603

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Unheimliche in der Erzählung "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden