Prinzipal-Agenten-Theorie und Stewardship-Ansatz. Vertrauen in der Corporate Governance


Seminararbeit, 2021

19 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit behandelt das Thema Vertrauen in der Corporate Governance. Hierbei werden Argumente und Wirkungszusammenhänge der Prinzipal-Agenten-Theorie und des Stewardship-Ansatzes betrachtet und untersucht. Noch vor einigen Jahren herrschten in Wissenschaft und Praxis Ansätze vor, die annahmen, Unternehmenseigentümer würden durch ihre angestellten Manager monetär übervorteilt und ausgenutzt. Um diesen Machtmissbrauch zu verhindern, müssten Eigentümer ihre Angestellten strenger kontrollieren. Dadurch sollte deren Einfluss auf Entscheidungen und Macht begrenzt werden.

Diese Maßnahmen schlägt in der Corporate Governance die Prinzipal-Agenten-Theorie vor. Sie galt lange Zeit als dominierende Theorie in der Corporate Governance. Die Theorie geriet immer mehr in die Kritik. Sie sei kurzfristig orientiert, womit Ansprüche an nachhaltiges Wirtschaften unerfüllt blieben. Diverse Unternehmensskandale brachten Schwächen des bis dahin vorherrschenden Corporate Governance-Systems hervor. Neue Diskussionen wurden angestoßen. Gefordert wurden Ansätze, die pluralistischer sind und die Komplexität der Corporate Governance-Realität getreuer nachbilden.

Der Fokus verlagerte sich auf die soziale und gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen – beobachtbar in der gesellschaftlichen Fortentwicklung des Informationszeitalters. Demnach wendet sich die Gesellschaft weg von materiellen hin zu immateriellen Werten. Alte Motive wie Status und Geld werden verdrängt durch neue Leistungsanreize, wie Sinnhaftigkeit oder Gewinn von Zeit.

Intrinsische Motive im Zuge des Wertewandels stehen in einem neuen Corporate Governance-Ansatz – der Stewardship-Theorie – im Mittelpunkt. Diese verhaltenswissenschaftliche Perspektive stellt eine Kontroverse zur institutionenökonomischen Prinzipal-Agenten-Theorie dar. Wobei nun insbesondere der Aspekt Vertrauen eine bedeutende Rolle spielt.

Details

Titel
Prinzipal-Agenten-Theorie und Stewardship-Ansatz. Vertrauen in der Corporate Governance
Hochschule
AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart  (Nachhaltigkeit und Systemisches Management)
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
19
Katalognummer
V1021120
ISBN (eBook)
9783346418333
ISBN (Buch)
9783346418340
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Corporate Governance, Prizipal-Agenten-Theorie, Agenturtheorie, Stewardship-Theorie, Stewardship-Ansatz, Vertrauen, Führungsbeziehungen
Arbeit zitieren
Hendrikje Lyhs (Autor:in), 2021, Prinzipal-Agenten-Theorie und Stewardship-Ansatz. Vertrauen in der Corporate Governance, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1021120

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prinzipal-Agenten-Theorie und Stewardship-Ansatz. Vertrauen in der Corporate Governance



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden