Carl Rogers Theorie


Skript, 2001

2 Seiten


Gratis online lesen

Im Zentrum der Theorie

- Phänomenologischer Existenzialismus
- Mittelpunkt der Theorie ist der von Natur aus gute Mensch
- Wie er sein SELBST wahrnimmt
- Wie er seine Umwelt wahrnimmt Individuell unterschiedlich !
- Wie er Erfahrungen macht

Grundannahmen

- Einzigartige Wahrnehmungsweise jedes Individuums
- Wahrnehmungen schließen auch ubw Vorgänge mit ein. Objektiv untersuchbar sind jedoch nur die bewussten.
- Der Mensch ist fähig, die Welt mit „ den Augen des anderen zu sehen“ = Empathie
- Das S ELBST und das S ELB ST BILD
- Bildet den Mittelpunkt der Theorie
- Ist ein organisiertesund relativ beständiges Wahrnehmungsmuster
- Ist der gesammelte Erfahrungsschatz und in erster Linie die bw Erfahrungen
- Ist veränderlich – daher kein PSK – MM!
- Das Selbstkonzept besteht aus unterschiedlichenSelbstbildern. Es entwickelt sich und verändert sich ein Leben lang.
- Selbstkonzept = Gesamtheit aller Wahrnehmungen, die mit der eigenen Person zu tun haben
- Das Selbstkonzept entsteht aus Beobachtungen und Bewertungen der eigenen Person
- Der Mensch konstruiert sein Selbstkonzept aktiv mit

Fähigkeiten, die zu einem gesunden Selbst führen

- Offenheit für Erfahrungen aus seinem Inneren (Gefühle...) und von Außen (Umwelt); keine Abwehrhaltungen
- Erfahrungen sollen übereinstimmen(Kongruenz)
- Im jeweiligen Augenblick leben; Ständig neue Erfahrungen zulassen. Problem: durch Werthaltungen voreingenommene Wahrnehmung
- Wachsendes Vertrauen zum eigenen Organismus; Ein psychisch freier Mensch hört auf seinen Organismus – er erlebt seine Gefühle und Erfahrungen als ihm zugehörig.

Aktualisierung

- Platt gesagt: Sein Verhalten auf den Neuesten Stand bringen
- Veränderung des Selbst:
- Von einer einfachen zu einer differenziertenStruktur
- Von Abhängigkeit zu Unabhängigkeit
- Von Starrheit zu Beweglichkeit

Hauptziele der PSK – Entwicklung

- Selbstverwirklichung durch die Aktualisierungstendenz (=Hauptmotiv) d.h. den Organismus durch Erfahrungen ständig zu aktualisieren, zu erhalten und zu erhöhen.
-- Aktualisierungstendenz = konstruktive, positiv ausgerichtete Lebenskraft, die den Menschen antreibt und sein Verhalten steuert

2 von 2 Seiten

Details

Titel
Carl Rogers Theorie
Autor
Jahr
2001
Seiten
2
Katalognummer
V102114
Dateigröße
344 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Kernbegriffe
Schlagworte
Carl, Rogers, Theorie
Arbeit zitieren
Christoph Obermeier (Autor), 2001, Carl Rogers Theorie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/102114

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Carl Rogers Theorie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden