Fitnessstudios in der Corona-Pandemie. Instagram als Alternative zur Erhaltung der Strukturqualität?


Bachelorarbeit, 2020

101 Seiten, Note: 2,1


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

INHALTSVERZEICHNIS

ABKURZUNGSVERZEICHNIS

ABBILDUNGSVERZEICHNIS

BIBLIOGRAFISCHE ANGABEN

1. EINLEITUNG
1.1 PROBLEMFORMULIERUNG
1.2 FORSCHUNGSSTAND
1.3 ZIELSETZUNG DER ARBEIT
1.4 AUFBAU UND RAHMENBEDINGUNGEN

2 THEORETISCHE FUNDIERUNG
2.1 Dienstleistungsqualitat
2.1.1 Strukturqualitat
2.1.2 Prozessqualitat
2.1.3 Ergebnisqualitat
2.2 ENTWiCKLuNG DER STRuKTuRQuALiTaT
2.3 QuALiTaTssiCHERuNG

3 ABGRENZUNG UND MARKTANALYSE DER STATIONARE FITNESSDIENSTLEISTER
3.1 STRuKTuRQuALiTaT iNNERHALB DER sTATiONaREN FiTNEssDiENsTLEisTER
3.2 VERaNDERuNGEN AM ARBEiTsMARKT
3.3 PROGNOSE

4 INSTAGRAM
4.1 Definition und Erlauterung
4.2 Die Funktion ,Business Account'
4.3 FiTNESSDiENSTLEiSTER INSTAGRAM ACCOuNTS
4.4 HASHTAGS uND iHRE EFFEKTE

5 ZUSAMMENFASSUNG DER THEORIE
5.1 FoLGERuNGEN
5.2 ABLEiTuNG DER LEiTFRAGEN

6 EMPIRISCHE ERHEBUNG
6.1 QuALiTATiVE FoRScHuNGSANSaTZE
6.2 AuFBAu DER ERHEBuNG DER INTERViEWS
6.3 INTERViEW
6.4 AuFBAu DER ERHEBuNG DER INSTAGRAM-PRoFiL-ANALYSE
6.5 INSTAGRAM PRoFiL ANALYSE
6.6 ZuSAMMENTRAGuNG DER ERGEBNiSSE
6.7 KoRRELATioN VoN ERGEBNiSSEN uND HYPoTHESEN

7 FAZIT

LITERATURVERZEICHNIS

ANHANG

Abkurzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 Verteilung der Eigenschaften bei Sach- und Dienstleistungen

Abbildung 2 Drei-Phasen-Schema der Dienstleistungsqualitat nach Donabedian

Abbildung 3 Eigene Darstellung - Die drei Dimensionen mit der Strukturqualitat als Fundament

Abbildung 4 Vergleich der mitgliedsstarksten Trainingsformen 2019

Abbildung 5 Entwicklung ausgewahlter Fitness-Kettenbetriebe (2015-2019)

Abbildung 6 Eigene Darstellung - Instagram Funktionen-Einfuhrungs-Zeitachse

Abbildung 7 Monatliche aktive Nutzer von IG uber iOS in Deutschland (2017-2020)

Abbildung 8 Mobile IG Ansicht eines Fitnessdienstleister

Abbildung 9 Ablaufmodell des problemzentrierten Interviews

Abbildung 10 Fit/One Instagram Beitrag

Abbildung 11 FitX Instagram Beitrag

Abbildung 12 McFit Instagram Beitrag - The Big Pump

Abbildung 13 FitX Instagram Beitrag - Challenge WOD

Abbildung 14 McFit Instagram Beitrag

Abbildung 15 Clever fit Instagram Beitrag - Meme Compilation

Bibliografische Angaben

Name, Vorname: Mohrdieck, Kenneth

Bachelorthesis: S. 64

Thema der Bachelorarbeit: Strukturqualitat der stationaren Fitnessdienstleister - Insta­gram als Alternative der stationaren Fitness. Forschungsfrage: Inwieweit konnen Insta­gram Accounts bestimmter Fitnessdienstleister die fehlende Strukturqualitat der statio- naren Fitnessanbieter in der aktuellen Situation als Leistungsalternative auffangen?

64 Seiten, Hochschule Hamburg, University of Applied Science Europe, Sport- und Eventmanagement, Bachelorarbeit, 2020

Abstract

Wahrend der Quarantane mussten die stationaren Fitnessdienstleister ihre Fitnessein- richtungen schlieften, weshalb die Strukturqualitat wegfiel und vermehrt uber Instagram kommuniziert wurde. In dieser Arbeit wird zunachst der theoretische Teil beleuchtet, der dann in die Empirie mundet. Es wurden sowohl Experten- als auch Instagram Analysen durchgefuhrt. Langfristig kann die Strukturqualitat nicht mit der Kommunikation uber In­stagram ersetz werden. Jenes bedeutet, dass sie auch kunftig essenziell fur die Fitness- dienstleister ist.

1. Einleitung

Den Trend, der sich heute in der Fitnessbranche deutlich abzeichnet, hat seinen Ur- sprung in den 70er Jahren. Gerade durch Idole wie bspw. Arnold Schwarzenegger oder Jane Fonda wurde der ,Endlose Hype‘ hervorgerufen.1 Die positive Entwicklung der Fit- nessbrache nimmt stetig zu und es ist noch kein Ende des Trends in Sicht. Jahr fur Jahr expandieren stationare Fitnessdienstleister, Mitgliederzahlen nehmen weiterhin zu und Umsatze der Branche erreichen neue Rekorde. Zudem nimmt innerhalb der letzten Jahre die Digitalisierung einen immer grofter werdenden Stellewert ein. Inzwischen be- einflusst sie, aber auch die Globalisierung, die Fitnessbranche. Das hat zufolge, dass eine groftere Bandbreite an Menschen mit dem Fitnessbegriff in Kontakt treten. Fur die stationaren Fitnessdienstleister heiftt das wiederum mehr Konkurrenz uber die Medien, aber auch eine groftere Bandbreite an potenzielle Neukunden. Ebenso die Moglichkeit die Kundenbindung zu Bestandkunden zu starken. Eine Besonderheit stellt die jetzige Ausgangslage dar, denn die Corona-Pandemie stellt die stationaren Fitnessdienstleister vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung.

1.1 Problemformulierung

„Es war zu erwarten. dass das Virus auch Deutschland erreicht.“2

Am 27. Januar 2020 verzeichnete Deutschland seinen ersten offiziellen positiv geteste- ten Coronavirus Infizierten.3 Zu diesen Zeitpunkt wurde das sogenannte Covid-19-Virus noch uberwiegend von der Bevolkerung belachelt. Aber schnell wurde klar, dass das Virus doch ernst zu nehmen ist und uns langer beschaftigen wird. Nach und nach wurden Einrichtungen, wie Restaurants, Kinos, Schwimmbader und weitere gesellschaftliche In- stitutionen geschlossen. Ab Mitte Marz 2020 musste, Nation ubergreifend, alle Fitness­studios geschlossen werden. Von heute auf morgen brach das Tagesgeschaft der kom- merziellen stationaren Fitnessanbieter weg. Daher war schnelle Adaptation und vor al- lem Reaktion der Fitnessdienstleister gefragt. Keiner wusste wie lange dieser Lockdown anhalten wurde, geschweige denn wie die Situation nach der Quarantane aussehen wurde. Dadurch, dass die Strukturqualitat der stationaren Fitnessdienstleister schlagar- tig wegfiel, haben viele Fitnessanbieter vermehrt uber ihre Social-Media-Kanale kommu- niziert. Besonders uber die App Instagram wurde versucht den Kontakt zu ihren Be- standskunden aufrechtzuerhalten. Aus dieser Problematik heraus leitet sich folgende Leitfrage dieser Arbeit ab: Inwieweit konnen Instagram Accounts bestimmter Fitness- dienstleister die fehlende Strukturqualitat der stationaren Fitnessanbieter in der aktuellen Situation als Leistungsalternative auffangen?

1.2 Forschungsstand

In diesem Abschnitt wird der Forschungstand in den einzelnen Teilbereichen des The- mas prasentiert. Unterdessen besteht kein Anspruch auf die Vollstandigkeit der Doku- mentation. Es werden nur Quellen in Betracht gezogen, die fur die folgende Arbeit von Relevanz sind und einen wissenschaftlichen Beitrag darstellen. Da die Arbeit auf drei Themenbereiche basiert, gilt es den Forschungsstand aller drei zu beleuchten. Es han- delt sich bei den Themenbereichen um die Dienstleistungsqualitat, die kommerziellen Fitnessdienstleister und um die Social-Media-Plattform Instagram.

Schon seit einigen Jahren beschaftigt sich die Literatur mit der Erforschung der Qualitat im Rahmen der Dienstleistung. Einer der Vorlaufer auf dem Gebiet ist der Entwickler des Drei-Phasen-Modells, Donabedian.4 Viele Autoren haben, darauf aufbauend, ihre eige- nen Forschungsziele daraus abgeleitet. In dieser Arbeit werden vor allem die Darlegun- gen, von Wolfgang Burr & Micheal Stephan, Manfred Bruhn, Hans Corsten & Ralf Gos- singer und Sabine Haller herangezogen. Sie bilden die Grundlagen des Qualitatsver- standnisses. Vereinzelt fuhren sie das Modell nach Donabedian weiter aus und ergan- zen dies. Eine ahnliche Rolle spielt auch Dirk Steffen in dieser Arbeit, da sein Werk sich auf eine Phase des Modells spezialisiert und diese bearbeitet. Petra Kolip schlieftt die­sen Themenbereich ab, da sich ihr Artikel auf die Sicherung der Qualitat fokussiert.

Die Literatur der Fitnessdienstleister, mit der sich die Arbeit auseinandersetz, ist moder- ner, als die der Dienstleistungsqualitat. Das Themengebiet kommerzielle Fitnessdienst- leister ist grundsatzlich relativ jung im Vergleich zu anderen Themen. Deswegen mussen vermehrt neue Sport- und Fitnessbegrifflichkeiten erlautert werden, die vorwiegend von Gunter Schnabel & Gunter Thieft und von Robert Prohl & Peter Rothig dargestellt wer- den. Die Fitness selbst wiederum spielt schon seit Jahrzehnten eine zunehmend wichti- ger werdende Rolle in der Gesellschaft. Um 1820 wurde in einigen Stadten die ersten gewerblichen Fitnessanlagen geoffnet.5 Entscheidend fur die Ausarbeitung ist die aktu- elle Situation auf dem Fitnessmarkt, hierfur bilden die Herausgeber von Deloitte, Karsten Hollasch & Stefan Ludwig und der DOSB eine solides Basiswissen. Da nun die Grund- lage geschaffen ist werden beide Themenbereiche, Dienstleistungsqualitat und Fitness- dienstleister, zusammengefuhrt, wobei der Fokus auf den Fitnessdienstleistern beste- hen bleibt. Thomas Rieger sorgt mit seiner Dissertation fur die Verknupfung beider The- mengebiete, da er Qualitatsmerkmale bei kommerziellen Fitnessanbieter analysiert und pruft. Um das Thema abzuschlieften werden die Autoren, Arnd Kruger & Bernd We- demeyer herangezogen, um Einsichten in die Entwicklung der Fitnessbranche weiter zu vertiefen.

Das letzte Themengebiet Instagram ist bei weitem das jungste, neuste und modernste Themengebiet dieser Arbeit. Aus diesem Grund ist der Forschungsstand relativ gering. Dennoch gibt es viele Internetquellen, die die wesentlichen Informationen uber die neu- artige Social-Media-Plattform kundgeben. Die wichtigsten Informationsquellen dieser Ar­beit machten Marco Kratzenberg, Melchior Neumann und Ralph Scholze aus. Sie gren- zen Instagram gegenuber anderen Social-Media-Plattformen ab, klaren den Hintergrund der App Instagram und erlautern deren viele Funktionen.6

1.3 Zielsetzung der Arbeit

Ziel der Arbeit ist es herauszufinden, wie stationare Fitnessdienstleister auf die aktuelle Situation der Corona-Pandemie reagiert haben, da ihr Tagesgeschaft schlagartig ohne richtige Vorwarnung wegfiel. Zudem wird untersucht, ob die Social-Media-Plattform Ins­tagram dieses Wegbrechen der Strukturqualitat auffangen konnte, denn von Angesicht zu Angesicht war die Kommunikation mit den Kunden nicht mehr moglich.

1.4 Aufbau und Rahmenbedingungen

Die Arbeit wird, resultierend aus der Fragestellung, in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil, von Kapitel 2 - 5, gilt es alle theoretisch relevanten Aspekte zu erlautern und dar- zulegen. Im zweiten Teil der Arbeit wird dann auf Basis dessen die Empirie durchgefuhrt.

Im Kapitel 2 wird die Grundlage geschaffen. Zunachst wird der Dienstleistungsqualitats- begriff als solcher definiert. Daruber hinaus sollen die Phasen der Dienstleistungsqualitat naher betrachtet werden, um dann genauer auf die Qualitatssicherung einzugehen.

Im Kapitel 3 erfolgt zunachst die begriffliche und inhaltliche Prazisierung der stationaren, kommerziellen Fitnessdienstleister. Anschlieftend wird die Fitnessbranche naher be- trachtet und es folgt eine Konkretisierung der Arbeit.

Kapitel 4 beschreibt die letzte theoretische Grundlage fur die Beantwortung der Frage- stellung. In diesem Kapitel werden die Funktionen von Instagram naher analysiert. Zu- dem werden die Profile der Fitnessdienstleister auf der Plattform naher untersucht.

Im Kapitel 5 werden alle Themenbereiche abschlieftend zusammengefasst. Darauf folgt die Einleitung in die empirische Arbeit, d.h. die Leitfragen fur die empirische Untersu- chung werden gebildet. Die erarbeiteten Schlussfolgerungen aus dem Theorieteil sollen durch den folgenden empirischen Teil sorgfaltig gepruft werden.

Kapitel 6 beschaftigt sich mit der Empirie. Da der erste Teil der Arbeit keine Experten- meinungen mit einbezieht, wird in diesem Kapitel eine empirische Erhebung durchge- fuhrt. Mit Hilfe zuvor aufgestellter Hypothesen und Instagram Profil Analysen soll ein deutliches Ergebnis zu erkennen sein. Im empirischen Teil werden beispielsweise fol- gende Fragen erforscht:

Welche Ma&nahmen wurden wahrend des Lockdowns ergriffen, um die Schlie&ung zu kompensieren, da das Fitnessgebaude und die Fitnessgerate fur die Kunden nicht mehr zuganglich waren?

Wie haben die Betreiber Instagram kommunikativ genutzt, um ihre Verluste zu kompen- sieren?

Das Kapitel 7, ist das letzte Kapitel der Arbeit und stellt das Fazit dar. Der Abschnitt wird, im Anschluss der Empirie, eine Zusammenfassung der theoretischen- und empiri- schen Ergebnisse darlegen. Somit konnen alle Leitfragen endgultig beantwortet werden. Zudem folgt ein Ausblick wie das Themengebiet weiter erforscht werden kann bzw. wel- che Aspekte im Rahmen dieser Arbeit nicht weiter ausgefuhrt werden konnten.

2 Theoretische Fundierung

Die Basis der theoretischen Ausfuhrungen bildet der Begriff Qualitat, insbesondere die Strukturqualitat. Fur die nachfolgende empirische Studie ist ein konkretes Verstandnis der definierten Begriffe eine wesentliche Voraussetzung. Ein kurzer Uberblick uber das, was im Folgenden abgegrenzt und definiert wird:

- Qualitat - im Rahmen der Dienstleistung
- Drei Qualitatsdimensionen - Strukturqualitat
- Entwicklung der Strukturqualitat
- Qualitatssicherung

2.1 Dienstleistungsqualitat

Um Qualitat im Rahmen der Dienstleistung erklaren zu konnen, muss zunachst der Be- griff Dienstleistung definiert werden. Der Dienstleistungsbegriff ist in der Realitat als ein vielfaltiger Begriff anzutreffen.7 Der Forschungsbereich, welcher den Dienstleistungsbe- griff fur diese Arbeit am geeignetsten definiert, ist der Wirtschaftswissenschaft zuzuord- nen. In der okonomischen Theorie erfolgt eine Abgrenzung zwischen einen Sachgut und einer Dienstleistung.8 Eine Dienstleistung ist meistens immateriell, bindet einen externen Faktor, kann nicht aufbewahrt werden und erfolgt zeitgleich bei der Ab- und Aufnahme.

Durch die besonderen Eigenschaften der Dienstleistungen, ist die Qualitat der Dienst- leistung schwieriger zu bestimmen. Schaut man sich bspw. ein Sachgut an, kann oftmals der Unterschied zwischen einem qualitativen hochwertigen- und einem eher qualitativ minderwertigen Produkt schnell unterschieden werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 Verteilung der Eigenschaften bei Sach- und Dienstleistungen9

Anhand der Grafik wird deutlich, dass Sach- und Dienstleistungen meistens in verschie- denen Eigenschaften eingeteilt werden konnen. Unter Sucheigenschaften fallen Leistun- gen, die bevor der Inanspruchnahme auf ihre Qualitat gepruft werden konnen, bspw. Kleidung. Bei Erfahrungseigenschaften wird die Leistung zunachst in Anspruch genom- men und erst dann kann die Qualitat beurteilt werden. Ein treffendes Beispiel hierfur ist ein Friseurbesuch.9 10 Vertrauenseigenschaften sind Leistungen, die so komplex sind, dass auch nach der Inanspruchnahme ein Otto Normalverbraucher nicht beurteilen kann, ob die Leistung qualitativ gut war. Ein Arztbesuch wurde unter dieser Kategorie fallen. Demnach ist meistens die Qualitat von Sachgutern einfacher zu bestimmen.11

Die Qualitat der Dienstleistung muss daher abweichend betrachtet werden, da eine Be- urteilung deutlich komplexer ist. Nicht allein der Output der Dienstleistung ist von Rele- vanz, sondern auch die Rahmenbedingungen und die Prozesse zuvor. Aufterdem ist meistens die Wahrnehmung und die Erwartung der Kunden nur auf ein Qualitatsmerkmal gerichtet, z.B. die Freundlichkeit der Mitarbeiter oder eine schnelle Leistungsabwick- lung.12

„Da fur eine Dienstleistung eine Vielzahl solcher Einzelmerkmale bestehen und die isoliert betrachtet nicht zielfuhrend ist. werden die Merkmale zu so genannten Dimensionen der Dienstleistungsqualitat zusammengefasst. Damit werden die Qualitatsmerkmale in ihrer Gesamtheit greifbar gemacht.“13

Donabedian (1980) hat solch ein Dimensionen-Modell, welches die Qualitatsmerkmale greifbar macht, entwickelt. Das Konzept ist in drei Dimensionen aufgeteilt, Struktur-, Pro- zess- und Ergebnisqualitat, welche eine lineare Beziehung unterstellt ist.14 15 Das Modell wurde ursprunglich fur den medizinischen Bereich entwickelt, kann jedoch auf andere Arten von Dienstleistungen ubertragen werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2 Drei-Phasen-Schema der Dienstleistungsqualitat nach Donabedian'5

2.1.1 Strukturqualitat

Die Strukturqualitat ist die erste Dimension des Drei-Phasen-Modells nach Donabedian. In Bezug auf die Strukturqualitat werden diejenigen Aspekte berucksichtigt, die vor der eigentlichen Leistungserbringung sichergestellt werden mussen. Sie bildet das Funda­ment und die Voraussetzung im organisatorischen Rahmen einer Dienstleistung, damit eine Leistung uberhaupt durchgefuhrt werden kann.16 Strukturqualitat wird in mancher Literatur auch ,Potentialqualitat‘ genannt, da sie auschlaggebend ist wie qualitativ gut eine Dienstleistung werden kann.17

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 3 Eigene Darstellung - Die drei Dimensionen mit der Strukturqualitat als Fundament

Anhand der Darstellung ist die Bedeutung der Strukturqualitat zu erkennen, denn ohne ein solides und tragfahiges Fundament kann kein gutes Haus gebaut werden. Die Qua- litat verliert an Hochwertigkeit und Stabilitat, sobald die Strukturqualitat nicht langfristig belastbar ist.

Die Strukturqualitat umfasst konstante Charakteristika, sowohl die der materiellen als auch die der personellen Ressourcen.18 Unter materiellen Ressourcen lassen sich die Raumlichkeiten, die Umgebung bzw. der Standort der Einrichtung, das Gebaude an sich, sowie technische Ausrustungen und Maschinen zuordnen. Aufterdem gibt es bei man- cher Dienstleistung eine Besonderheit, die Atmosphare, die ebenfalls dazu zuordnungs- bar ist. Die personellen Ressourcen umfassen die Mitarbeiter und derer Qualifikationen. Unter Qualifikationen lassen sich der Aus- und Weiterbildungstand, die gesammelte Er- fahrung und Fahigkeiten zuordnen. Nicht aufter acht zu lassen sind auch finanziellen und organisatorischen Gegebenheiten. Darunter fallen Vertrage, Versicherung und Kon- zepte, an denen sich das Unternehmen ebenfalls orientieren muss.

Die Strukturqualitat umschlieftt verhaltnismaftig konstante Eigenschaften der Dienstleis- tung, die zur Aufrechterhaltung der potenziellen Verfugbarkeit erforderlich sind. Zudem garantiert sie, dass eine Wiederholung der Leistung unter nahezu identischen Bedingun­gen wieder erfolgen kann.19

Es sollte auch nicht unerwahnt bleiben, dass Kunden die Strukturqualitat haufig als Qua- litatsindikator fur nicht beobachtbare Qualitatsmerkmale, wie die der Prozessqualitat ab- leiten.20 „Mittels Inferenzen21 schlietten Kunden auf Qualitatsattribute, die sie nicht wahr- nehmen konnen.“ 22

2.1.2 Prozessqualitat

Die Qualitat einer Dienstleistung lasst sich nicht nur anhand der Strukturqualitat bestim- men. Es ist nicht nur relevant, welche Voraussetzungen in der vorherigen Phase ge- schaffen wurden, insb. die Nutzung der Ressourcen hat in der zweiten Dimension eine immense Bedeutung. Die Potentiale aus der Strukturqualitat werden in der Prozessqua- litatsphase genutzt und umgesetzt.

Der aktive Leistungserstellungsprozess wird hiermit eingeleitet und damit die zweite Phase nach Donabedian des Drei-Phasen-Modells einer Dienstleistung. Der Kunde hat in dieser Dimension eine besondere Rolle, denn er tragt als externer Faktor oder ein ihm gehoriges Objekt an der Leistungserbringung im Prozess mit bei.23

Die Prozessqualitat stellt die Gesamtheit aller Aktivitaten dar, indem sie sich ausschlieft- lich auf die Art und Weise der Leistungserbringung bezieht. Der Verlauf und die damit zusammenhangenden Prozesse der tatsachlichen Erstellung der Dienstleistung sind von grofter Wichtigkeit. In der vorherigen Phase sind die Rahmenbedingungen bereits gegeben, d.h. erst nach der Dienstleistung konnen diese verandert oder verbessert wer­den. Die Prozessqualitatsphase ist durch den externen Faktor dagegen relativ dyna- misch gestaltet.

Das Hauptcharakteristikum dieser Phase ist die Kommunikation. Dabei sind die Zuver­lassigkeit und die Reaktionsfahigkeit ein wesentlicher Bestandteil. Letztere sorgen fur einen flussigen Ablauf der Dienstleistung. Fur die zeitliche und sachliche Ausfuhrungs- qualitat sorgt die Zuverlassigkeit. Vor allem die interne Kommunikation ist bei der Zuver­lassigkeit in einem Team essential, bspw. wie fur eine Fuftballteam. Hinzu kommt, dass die Zuverlassigkeit auch Auskunft daruber gibt, ob die Leistung auf demselben Niveau mehrmals ausgefuhrt werden kann. Die Reaktionsfahigkeit umfasst die Umsetzungsqua- litat, d.h. auf die spezifischen Wunsche des Kunden eingehen zu konnen und diese um- zusetzen. Da der externe Faktor immer individuell ist, muss sich die Dienstleistung da- hingehend anpassen. Je mehr die Anpassung gelingt, desto besser die Qualitat. We- sentlich hierbei ist die Kommunikation mit dem Kunden, sodass sich die Wunsche her- auskristallisieren. Eine weitere Besonderheit dieser Phase ist das uno-actu Prinzip:

„Dies bedeutet, dass im Dienstleistungsbereich Produktion und Absatzmenge stets identisch sind. Nachfrageschwankungen machen sich sofort in vollem Umfang im Produktionsbereich bemerkbar. Da eine Lagerhaltung nicht moglich ist. mussen Dienstleister einen besonderen Fokus auf die Bewaltigung von Spitzenzeiten legen und dabei versuchen. Flexibilitat zu wahren.“24

2.1.3 Ergebnisqualitat

Die letzte und dritte Dimension des Drei-Phasen-Schemas der Dienstleistungsqualitat ist die Ergebnisqualitat. Sobald die zweite Phase des Modells nach Donabedian abge- schlossen ist, beginnt die dritte Phase. Hierbei „ruckt die Beurteilung der erfolgten Leis- tung bzw. des Ergebnisses des Dienstleistungs-prozesses in den Vordergrund.“25

Die Leistungserbringung einer Dienstleistung kann in zwei Kategorien differenziert wer- den. Die Resultate aus der Leistungserbringung konnen immaterielle und materielle Komponenten umfassen.26 Als Beispiel fur ein materielles Ergebnis lasst sich der Kfz- Mechatroniker anfuhren, der das Auto von einem Kunden wieder repariert. Das immate- rielle Ergebnis dagegen, ist z.B. der Motivationscoach, der dem Kunden durch motivie- rende Kommunikation zu seinen Zielen verhelfen soll. Daraus folgt, dass die Beurteilung beider Ergebniskategorien nicht identisch sein kann. Wahrend die Ergebnisse mit mate- riellen Komponenten objektiv beurteilt werden konnen, kann die Qualitat der immateriel- len Ergebnisse uberwiegend nur subjektiv betrachtet werden. Alleine der Kunde kann das Ergebnisse bewerten, da dies individuell auf ihn zugeschnitten sein sollte. Hinzu kommt, dass der Kunde das Resultat der Leistung eventuell mit vorherigen oder anderen Leistungsergebnissen vergleicht. Der Kunde kann somit abgleichen, ob das Ergebnis fur ihn selbst qualitativ zufriedenstellend ist.

Am Rande sei auch erwahnt, dass es eine weitere Unterteilung des Ergebnisses gibt. Hier wird zwischen prozessuales Ergebnis und Folgeergebnis unterschieden.27 Das pro- zessuale Ergebnis beendet den Leistungsprozess, wie z.B. der neue Haarschnitt nach dem Friseurbesuch. Wahrend das bei dem Folgeergebnis erst nach dem Ablauf eines variablen Zeitraums zu erkennen sei.28 Ein Patient geht zum Arzt und nach zwei Wochen hat sich an seinem Zustand nichts geandert, obwohl der Arzt es prognostizieren hatte. Das ware ein negatives Beispiel eines Folgeergebnisses.

2.2 Entwicklung der Strukturqualitat

Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung und Digitalisierung kommt es zu Verande- rungen auf den nationalen Markten. Wettbewerber konkurrieren miteinander nicht mehr nur regional, sondern mehr national und moglicherweise auch global. Wir befinden uns in einem Konsumentenmarkt29 30, in dem Unternehmen versuchen, im Wettbewerb gegen- uber den Konkurrenten stetig Vorteile zu gewinnen.

Das fuhrt dazu, dass das Qualitatsverstandnis der Konsumenten beeinflusst wird. Der Anspruch der Konsumenten steigt ebenfalls stetig an, wodurch heutige Qualitatsstan- dards nicht mit der damaligen Qualitat der Dienstleistungen ansatzweise zu vergleichen sind.

Generell bedeutet Qualitatsweiterentwicklung, „die Forderung von strukturellen Bedin­gungen, Prozessen und Konzeptionen, die zur Entwicklung von Qualitat notwendig sind. Qualitatsentwicklung impliziert also eine gezielte, schrittweise Entwicklung zu mehr Qua- litat (kontinuierliche Qualitatsverbesserung).“31

Da die Strukturqualitat ein Qualitatsindikator fur Kunden ist, steigt auch hier der An- spruch der Konsumenten. Zudem besitz die Dimensionen unmittelbare akquisitorische Bedeutung, mit denen die Kunden als erstes wahrend einer Dienstleistung in Beruhrung kommen.32 Demzufolge muss sich die Strukturqualitat ebenfalls dauerhaft weiterentwi- ckeln, um der heutigen gesamten Dienstleistungsqualitat gerecht zu werden.

Daher wird eine Strategie von Unternehmen zur Strukturqualitatsoptimierung ange- strebt, wobei die exakte Ausrichtung der Qualitatsmaftstabe der Unternehmen mit den Kundenerwartungen verknupft werden.33

2.3 Qualitatssicherung

Die Funktion der Qualitatssicherung, erlautert bereits der Begriff selbst. Dieser besteht aus zwei alleine stehenden Worten ,Sicherung‘ und ,Qualitat‘. Bezeichnungsgemaft dar- gestellt heiftt es, die Sicherung der Qualitat. Der Begriff sagt damit aus, dass die Qualitat der Dienstleistung durch die Qualitatssicherung bewahrt und gewahrleistet werden soll.

Laut dem Gabler Wissenschaftslexikon umfasst die Qualitatssicherung, „alle organisa- torischen und technischen Maftnahmen, die vorbereitend, begleitend und prufend der Schaffung und Erhaltung einer definierten Qualitat [...] einer Dienstleistung dienen. 133

Gemaft der Bundeszentrale fur gesundheitliche Aufklarungen bedeutet Qualitatssiche­rung, „die Sicherstellung eines angestrebten und durch den Einsatz geeigneter Mittel herstellbaren Qualitatsniveaus von [...] Dienstleistungen."34 35

Im Grunde genommen sagen die Definitionen aus, dass eine gegebene Qualitat durch bestimmte Maftnahmen sichergestellt wird, um die Qualitat bei der nachsten Dienstleis­tung erneut abrufen zu konnen. Daruber hinaus ist davon auszugehen, dass ein trans­parenter Qualitatsmanagementprozess, also sichtbar fur den Kunden, in Vorteilen, wie Vertrauensgewinnung des Kunden, resultieren kann. Hierzu ist es aber notwendig einen Qualitatsmanagementleitfaden fur die Mitarbeiter zu erstellen.

Das Ziel der Qualitatssicherung ist potenzielle Gefahren fruhzeitig zu erkennen, die auf die Qualitat der Dienstleistung Einfluss nehmen konnen. So sollte rechtzeitig reagiert und gegengewirkt werden konnen, sodass die Qualitat auf demselben Niveau erhalten bleibt.

3 Abgrenzung und Marktanalyse der Stationare Fit- nessdienstleister

Der Fitnessdienstleisterbegriff kann in zwei Worten unterteilt werden Dienstleister 1 und ,Fitness‘. Im Rahmen der Theoretischen Fundierung wurde der Dienstleistungsbegriff bereits beleuchtet.

Fur den Fitnessbegriff gibt es keine allgemein gultige Definition. Der Begriff stammt aus dem englischsprachigen Raum und steht im Grunde genommen fur Gesundheit und Eig- nung. Im Sportwissenschaft Lexikon nach Rothig, „ wird Fitness (F) allgemein als die Lebenstauglichkeit des Menschen sowie dessen aktuelle Eignung fur beabsichtigte Handlungen bezeichnet.36 Diese hangt wiederum stark von den aktuellen Lebensbedin- gungen, der Lebensfuhrung des Menschen und der Gesellschaft abhangt.37 Fitness dient somit als elementare Zielkomponente des Breitensports, die auf alltagliche Situa- tionen ubertragen werden konnen.38

Anhand des Fitnessverstandnisses und der Zusammenfuhrung beider Worte ,Fitness‘ und Dienstleister 1, lasst sich nun der Fitnessdienstleister, bzw. kommerzielle Fitnessan- bieter ableiten. Zu aller erst ist zu erwahnen, dass der Fitnessdienstleister einer Unter- kategorie der Sportanbieter angehort. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er sich auf die verschiedenen Formen der Fitnessgymnastik, die Ausfuhrung an Kraftmaschinen und anderen Geraten konzentriert, um die Fitness des Kunden zu steigern und die Korper- form zu verbessern.39 Die Besonderheit der kommerziellen Fitnessanbieter ist, dass sie versuchen durch den Einsatz zielgruppenorientierter Strategien, die veranderte Werte der Freizeit- und Sportbedurfnisse und die psychisch-gesundheitsorientierte Ausrichtung der Gesellschaft zu berucksichtigen.40

Ebenso relevant fur die folgende Empirie ist die Begriffsdefinition des ,Trainings‘. Trai­ning ist ein komplexer Handlungsprozess, der auf systematischer Planung, Ausfuhrung und Evolution basiert und nachhaltige Ziele in den verschiedenen Anwendungsfeldern des Sports, der Pravention und Rehabilitation verfolgt.“41 Vor allem die Wirkung der leis- tungsrelevanten Merkmale eines Sportlers um das Anforderungsprofil gerecht zu wer- den, werden hierbei als komplex bezeichnet.42 Ubertragen auf die Fitnessdienstleister heiftt dies, dass Kunden der kommerziellen Fitnessanbieter im Fitnessstudio sich sport- lich betatigen mussen, um deren Ziele zu erreichen, die sie sich unter Einbindung der Trainer-Anweisung selbst gesetzt haben.

Da nun alle fur das Kapitel relevanten Begriffe erlautert wurden, folgt nun die Fokussie- rung auf die kommerziellen Fitnessanbieter und die dazugehorige Fitnessbranche. Zu den Fitnessdienstleistern der kommerziellen Fitnessbranche im weiteren Sinne gehoren auch die Produzenten von Fitnessbekleidung, -ausrustung und -geraten, Fitnessanla- genbauer, Nahrungserganzungshersteller, Unternehmensberatungen und App-Entwick- ler hinzu.43 44

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

„Nach der jahrlichen Bestandsaufnahme des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) stellt Fitnesstraining, ungeachtet der Alters- und Organisationsstruktur, im Ver- gleich zu den klassischen Vereinssportarten die mitgliederstarkste Trainingsform in Deutschland dar und wachst weiter.“45 Zudem wachsen die anderen Trainingsformen im Vergleich zum Fitnesstraining nur sehr gering.46 Die Mitgliederzahl beim Fitnesstraining ist um 5,1 Mio. Kunden gestiegen, wobei der Fuftball bspw. nur einen Anstieg von 0,6 Mio. Mitgliedern verzeichnen konnte.47 Anhand der Grafik lasst sich so erkennen wie viel Umsatz in der Fitnessbranche generiert wird, auch wenn nicht alle Fitnessbranchen relevante Bereiche abgedeckt wurden.

Der gesamte deutsche Fitnessdienstleistermarkt hat im Jahr 2019 einen Gesamtumsatz von 5,51 Milliarden Euro netto verzeichnen konnen, das ist ein Anstieg von 3,4%.48 Ebenso ist die Anzahl an Anlagen gestiegen, um 3,5 %, womit der deutsche Markt ins- gesamt 9.669 Anlagen vorweist.49 Der Fitnesstrend ist auf dem deutschen Markt weiter- hin prasent.

Fitnessanbieter lassen sich in verschiedene Preissegmente und Kategorien einteilen. Um die Leitfrage dieser Arbeit konkret zu beantwortet, konzentriert sich der weitere Ver- lauf der Arbeit auf eine spezifische Kategorie in einem Preissegment.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Grafik spiegelt verschiedene Fitness-Kettenbetriebe wider, die entweder im Dis­count, Medium oder Premium Preissegment angesiedelt sind. Jenes ist an der Y-Achse zu erkennen, wo der durchschnittliche Monatsbeitrag der Mitglieder in Euro widergege- ben wird. Um Discounter handelt es sich, wenn die Monatsbeitrage durchschnittlich unter 30€ liegen, Medium Fitnessanbieter liegen zwischen 30€ und 65€ und Premium Fitness- dienstleister beginnen bei einem durchschnittlichen Monatsbeitrag von 65€. Die X-Achse wiederum zeigt das durchschnittliche jahrliche Mitgliederwachstum zwischen 2015 und 2019 in Prozent an.

Des Weiteren wird sich die Arbeit auf die Kettenbetriebe im Discounter Preissegment beziehen. Darunter zahlen Fitnessanbieter wie bspw. Clever Fit, FitX, Fit/One und die RSG Group, die weitere Aufteilungen aufweist. Unter anderem fallt unter die RSG Group, McFit, High5 und John Reed. Einige der aufgelisteten Fitnessdienstleister sind sowohl im Discount Segment als auch im Medium Segment vertreten. Auch dann finden sie in der weiteren Analyse Berucksichtigung.50

3.1 Strukturqualitat innerhalb der stationaren Fitness- dienstleister

Die Strukturqualitat spielt im Rahmen der Arbeit eine wesentliche Rolle. Schlieftlich wird sie als Beweisgegenstand fur die Analyse verwendet. Das Modell nach Donabedian ist ebenfalls auf die stationaren kommerziellen Fitnessanbieter ubertragbar, da auch sie Dienstleistungen anbieten. Das Potenzial einer guten Fitnessdienstleistung entsteht wahrend der Strukturqualitat, da sie das Fundament bildet.51

Folgende Charakteristika der Strukturqualitat sind im Bereich der Fitnessdienstleister besonders relevant: Mitarbeiter, Qualifikation, Maschinen und die Atmosphare. Ubertra- gen auf die Fitnessdienstleister entstehen folgende Beispiele:

Mitarbeiter z.B. der Fitnesstrainer: Der Fitnesstrainer ist maftgeblich daran beteiligt, dem Kunden zu seinen Zielen zu verhelfen, sei es sportlich oder gesundheitlich. Die Kernfunktion des Fitnesstrainers ist es, seine Kunden zu beraten, zu betreuen und zu motivieren. Hierzu braucht er eine kommunikative Personlichkeit und eine gewisse charakterliche Eignung in Verbindung mit einer hohen Sozialkompetenz und Ge- duld.52

Qualifikationen z.B. der Trainerschein: Ohne die Qualifikation des Trainerscheins kann der Trainer 1 seinem Beruf nicht nachkommen. Sie ist eine Grundvoraussetzung fur die Arbeit im Fitnessstudio als Trainer. Es gibt verschiedene Trainer-Lizenzen, A-, B­und C-Lizenz, wobei die A-Lizenz die hochste Qualifikationsstufe darstellt. Der Fitness­trainer sollte mindestens die B-Lizenz abgeschlossen haben, da die C-Lizenz nur als Trainer-Helfer-Schein fungiert.53 Das heiftt, dass er mit der C-Lizenz nicht aktiv als Trai­ner fungieren darf.

Maschinen z.B. die Fitnessgerate: Ebenso essenziell wichtig sind die Fitnessgerate bei einem stationaren Fitnessanbieter. Sie sorgen dafur, dass der Fitnessdienstleister dem Kunden einen weiteren Mehrwert bietet. Der Kunde kann durch die Vielseitigkeit und Unterstutzungsfunktion der Fitnessgerate seine Ziele besser vorantreiben. Zudem wird von den Kunden erwartet, dass eine grofte Auswahl an verschiedensten Geraten vorhanden ist.

Atmosphare z.B. das Fitnessfeeling: Hierbei handelt es sich um eine Besonderheit beim stationaren Fitnessdienstleister. Das sogenannte ,Fitnessfeeling‘ stellt die Atmo- sphare in einem Fitnessstudio da. Diese einzigartige Atmosphare in einem Fitnessstudio entsteht dadurch, dass jeder Kunde sein Ziel verfolgt. Hierdurch entstehen Sympathien untereinander, da jeder die Anstrengungen des anderen versteht. Es entsteht ein ge- genseitiger Respekt fureinander.

Die Begrifflichkeiten sind nicht komplett voneinander abgrenzbar, da die Ubergange der Charakteristika flieftend sind, wodurch es manchmal zu Uberschneidungen kommt. Es resultiert die Basis, die Strukturqualitat, der Fitnessdienstleistung. Daraus folgt die Pro- zessqualitat, der reibungslose Ablauf der Prozesse, vom bspw. Empfang des Kunden bis zur Verabschiedung des Kunden nach dem Training. Anschlieftend kommt es zur Ergebnisqualitat. Zum einen das prozessuale Ergebnis, wo der Kunde direkt nach dem Training befriedigt ist, da er seinen Korper bewegt hat.54 Deshalb werden Glucksgefuhle frei, die bei der Stressbewaltigung helfen.55 Zum anderen das Folgeergebnis, dass der Kunde bspw. groftere Muskeln an seinem Korper erkennt oder er beim nachsten Trai­ning mehr Leistung erbringen kann.56

3.2 Veranderungen am Arbeitsmarkt

Der kontinuierliche Aufbau von Fitnesseinrichtungen in Deutschland hat seinen Ur- sprung Ende der sechziger Jahre.57 Vor allem wurde er durch den Kampfsport und Bo­dybuilding hervorgerufen. Durch Idole wie Arnold Schwarzenegger entwickelten sich die Fitnessstudios mehr zu ,Hobby-Studios‘, wie sie heute in fast jedem Stadtteil zu sehen sind.58

„13,4 Prozent der deutschen Gesamtbevolkerung sind bereits Mitglied in einer der 9.343 Fitness- und Gesundheitsanlagen und die Branche ist mit mehr als 212.400 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von 5,33 Milliarden € (netto) ein wichtiger Wirtschaftszweig im deutschen Sportsektor.“59 (Stand 2018)

Nicht nur wirtschaftlich hat die Fitnessbranche einen enormen Stellenwert, sondern auch gesellschaftlich. Die Trends Work-Life-Balance, Healthy Lifestyle und generell gut aus- zusehen, bestarken den Fitnesstrend. Work-Life-Balance heiftt, dass ein ausgegliche- nes Verhaltnis zwischen beruflichen Tatigkeiten und freizeitlichen Aktivitaten geschaffen wird. „ Eine Work-Life-Balance mit klaren Regeln hilft Stress am Arbeitsplatz zu verarbei- ten.“ 60 Aufterdem steigert sich die Effizienz und die Konzentration des Arbeitnehmers wahrend der Arbeit. Ebenfalls wird so gewahrleistet, dass der Arbeitnehmer, nach der Arbeitszeit vollkommen abschalten kann und sich tatsachlich von der Arbeit erholt. Healthy Lifestyle ist der Gesundheitstrend, bei dem versucht wird dem, Korper generell eine ,gute Gesundheit 1 zu ermoglichen. Hierbei sind Hauptkomponenten, z.B. gesundes Essen, Korperliche Aktivitat und Bewegung, zu berucksichtigen.61 Heutzutage ist es et­was ganz Naturliches in einem Fitnessstudio angemeldet zu sein. Zudem wird es von der Bevolkerung als etwas Positives angesehen.

3.3 Prognose

Wie schnell sich die Branche entwickelt, ist anhand der damaligen Trends Anfang der 2000er Jahre zu erkennen, die heutzutage nur noch wenig Verwendung finden bzw. fast in Vergessenheit geraten sind, wie bspw. Callanetics oder Aerobic.

„Die deutsche Fitnessbranche hat sich in den letzten Jahren grundlegend verandertvon einer uberschaubaren Landschaft hin zu einem komplexen Okosystem. Kundensuchen nicht nur nach korperlicher Aktivitat, sondern auch nach besonderen Erlebnissen, Gemeinschaftsgefuhl, unkomplizierten Anwendungsmoglichkeiten und spurbaren, nachhaltigen Effekten im Alltag.“62

Bereits fruher gab es fur die Zukunft der Fitnessbranche weitestgehend optimistische Einschatzungen, besonders aufgrund der demografischen Erkenntnisse. Die Generatio- nen werden neben dem vermehrten Interesse an einer gesunden Lebensfuhrung auch die finanziellen Mittel hierzu aufbringen konnen.63 „Dieser Personenkreis erwartet um- fangreiche Angebote und eine hochwertige Gerate Ausstattung der Anbieter. Aber auch die steigende Zahl der Jugendlichen und Senioren, die sich aktiv fit halten wollen, ver- langt nach entsprechender marktorientierter Ausrichtung.“64

Die Prognose war nahezu perfekt, aufter dass die Digitalisierung nicht mitberucksichtigt worden ist. Die Digitalisierung ist namlich auch in der deutschen Fitnessbranche ange- kommen.65 Die deutsche Fitnessbranche wird vermehrt digitaler, ebenso die stationaren Fitnessdienstleister. Es werden vermehrt E-Gyms Maschinen in den Studios aufgestellt. Ebenso werden mehrere Apps entwickelt, die durch Smartphones und Smartwatches den medizinischen- mit dem sportlichen Aspekt verbinden. Generell werden weitere Gadgets eingefuhrt, die das Erfassen von Daten vereinfachen. Hierdurch konnen Kun- den ihren Status und Sporterfolge erkennen. Auch der Fitnesstrainer wird in Zukunft ver- mehrt mit dem Internet arbeiten und Apps zur Hilfe ziehen. Der Fitnesstrend wird beste- hen bleiben, aber die Hilfsmittel werden sich zunehmend digitalisieren.

4 Instagram

Im folgenden Teil der Arbeit wird der letzte grofte Bereich der Fragestellung beleuchtet. In Kapital drei wurde die Digitalisierung bereits erwahnt. Denn sie hat einen groften Ein- fluss auf unsere jetzige Zeit, sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich. Im Zuge der Digitalisierung entwickelten sich sogenannte Social-Media-Kanale, die heutzutage aus Marketing-Sicht essenziell fur Unternehmen sind.66 Instagram ist eine dieser Social-Me- dia-Plattformen, die zurzeit im Trend sind und taglich von Millionen von Menschen ge- nutzt wird.

4.1 Definition und Erlauterung

Instagram ist eine frei zugangliche Foto- und Video-Sharing App, die im Jahr 2010 von den Grundern Mike Krieger und Kevin Systrom entwickelt wurde. 2012 wurde die App wegen ihres rasanten Aufstiegs in kurzester Zeit vom Facebook Konzern fur etwa 1 Mil- liarde Dollar (760 Mio. Euro) ubernommen.67 Die App ermoglicht ihren Mitgliedern, Fotos und Videos zu bearbeiten und diese anschlieftend mit ihren Followern zu teilen.68 Mit- glieder dieser App konnen andere Nutzer abonnieren, sodass sie selbst zum Follower des abonnierten Nutzers werden, womit sie ihre Feed eigenstandig personalisieren kon- nen. Ein typisches Wiedererkennungsmerkmal sind die quadratischen Bilder. Durch das hochladen bzw. ,posten‘ der Bilder kann der Nutzer seine eigene Foto- und Videogalerie erstellen.69 Eine weitere wichtige Funktion ist, dass Bilder und Videos von der Commu- nity70 gelikt und kommentiert werden konnen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- Hashtag
- Instagram Direct-Messenger
- Bezahlte Anzeigen
- Instagram-Karussell
- Business Account
- Story Funktion
- Live Stories
- Instagram-TV
- Reels Funktion

Abbildung 6 Eigene Darstellung - Instagram Funktionen-Einfuhrungs-Zeitachse71

Die Abbildung spiegelt eine Zeitachse wider, die auf der einen Seite das jeweilige Jahr zu der, auf der anderen Seite, dazu gehorigen Neufunktion abbildet. Jedoch spiegelt die Zeitachse nicht alle Entwicklungsschritte wider, da Instagram nahezu monatlich ihre App weiterentwickelt.72 Daher wurde sich in der Abbildung nur auf die wesentlichen Entwick- lungen beschrankt. Instagram ist sehr zukunftsorientiert und passt sich immer wieder der gesellschaftlichen Nachfrage an. Dabei implementieren Sie auch neue Funktionen, die von der Konkurrenz inspiriert sind. Einige Beispiele hierfur sind: die Story Funktion von Snapchat73 und die Idee der Reels-Funktion von TikTok.74 Die markierten Funktio- nen in der Grafik werden im weiteren Verlauf der Arbeit naher beleuchtet.

[...]


1 Vgl. Kamberovic, & Schwarze (1998 S.13)

2 Spahn (2020)

3 Vgl. Bundesministerium fur Gesundheit (2020)

4 Vgl. Corsten, & Gossinger (2015, S.135)

5 Vgl. DSSV (2015)

6 Vgl. Scholze (2020)

7 Vgl. Burr, & Stephan (2019, S.32)

8 Vgl. ebn. (2019, S.38)

9 Bezold (1996, S.37)

10 Vgl. Corsten, & Gossinger (2015, S.135)

11 Vgl. ebn. (2015, S.135)

12 Vgl. Bruhn (2011, S.49)

13 Ebn. (2011, S.50)

14 Vgl. Corsten, & Gossinger (2015, S.135)

15 Ebn. (2015, S.135)

16 Vgl. Volkmar (1998, S. 64)

17 Vgl. Hoeth, & Schwarz (1997, S. 13)

18 Vgl. Rutten (2017, S.13)

19 Vgl. Lemme & Ochs (1998, S. 159)

20 Vgl. Steffen (2006, S. 48)

21 Bedeutung: Verarbeitetes Wissen aus logischen Schlussfolgerungen

22 Ebn. (2006, S. 48)

23 Vgl. Haller (2010, S. 12)

24 Ebn. (2010, S.12)

25 Bruhn (2011, S.50)

26 Vgl. Meyer (1994, o.S.)

27 Vgl. Haller (2010, S.12)

28 Vgl. ebn. (2010, S.12)

29 Bedeutung: Es gibt einen Angebotsuberhang und so sind Unternehmen gezwungen einen Wettbewerbsvorteil, zu kreieren, damit die Dienstleitung nachgefragt wird.

30 Kolip (2017)

31 Kolip (2017)

32 Vgl. Corsten, & Gossinger (2015, S.92)

33 Vgl. Bruhn (2011, S.43)

34 Voigt (o.D.)

35 Kolip (2017)

36 Prohl, & Rothig (2003, S.200)

37 Vgl. ebn. (2003, S.200)

38 Vgl. Schnabel, & Thies (1993, S.299)

39 Vgl. Prohl, & Rothig (2003, S.504)

40 Vgl. Rieger (2007, S.44f.)

41 Hottenrott, & Neumann (2016, S.12)

42 Vgl. Prohl, & Rothig (2003, S.606)

43 Vgl. Rieger (2007, S.45)

44 Vgl. Deutscher Olympischer Sportbund (2019)

45 Fitnessmanagement (2019)

46 Vgl. Eckdaten (2019)

47 Vgl. ebn. (2019)

48 Vgl. Deloitte (2020, S.6)

49 Vgl. ebn. (2020, S.6) Deloitte (2020, S.23)

50 Vgl. ebn. (2020, S.6) Deloitte (2020, S.23)

51 Vgl. Volkmar (1998, S. 64)

52 Vgl. Prohl, & Rothig (2003, S.602)

53 Vgl. Akademie fur Sport und Gesundheit (o.D.)

54 Vgl. Haller (2010, S.12)

55 Vgl. Kuhne (2020, S.104)

56 Vgl. Haller (2010, S.12)

57 Vgl. Kamberovic, & Schwarze (1998 S.13)

58 Vgl. ebn. (1998 S.13)

59 Fitnessmanagement (2019)

60 Wissenschaftsjahr (2018)

61 MedicineNet

62 Deloitte (2020, S.23)

63 Vgl. Kruger, & Wedemeyer (1995 S. 89)

64 Kruger, & Wedemeyer (1995 S. 89)

65 Vgl. Deloitte (2020, S.23)

66 Vgl. Marketing Insider Group (2018)

67 Vgl. Suddeutsche Zeitung (2012)

68 Vgl. Kratzenberg (2020)

69 Vgl. Systrom (2011)

70 Bedeutung: Beschreibt die Gemeinschaft auf Instagram, die jeder selbst kreiert, indem er Nutzer folgt und Nutzer ihm folgen.

71 Vgl. Neumann (2018)

72 Vgl. Ebn. (2018)

73 Vgl. Ionos (2019)

74 Vgl. Chip (2020)

Ende der Leseprobe aus 101 Seiten

Details

Titel
Fitnessstudios in der Corona-Pandemie. Instagram als Alternative zur Erhaltung der Strukturqualität?
Hochschule
Business and Information Technology School - Die Unternehmer Hochschule Iserlohn
Note
2,1
Autor
Jahr
2020
Seiten
101
Katalognummer
V1024906
ISBN (eBook)
9783346444394
ISBN (Buch)
9783346444400
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Stärken: - Einleitung und zentrale Fragestellung - Nachvollziehbarer Aufbau - Übergangsmanagement vom theoretischen zum empirischen Bereich - Einführung und Erläuterungen zur Methodik - Praxisorientierung - Literaturauswahl
Schlagworte
Sport, Fitness, Strukturqualität, Instagram, Fitnessdienstleister, Sportwissenschaft, Sportökonomie, Corona, Covid 19
Arbeit zitieren
Kenneth Mohrdieck (Autor:in), 2020, Fitnessstudios in der Corona-Pandemie. Instagram als Alternative zur Erhaltung der Strukturqualität?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1024906

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Fitnessstudios in der Corona-Pandemie. Instagram als Alternative zur Erhaltung der Strukturqualität?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden