Kritische Schulbuchanalyse zum Schulbuch "ABC der Tiere 2". Verwendung im Deutschunterricht für Leseanfänger


Seminararbeit, 2018

20 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Gesamtkonzeption des Schulbuchs
2.1 Allgemeines
2.2 Aufbau
2.3 Layout
2.4 Didaktische Kodierung
2.5 Differenzierung
2.6 Gesamteindruck

3 Kapitelanalyse

4 Resümee

5 Literaturverzeichnis und Internet-Quellen
Bücher / Prospekte
Internet-Quellen

Anhang

1 Einleitung

Das Schulbuch nimmt im heutigen Deutschunterricht nach wie vor eine zentrale Rolle als Arbeitsmaterial ein. Deswegen ist es wichtig, dass sich zukünftige Lehrerinnen und Lehrer damit auseinandersetzen und sie die Konzeption, sowie deren Vor- und Nachteile erkennen können.

Unter einem Schulbuch versteht man ein für den Unterricht verfasstes Lehr-, Lern, und Arbeitsmittel in Buch- oder Broschüreform.1 Die Aufgabe des Schulbuchs besteht unter anderem darin, den Lehrplan eines Faches zu erfüllen.

Bevor ein Schulbuch veröffentlicht wird, muss es ein staatliches Zulassungsverfahren durchlaufen, weswegen es ein indirektes Mittel zur staatlichen Beeinflussung ist. Überlegungen zur Schulbuchzensur reichen weit bis ins 16. Jahrhundert zurück. Heute regelt dies Artikel 7, Absatz 1 des Grundgesetzes.2 Neben der politischen Funktion ist auch eine pädagogisch-didaktische Funktion erkennbar: Das Schulbuch bietet jungen Gesellschaftsmitgliedern durch exemplarische Lerninhalte Bildung. Zudem ist es Werkzeug und Gegenstand des Lernens.

In dieser Hausarbeit soll die kritische Auseinandersetzung mit einem aktuellen Lehrwerk behandelt werden. Dabei wird im ersten Teil auf die Gesamtkonzeption des Schulbuchs, sowie auf ästhetische und didaktische Aspekte eingegangen. Danach wird eine Kapitelanalyse durchgeführt und am Ende ein Fazit gezogen.

2 Gesamtkonzeption des Schulbuchs

2.1 Allgemeines

Beim ABC der Tiere gibt es ein Spracharbeitsheft (kurz „SAH“) und eine Lesefibel. Das heißt, dieses Spracharbeitsheft wird als Schulbuch benutzt, da die Schülerinnen und Schüler zusammen mit der Lehrkraft darin Aufgaben besprechen und dann selbstständig bearbeiten. Außerdem wird das SAH für Hausaufgaben mit nach Hause genommen. Es ist also ein Schulbuchersatz. Die Fibel hingegen wird zum Lesen verschiedener Geschichten benutzt, die durch thematische Einheiten mit dem SAH verknüpft sind.

Der Bildungsplan und die Bildungsstandards sind die Grundlage für die Spracharbeitshefte des ABC der Tiere. Auch im Lehrerhandbuch wird die Funktion des SAHs folgendermaßen definiert: „Das Spracharbeitsheft erfüllt die Funktion eines Sprachbuches und des zugehörigen Schülerheftes.“3

Das ABC der Tiere ist der Lehrgang nach der Silbenmethode. Diese zeichnet sich durch ein silbengegliedertes, zweifarbiges Schreiben aus. Diese Methode erzieht die Schülerinnen und Schüler „(…) zu einem bewussten Umgang mit Schrift und verhindert viele Schreibfehler.“4 Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Silbenstift – unter den Kindern wird er auch oft als „Zauberstift“ bezeichnet. Die Farben Blau und Rot sind in einem Stift kombiniert, sodass die Kinder den Stift nach einer geschriebenen Silbe um 180° drehen müssen. Dieser Farbwechsel wirkt einer verkrampften Schreibhaltung entgegen und fördert ebenso die Hand- und Fingermotorik.5 Ein weiterer Vorteil zeigt sich durch einen strukturierten, schnelleren Schreibvorgang, da „(…) die Buchstaben zusammenhängend in automatisierten Silben verarbeitet werden. Beim Abhören einzelner Buchstaben stockt das Schreiben viel häufiger.“6

Neben dem Einsatz des Silbentrenners beim Schreiben, findet sich dieser auch beim Lesebuch wieder. Im Lehrerhandbuch des ABC der Tiere wurde dazu Folgendes verfasst:

Für den Leseanfänger ist der Silbentrenner eine große Hilfe. Die Kinder können erkennen, wie viele Buchstaben sie simultan verarbeiten sollen. Das Erlesen eines Wortes wird durch diese Darstellung entscheidend erleichtert. Leseanfänger, die ein Wort nicht überblicken, versuchen gewöhnlich die Wörter erst still zu lesen, um sie danach laut auszusprechen. Mithilfe des Silbentrenners können sie unmittelbar in Silben lesen und während des Lesens mit minimaler Verzögerung den Wortsinn erschließen.7

Die Wörter werden also in überschaubare Buchstabengruppen unterteilt und sind somit leichter für die Kinder zu decodieren. Die farblich markierten Silben werden sicher erfasst und führen zu einem sinnverstehenden Lesen. Der Leseprozess ist komplex und stellt hohe Anforderungen an den Leser.8 Daher ist es von großer Bedeutung, dass Kinder frühzeitig an ein sinnverstehendes Lesen herangeführt werden und Wörtern Bedeutungen zugeordnet werden, die dann zu größeren Sinneinheiten verbunden werden.9

Der Silbentrenner ist beim Lesen und Schreiben stets gegenwärtig. Im Lesebuch und im SAH ist dieser durch die Farben Blau und Rot dargestellt; in den Kopiervorlagen hingegen muss er in Schwarz und Grau benutzt werden.

2.2 Aufbau

Jeder thematischen Einheit des Spracharbeitshefts lassen sich Texte aus dem Lesebuch zuordnen, wodurch eine integrative Gesamtkonzeption deutlich wird. Für eine leichtere Handhabung ist das SAH zudem in einen Teil A und einen Teil B aufgeteilt.10 Dabei wird im Normalfall im ersten Halbjahr der zweiten Klasse mit Teil A gearbeitet und im zweiten Halbjahr mit Teil B.

Die Themen des Lesebuchs, als auch die Themen des Spracharbeitshefts, „(…) entstammen dem unmittelbaren Lebens- und Erfahrungsraum der Schüler.“11 Dadurch werden die Kinder mit lebensechten Themen zum Schreiben und Lesen motiviert.

Im ABC der Tiere 2 gibt es insgesamt zwölf Kapitel mit elf thematischen Einheiten. Teil A behandelt folgende sechs Themen: „Wieder in der Schule“, „Abc“, „Der Herbst ist wieder da“, Ich – Du – Wir“, „Advent – Weihnachten“ und „Durch das Jahr“. Teil B befasst sich mit den Märchen („Kennst du die Märchen?“), Frühling und Ostern (zweiteilig), der Welt der Bücher, Tieren als Freunde, und Sommerzeit – Piratenzeit.

In jedem Kapitel werden Kompetenzen wie Erzählen und Zuhören, Texte lesen und verstehen, Texte schreiben, Grammatik und Orthografie integrativ gefördert. Diese Kompetenzen werden im Inhaltsverzeichnis des SAHs mit fünf farbigen Punkten gekennzeichnet. Vor jeder Seitenüberschrift befindet sich also mindestens ein Punkt einer Farbe. Dabei wurde der Kompetenz „Sprechen und Zuhören“ ein grüner Farbpunkt zugeordnet; „Schreiben“ wurde gelb gekennzeichnet; der Kompetenz „richtig schreiben“ wurde Braun zugeordnet; „Lesen – mit Texten und Medien umgehen“ wurde rot markiert und „Sprache und Sprachgebrauch untersuchen“ bekam die Farbe Dunkelblau. So hat die Leserin / der Leser einen schnellen Überblick über die einzelnen Kompetenzen, die in einem Kapitel bearbeitet werden.

2.3 Layout

Bei der ersten Betrachtung des Inhaltsverzeichnisses des SAHs fallen der Leserin / dem Leser diese vorher genannten farbigen Punkte vor jeder Seitenüberschrift auf.12 Die Legende dazu befindet sich unten auf der Seite, die weder durch einen Kasten, noch durch andere Hinweise gekennzeichnet ist oder hervorgehoben wird. Normalerweise wird zuerst eine Legende oder ein Leitsystem angegeben und dann der Inhalt aufgelistet, sodass der Leserin / dem Leser direkt klar wird, um was es sich bei dieser farblichen Markierung handelt. Diese Vorgehensweise wurde bei der Auflistung der Kompetenzbereiche nicht berücksichtigt. Die Leserin / der Leser versteht die Zweckerfüllung dieser Punkte somit zunächst nicht, oder versteht diese erst nach intensiverem Betrachten der Seite. Durch eine visuelle Hervorhebung der Legende hätte man diesen Nachteil umgehen können.

Auf der darauffolgenden Seite wird ein weiteres Leitsystem vorgestellt. Hier werden die Symbole für die Schülerinnen und Schüler erklärt, die sich durch das ganze Arbeitsheft ziehen. Vor jeder Aufgabe finden die Kinder jeweils eines der vorher geklärten Symbole.13 Hierauf werde ich im nächsten Unterpunkt mehr eingehen, da es sich bei dieser Legende um eine wichtige didaktische Kodierung handelt.

Bei den benutzten Grafiken und Bildern wird zwischen realistischen und illustrierten abgewechselt. Auf dem Hefteinband findet man eine Weltkugel; auf ihr stehen im Kreis angeordnet Kinder unterschiedlicher Nationen und körperlicher Zustände, die sich an den Händen halten. Mit der neuen Auflage des ABC der Tiere hat sich dieses Layout auch verändert. Die Kinder und die Weltkugel sind nun nicht mehr einheitlich illustriert, sondern wurden mit echten Gesichtern versehen. Dabei haben die Kinder noch immer illustrierte Kleidung an. Dieser Stilbruch hat zur Folge, dass sich die Schülerinnen und Schüler darin leichter wiederfinden und sich davon direkt angesprochen fühlen.

Ab Seite 10 wird weiterhin abwechselnd mit Bildern und Illustrationen gearbeitet.14 Auf Seite 22 wird das Thema „Nach dem Abc ordnen“ mit Tiernamen behandelt. Hier wurden reale Bilder eingefügt. Ich denke, dass Kinder, die diese Tiere noch nicht gesehen haben, auf diese Weise die Möglichkeit haben sie „in Natura“ zu sehen, beziehungsweise ein natürliches Bild vor Augen zu haben.15 Auf der folgenden Seite werden realistische Bilder und illustrierte erneut abwechselnd benutzt.16 Die jeweiligen Bildrechte findet man auf der letzten Seite unter der Überschrift „Bildquellenverzeichnis“. Dieses Layout ist kindgerecht gestaltet und lädt die Kinder zum Arbeiten ein.

Ein weiteres Merkmal, welches sich durch das gesamte SAH zieht, ist die farbliche Markierung der Fußnote. Im Inhaltsverzeichnis wurde jedem Kapitel eine Farbe zugeordnet. Diese findet man in der Fußnote wieder, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, wann ein neues Kapitel anfängt.17

Die Spaltenschreibweise kommt des Öfteren zum Einsatz: Wenn die Kinder beispielsweise Nomen in eine Tabelle eintragen sollen, so wurde diese Schreibweise benutzt, um Platz zu sparen und die Seite übersichtlicher zu gestalten.18 Müssen die Kinder jedoch einen ganzen Text schreiben oder abschreiben, so wurde auf die Spaltenschreibweise verzichtet und es wurden Zweitklasslineaturen vom linken bis zum rechten Seitenrand eingefügt, damit die Kinder (wie im Heft) durchgängig schreiben lernen.19

Der Schrifttyp ändert sich je nach Funktion der jeweiligen (Über-)Schrift. Dabei wird zum Beispiel bei Seitenüberschriften ein kursiver, dicker Typ verwendet; bei Aufgabenstellungen hingegen ein normaler, nicht-kursiver Typ benutzt.20 Die Schriftgröße ändert sich ebenfalls dementsprechend. Überschriften sind größer, Aufgabenstellungen und sonstige Wörter werden kleiner dargestellt.

Um die Schriftart und -größe zu ermitteln, habe ich dem Mildenberger Verlag eine E-Mail mit meinem Anliegen geschrieben (s. Anhang). Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass dies Angaben seien, die man nicht ohne weiteres abrufen könne und zunächst überprüft werden müsse, ob diese überhaupt kommuniziert werden dürften. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich bei solchen (meiner Meinung nach „einfachen“) Angaben um Geheimnisse handelt. Deshalb habe ich mich selbst erkundigt und mit Lehrerinnen gesprochen, die dieses Lehrwerk derzeit benutzen und Zusatzarbeitsblätter mit genau dieser Schriftart dazu erstellen. Es hieß, dass man diese Schriftart im Internet herunterladen kann und dann in Programmen wie MS Office Word nutzen kann. Ich denke, dass es sich hierbei um die „Druckschrift Süd“ handelt, da „(…) einige Buchstaben zwecks eindeutiger Identifizierung etwas anders als in den standardisierten Druckschriften“ vorzufinden sind.21 Bei dieser extra formatierten Schriftart fällt der Leserin / dem Leser schnell auf, dass der Buchstabe „a“ ein rundes a ist und die Buchstaben „l“ und „t“ jeweils einen kleinen Haken unten am Ende haben. Diese Druckschrift wurde bereits so in Klasse 1 eingeführt und nun weiterverwendet, damit keine Interferenzen entstehen, da Schülerinnen und Schüler dazu angehalten werden auf jede Kleinigkeit eines Buchstabens zu achten und sauber und formgerecht zu schreiben.

2.4 Didaktische Kodierung

Um Wiederholungen bei diesem Unterpunkt zu vermeiden, fasse ich die vorher genannten Informationen kurz zusammen.

Das Farbleitsystem, welches sich im Inhaltsverzeichnis findet, erfüllt die Aufgabe einer transparenten Auflistung der einzelnen Kompetenzen.

Die Piktogramme, die vor jedem Arbeitsauftrag zu finden sind, werden ebenfalls zu Beginn aufgelistet und erläutert.22 Dadurch wissen die Schülerinnen und Schüler was bei einer Aufgabe konkret von ihnen verlangt wird und können diese selbstständig bearbeiten. Bei diesen Piktogrammen handelt es sich um illustrierte Gegenstände oder Personen. In der Legende finden sich folgende Symbole mit dazugehöriger Beschreibung:

- Zauberstift: Schreibe in das Spracharbeitsheft.
- Heft: Schreibe in dein Heft.
- Klatschende Hände: Sprich und klatsche dazu. (Info: Rhythmisiertes Sprechen und Klatschen der Kontrastpaare als Grundlage zur richtigen Schreibung der doppelten Mitlaute.)
- Aufgabennummer mit einem roten Kreis unterlegt: Diese Aufgabe kannst du zusätzlich bearbeiten.
- Schatztruhe: In der Schatztruhe steht, was auf dieser Seite besonders wichtig ist.
- Sprechblase: Klassengespräch
- Zwei Kinder: Partner- oder Gruppenarbeit
- Drei Kinder: Ich – Du – Wir
- Kind mit Sprechblase: Über Lernen sprechen
- Kind mit Maske in der Hand: Rollenspiel

Die Aufgabennummern im SAH sind durchgehend farblich markiert und weisen somit auf den Schwierigkeitsgrad, beziehungsweise das Niveau, der Aufgabe hin. Blau steht hierbei für den Anforderungsbereich 1, Grün für den Anforderungsbereich 2 und Rot für den Anforderungsbereich 3. Der Leserin / dem Leser fällt relativ schnell auf, dass der Anforderungsbereich 3 nicht auf jeder Seite des SAHs zu finden ist. Hier handelt es sich um Aufgabenstellungen, die über das „Basiswissen“ des durchschnittlichen Zweitklässlers hinwegreichen. Oft sind diese Aufgaben mit einem speziellen Wortschatz und einer gewissen Reflexionsfähigkeit verbunden.

In der unteren Leiste, der Fußnote, stehen in Stichworten aufgelistet Informationen über die jeweilige Seite. Diese beinhalten die verschiedenen Arbeits- beziehungsweise Kompetenzbereiche des Faches Deutsch.23

2.5 Differenzierung

Mit der neuen Auflage des ABC der Tiere bekam das Wort „Differenzierung“ eine neue Bedeutung zugeordnet: „Die Schülermaterialien für Klasse 1 und 2 liegen in einer Standard-Ausgabe (…) und einer Kompakt-Ausgabe (…) vor.“24 Das bedeutet, dass die Kompakt-Version den gleichen Inhalt auf einem vereinfachten Niveau als die Standard-Ausgabe bietet. Dies geschieht beispielsweise durch eine insgesamt reduziertere Textmenge, eine verlängerte Silbenschule und eine spätere Einführung von Wort-Bild-Sätzen.25

Innerhalb der Standard-Ausgabe wird durch die vorher genannten Anforderungsbereiche erneut differenziert. Um dies zu verdeutlichen, habe ich mir eine Aufgabenstellung von Seite 39 zum Thema Verben mit doppeltem Mitlaut ausgesucht: „1. Warum schreiben wir ‚rennt‘ mit nn? Begründet.“26 Diese Aufgabe wurde dem Anforderungsbereich 3 zugewiesen, da Kinder zur Beantwortung der Frage Wissen zu Rechtschreibregeln beherrschen müssen. In diesem Fall bedeutet das konkret, dass die Schülerin / der Schüler die Mitsprechstrategie erworben haben muss und von einem einsilbigen Wort ein zweisilbiges herleiten kann, bei dem dann deutlich der doppelte Mitlaut herausgehört werden kann. „Die Einsilber sind dann Nachdenkwörter auf der Basis der Zweisilber.“27

Eine weitere Differenzierung findet sich auf der gleichen Seite bei Aufgabe 3. Hier wurde die Aufgabennummer mit einem roten Kreis unterlegt, was auf eine Zusatzaufgabe hinweist. Diese Art der Markierung bedeutet, dass die fertigen Kinder „(…) eine zusätzliche Aufgabe aus dem gegenwärtigen Arbeitsbereich (…)“ bekommen.28 Diese Mikrostruktur der inneren Differenzierung wird auch ‚Nachgehende Differenzierung‘ genannt. Es handelt sich um eine „Sachlösung auf der Basis von Fundamentum und Additum“29.

[...]


1 Vgl. Laubig / Peters / Weinbrenner 1986, S. 7.

2 Vgl. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (o.J.): Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Artikel 7. Online unter: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_7.html [Zuletzt eingesehen am 01.03.2018 um 15:43 Uhr]

3 Fink u.a. 2012, S. 7.

4 Ebd., S. 11.

5 Vgl. Mildenberger (o.J.): Silbenstifte für das Schreiben in Silben. Online unter: http://www.abc-der-tiere.de/lehrer/version-2010/abc-der-tiere-1/schuelermaterialien/silbenstifte/ [Zuletzt eingesehen am 06.03.2018 um 12:03 Uhr]

6 Fink u.a. 2012, S. 25.

7 Fink u.a. 2012, S. 24f.

8 Vgl. Abraham / Knopf 2016, S. 13.

9 Vgl. ebd., S. 13.

10 Vgl. Fink u.a. 2012, S. 19.

11 Ebd., S. 7.

12 Vgl. Kuhn / Mrowka-Nienstedt 2016, S. 2f.

13 Vgl. ebd., S. 3.

14 Vgl. ebd., S. 10.

15 Vgl. Kuhn / Mrowka-Nienstedt 2016, S. 22.

16 Vgl. ebd., S. 23.

17 Vgl. ebd., S. 4 – 15.

18 Vgl. ebd., S. 7f.

19 Vgl. ebd., S. 9.

20 Vgl. ebd., S. 4.

21 Medienwerkstatt Mühlacker 2018: Druckschriften. Online unter: http://www.schulschriften.de/html/druckschrift.html [Zuletzt eingesehen am 26.03.2018 um 16:35 Uhr]

22 Vgl. Kuhn / Mrowka-Nienstedt 2012, S. 2f.

23 Vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg [Hrsg.] 2016, Fach: Deutsch. Online unter: http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/GS/D [Zuletzt eingesehen am 28.03.2018 um 16:28 Uhr]

24 Mildenberger (Prospekt) 2018, S. 5.

25 Vgl. ebd., S. 12.

26 Vgl. Kuhn / Mrowka-Nienstedt 2016, S. 39.

27 Abraham / Knopf 2016, S. 104.

28 Bönsch 2009, S. 75.

29 Ebd., S. 75.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Kritische Schulbuchanalyse zum Schulbuch "ABC der Tiere 2". Verwendung im Deutschunterricht für Leseanfänger
Hochschule
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Veranstaltung
Fachdidaktisches Orientierungswissen
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
20
Katalognummer
V1027334
ISBN (eBook)
9783346432452
ISBN (Buch)
9783346432469
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Deutsch, Fachdidaktik, Schulbuch, Schulbuchanalyse, ABC der Tiere, Deutschdidaktik
Arbeit zitieren
Jalda Kalhor-Moghaddam (Autor:in), 2018, Kritische Schulbuchanalyse zum Schulbuch "ABC der Tiere 2". Verwendung im Deutschunterricht für Leseanfänger, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1027334

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kritische Schulbuchanalyse zum Schulbuch "ABC der Tiere 2". Verwendung im Deutschunterricht für Leseanfänger



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden