Dinosaurier - Werdegang der Dinosaurier


Referat / Aufsatz (Schule), 2001

4 Seiten


Gratis online lesen

Dinosaurier

Urreptilien, Dinosaurier, Meeresechsen und Flugechsen

Dinosaurier, (griech. deinos gewaltig, sauros Echse), fossile Reptilien der Trias - bis Kreidezei t. Lange stellten die Dinosaurier die beherrschende Wirbeltiergruppe der Erde dar, zu denen mit dem Diplodocus (22 m lang) und dem Brontosaurus (über 25 m lang) einige der größten Tiere, die es je gab, gehören. Die Dinosaurier starben vor etwa 65 Millionen Jahren aus. Seit den ersten Funden von Saurierfossilien in England 1822 wurden viele weitere, besonders in Nord-Amerika, entdeckt.

Für den Grund ihres Aussterbens wurden viele Theorien entwickelt (u.a. Klimaveränderungen durch Vulkanausbrüche oder Meteoreinschläge, die Ausbreitung der lebenstüchtigeren Säugetiere), die bis jetzt aber nur Hypothese darstellen.

Trias (225Mio.-195Mio. Jahre v. Ch.)

Erde

- nur 1 Kontinent (Pangaea)
- anfangs nur Wüste mit wenig Bäumen
- spätes Trias waren Farnwiesen stark verbreitet
- nur 1 Jahreszeit nämlich Sommer wurde unterteilt in 9 Monate Trockenzeit (40°C) und 4 Monate Regenzeit (20°C) unterteilt
- Ende der Trias entstanden die ersten Dinosaurier

Lebewesen

Ceolophysis

- sehr leicht gebauter 2.50 m langer Dinosaurier
- lief auf 2 Beinen
- Fleischfresser ernährte sich von Plazerias

Plateosaurus

- verwandt mit Ceolophysis
- 4 t schwer
- lief auf 4 Beinen
- mit ihnen begann das Zeitalter der Dinosaurier

Petainosaurus Flugechse

- leichter Knochenbau
- Herrscher der Lüfte

andere Tiere dieser Zeit waren z.B.:

- Plazerias lt schwer
- Zylodontian halb Reptil halb Säugetier (Fell)
- Postosokos größter Fleischfresser seiner Zeit
- 6 m lange Panzerechse
- Libelle
- Skorpione

Jura (195 Mio. - 140 Mio.Jahre v.Ch.)

Erde

- Welt wurde grüner es bildeten sich viele Nadelwälder
- feuchtes Klima
- Pangaea bricht auseinander
- Zwischen 50 m hohen Mammutbäumen wuchsen Farnwiesen
- es bildeten sich kleinere Inseln
- im späten Jura stand der Meeresspiegel 200 m höher als heute

Lebewesen

Diplodocus 25 m lang

- lief auf 4 Beinen
- gehört zur Familie der Sauropoden
- bis zu 40 m lang werden
- konnte bis zu 100 Jahre werden

Brachiosaurus bis zu 45 m lang

- lief auf 4 Beinen
- etwa 70-90 t schwer
- fraßen hauptsächlich Mammutbaumblätter

Telosaurus kleine Flugechse

- verbrachte sein ganzes leben auf Rücken von Brachiosaurus

Stegosaurus 6 m lang

- gehört zur Familie der Sauropoden
- hatte Hornplatten zur Abschreckung und 4 Dornen am Schwanz zur Verteidigung
- hatte sehr kleines Gehirn

Allosaurus einer der wenigen damals lebenden Saurier

- ging auf 2 Beinen und wurde 12 m lang
- war der mächtigste Raubsaurier der Jura

Ornithomimus 4 m lang

- lebte im Wald
- ist direkter Vorfahre der Vögel

Meer

Liopleurodon gefürchtetste Tier der Jura

- 30 m lang und 150 t schwer
- größter Fleischfresser der Welt
- hatte 4 Flossen und war Lungenatmer

Ichtyosaurus 1 m -12 m lang

- gebar lebendige Junge
- war Lungenatmer

andere Tiere waren z.B.:

Ammoniten

- Haie (Hybalus)
- Tintenfische
- Fische

Kreide (140 Mio.-65,5 Mio. Jahre v.Ch.)

Erde

- herrscht gemäßigtes Klima - warme Sommer und kalte Winter
- ende der Kreide gab es viele Vulkane
- durch die Vulkane bedeckte Schwefel größten teile des Landes
- Laubbäume verdrängten die Nadelbäume und die ersten Blütenpflanzen hatten sich entwickelt
- Atlantik war 300 km breit

Lebewesen

Pterosaurus Flugechse gehört zur Familie der Pterosaurier

- 6 m Flügelspannweite sehr leichter Knochenbau
- Flughäute aus Haut

Ornitokairus 12 m Flügelspannweite

- wog max. 100 kg, wurde bis zu 40 Jahre alt
- flog mehrmals in seinem Leben um die Erde
- Flügelhäute aus Haut

Iguanodon erfolgreichster Dinosaurier aller Zeiten

- erster Dinosaurier mit Mahlzähnen zum Zerkleinern von Nahrung
- konnte aufrecht stehen, 5 m hoch und 7 m lang
- europäischer Iguanodon war größer als der nordamerikanischer Iguanodon

- Euoplocephalus 6 m lange Panzerechse

- voll gepanzert
- hatte keine Feinde

Triceratops gehört zur Familie der Ceratopsier

- benutzte seine Hörner zum Schutz und zum Imponieren der weiblichen Triceratops

Tyrannosaurus ( T- Rex )

- 5 t schwerer 13 m langer Fleischfresser
- hatte zurückgebildete Vorderbeine wurden zu kurzen Armen
- bestausgestatteter Raubsaurier

andere Tiere waren:

- Schlange - erstmals entwickelt
- Helenasaurus - kleiner flinker Säuger
- Vögel
- Schildkröte

4 von 4 Seiten

Details

Titel
Dinosaurier - Werdegang der Dinosaurier
Autor
Jahr
2001
Seiten
4
Katalognummer
V103068
Dateigröße
472 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Dinosaurier, Werdegang
Arbeit zitieren
Peter Margis (Autor), 2001, Dinosaurier - Werdegang der Dinosaurier, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/103068

Kommentare

  • Gast am 1.9.2002

    Fehler im Detail.

    Das ganze ist ja ganz nett, allerdings stecken die Fehler im Detail, so wurde der Liopleurodon keine 30mlang und der Ornithomimus war auch kein direkter Vorfahre der Vögel um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. Überhaupt scheint das ganze Referat stark auf der BBC-Doku "Dinosaurier" zu basieren ohne dabei jedoch Informationen sachgerecht umzusetzen. Wer Wert darauf legt ein fehlerfreies Referat zu machen sollte sich davor hüten dieses als Vorlage zu nehmen.

Im eBook lesen
Titel: Dinosaurier - Werdegang der Dinosaurier



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden