Erarbeitung einer Balanced Chance and Risk Card anhand eines fiktiven Logistikunternehmens


Hausarbeit, 2020

36 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Ziel der Arbeit ist es, eine BCR-Card am Beispiel eines fiktiven Logistikunternehmens zu erarbeiten und in diesem Zusammenhang der Leitfrage nachzugehen, welchen Chancen und Risiken die Logistikunternehmen grundsätzlich gegenüberstehen. Dazu wird zum einen auf wissenschaftliche Quellen zurückgegriffen, aber auch Zeitschriftenartikel, White Paper und Internetquellen genutzt.

Durch die zunehmende Dynamik von Veränderungen sowie die wachsende Komplexität des Marktes werden Unternehmen stets vor neue Herausforderungen gestellt. Makroökonomische, politisch-rechtliche, technologische, sozio-kulturelle sowie ökologische Rahmenbedingungen sind angesichts ihres kontinuierlichen Wandels immer mit neuen Chancen und Risiken verbunden. Eine gefestigte Marktposition sowie ein ausgebauter Wettbewerbsvorteil können nur erreicht werden, indem Unternehmen die gegebenen Chancen nutzen und sich auf die damit verbundenen Risiken vorbereiten.

Der europäische Logistiksektor verzeichnete im Jahr 2019 ein Wachstum von rund 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ergibt ein Logistikvolumen von 1,120 Milliarden Euro, wobei 50 Prozent von Logistikdienstleistern erbracht werden. Hinzu kommt, dass in Europa rund 19 Milliarden Tonnen durch den Logistiksektor transportiert wurden, was einer Zahl von rund 37 Tonnen pro Kopf der Bevölkerung entspricht. Verbunden mit diesem Wachstum entstehen für die Logistikunternehmen Herausforderungen, Chancen und Risiken. Drohende Handelshemmnisse, die aus dem starken Einfluss des Welthandels auf die Logistik resultieren, verunsichern die Logistikunternehmen zusätzlich. Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitsaspekte für die Logistik immer wichtiger. Vorschriften und Auflagen, die auf politischer Ebene entstehen, stellen die Unternehmen zusätzlich vor neue Konflikte. Die Logistik leidet seit geraumer Zeit unter einem negativen Image. Die Transportbranche steht in diesem Zusammenhang besonders unter Druck, denn die Transportlogistik ist für etwa 40 Prozent der klimatischen Schäden auf der Welt verantwortlich und gilt als Hauptquelle für Emissionen. Da 97 Prozent der LKW mit Diesel betrieben werden, sind diese Verkehrsmittel besonders umweltschädlich.

Details

Titel
Erarbeitung einer Balanced Chance and Risk Card anhand eines fiktiven Logistikunternehmens
Hochschule
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Note
1,7
Jahr
2020
Seiten
36
Katalognummer
V1038358
ISBN (eBook)
9783346448842
ISBN (Buch)
9783346448859
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Controlling, balanced chance and risk card, BSC, Logistik, Unternehmen
Arbeit zitieren
Anonym, 2020, Erarbeitung einer Balanced Chance and Risk Card anhand eines fiktiven Logistikunternehmens, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1038358

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Erarbeitung einer Balanced Chance and Risk Card anhand eines fiktiven Logistikunternehmens



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden