Rhythmikstunde für Vorschulkinder mit dem Igelball


Unterrichtsentwurf, 2021

5 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Rhythmik Stunde

mit dem

„Igelball“

Situationsanalyse:

Wir haben uns fur die Rhythmik Stunde 10 Vorschulkinder ausgesucht. Die Kinder haben bereits einige Rhythmik Stunden mit uns gehabt. Dadurch ist den Kindern das Signal „Glockenschlag“ bekannt. Sie wissen das wir dieses Signal benutzen, um uns an unseren Platz zu setzen. Ertont der Glockenschlag zweimal, so ist den Kindern bekannt das sie aufraumen sollen. Zudem sind die Lieder den Kindern bereits bekannt. Der Erzieher stellt jeweils einen von uns beiden dar und die Rolle wird abwechselnd ubernommen.

Material:

- 10 x Stuhle
- Namenschilder
- 5 x Igelball Farbe (x) / Farbe (x)
- 5x Reifen
- Abdecktuch
- GroBe Decke
- USB - Stick mit Musik
- USB - Player
- Die Geschichte des kleinen Igels
- Glocke

Vorbereitung:

- Stuhle werden in einem Halbkreis in einer Ecke des Raumes aufgestellt. Der Erzieherstuhl steht in der Mitte vor dem Halbkreis. Die Namensschilder stehen auf den Stuhlen. In der Mitte des Raumes liegt ein Reifen, in dem die Igelballe abgedeckt mit dem Tuch liegen. Die restlichen Materialien stehen am Rand abgedeckt.

Einstieg:

- Jedes Kind setzt sich auf den Stuhl mit seinem Namenschild. Die Kinder und der Erzieher singen zusammen das BegruBungslied. Nach dem Lied darf ein ausgesuchtes Kind sein Namensschild in die Mitte stellen und die Kinder klatschen und rufen den Namen zu den Silben mit.

Liedtext: Hallo, Hallo, schon, dass du da bist. Hallo, Hallo, schon, dass du da bist.

Die Hacken und die Spitzen, die wollen nicht mehr sitzen.

Die Fersen und die Zehen, die wollen weitergehen.

Hallo, Hallo, schon dass du bist.

Ubungseinheit: Soziale Ubung, Konzentrationsubung,

Ziel: Forderung sozialer Verhaltensweisen (Kontaktaufnahme durch Stimme)

Hauptteil:

- Die Kinder sitzen weiterhin im Stuhlkreis. Wir besprechen im Kreis, welche Tiere Winterschlaf machen. (Igel, Braunbar, Eichhornchen). Dann folgt das Lied 1,2,3 im Sauseschritt.
- 1, 2, 3 im Sauseschritt - gehen alle Kinder mit Die (Braunbaren / Igel / Eichhornchen) sind nun an der Reih und gehen an uns vorbei.
- Die Kinder bewegen sich nun entsprechend des Tieres (Selbsterproben) durch den Raum und machen dessen Gerausche nach.
- Fangt der Erzieher an die letzte Strophe zu singen, fuhren die Kinder die Bewegungen aus dem Lied aus.
- Bucken, strecken, rundum drehen - viermal klatschen, stampfen, stehen.
- Das Ganze wird mit allen 3 Tierarten durchgefuhrt.

Ubungseinheit: Ordnungsubung, phantasiebildende Ubung, begriffsbildende Ubung Ziel: Forderung der Wahrnehmung / Sinnesfunktionen (Zeige, was du horst) Verlangerung der Konzentrationsphasen (Mehrere Tiere) FOrderung der Lernfreude und Lernfahigkeit (Lernen durch Musik und Bewegung)

Begriffsbildung

- Das Signal ertont. (Glocke) Die Kinder wissen das dieses Signal bedeutet, dass sie sich wieder an ihren Platz im Stuhlkreis setzen sollen.
- Der Erzieher ruft die Kinder einzeln zu sich und sagt, ob das Kind sich vor oder hinter das zuvor aufgerufene Kind stellt. Zu der abgespielten ruhigen Melodie laufen die Kinder als Schlange durch den Raum. Am Anfang fuhrt der Erzieher die Schlange an. Nach ein paar Sekunden zieht sich der Erzieher zuruck und das Kind an der Front fuhrt nun die Schlange, bis der Erzieher das vorderste Kind nach hinten schickt und ein neues Kind die Schlange fuhrt.

Ubungseinheit: Soziale Ubung, Konzentrationsubung, Ordnungsubung Ziel: Verlangerung der Konzentrationsphasen Fdrderung sozialer Verhaltensweisen (Verschiedene Kinder fuhren die Schlange an)

- Das Signal ertont. (Glocke) Diesmal fugt der Erzieher hinzu, dass die Kinder sich um den Reifen, der abgedeckt ist, setzen sollen.
- Der Erzieher tippt ein Kind an, dieses darf nun mit den Handen, uber die abgedeckten Igelballe, tasten. Dabei soil es beschreiben, was es fuhlt. Danach tippt das Kind ein anderes an, bis alle einmal an der Reihe waren.

Ubungseinheit: begriffsbildende Ubung

Ziel: Fdrderung der Lernfreund und Lernfahigkeit (Erleben - erkennen - benennen)

- Der Erzieher sagt den Namen eines Kindes und rollt ihm einen Igelball zu. Das Kind darf nun einen weiteren Igelball unter der Decke hervorziehen, einen Namen nennen und den Ball, zu diesem Kind rollen. Das Ganze wird wiederholt bis alle Kinder einen Ball haben.

Ubungseinheit: Soziale Ubung Ziel: Fdrderung sozialer Verhaltensweisen

- Die Kinder durfen nun ausprobieren, was man mit dem Igelball alles spielen kann. Dabei stellen wir gleich die Regel gemeinsam auf, dass wir die Igelballe nicht werfen! Die Kinder konnen sich frei im Raum bewegen und erproben. Dafur wird den Kindern entsprechend viel Zeit gegeben. Hebt der Erzieher die Hand nach oben, so mussen alle Kinder stillstehen und ihren Igelball festhalten.

Ubungseinheit: Phantasiebildende Ubung, Soziale Ubung, Ordnungsubung Ziel: Stabilisierung der Eigenpersdnlichkeit Spielerisches Lernen

- Das Signal ertont. (Glocke) Die Kinder sammeln sich wieder um den Reifen.
- Der Erzieher dreht nun einen Reifen und ruft ein Kind. „Das ist das Haus von Igel xxx“. Das Kind wartet nun, bis der Reifen still liegt und setzt sich in sein „Haus“. Nun wird der nachste Reifen gedreht und das nachste Kind setzt sich rein. Der Erzieher wahlt zunachst nur Kinder mit der gleichen Farbe an Igelballen. Sind nun alle Igel einer Farbe in ihrem Haus, tippt der Erzieher nach und nach die Kinder mit der anderen Farbe an und sagt zu ihnen, dass sie sich ein Haus aussuchen sollen, in dem noch Platz ist. (2 Kinder pro Reifen!) Sind die Hauser voll, hat jedes Kind seinen Partner fur die nachste Ubung.

Ubungseinheit: Soziale Ubung, Konzentrationsubung Ziel: Situationsadaquates Reagieren (Spiel zur Partnerzuordnung)

- Die Kinder konnen nun ihren Partner mit dem Igelball behutsam uber den Korper rollen. Das zu massierende Kind liegt vor dem Reifen, und das massierende Kind sitzt im Reifen. Dazu liest, der Erzieher die Geschichte des kleinen Igels vor. Die Kinder sollen ihrem Partner mitteilen, wenn dieser zu viel Druck auf den Ball anwendet. Nach einiger Zeit wird dann getauscht.
- Geschichte des kleinen Igels

(Aufwachgerausch) - "1st es etwa schon Fruhling?", sagte der kleine Igel. “Ich fuhle mich aber nicht ausgeschlafen genug. Es ist bestimmt noch Winter.” Der igel ging an sein Fenster und dffnete es. Die Sonne schien ihm direkt ins Gesicht und er war vdllig geblendet. Nach einigen Sekunden konnte der Igel dann doch wieder was sehen. Er sah wie die Wiesen wieder anfingen grunes Gras in den Himmel wachsen zu lassen. Die ersten Blumen. “Mhhh, das riecht aber gut", sagte der Igel. Und was hOrt der Igel da. Auch die ersten Vogel kommen wieder zuruck und suchen Futter fur ihre Jungen. Kdnnt ihr die Vogel auch hOren?

Kinder tauschen Position!

Der Igel will auch nach draufien, um das schOne Wetter zu geniefien und nach essen zu suchen, weil er ja so lange geschlafen hat. Dafur geht der Igel erstmal ins Bad. Er putzt seine Zahne, geht duschen und kammt seine Stacheln in eine Reihe. Dann geht er zu seinem Kleiderschrank. “Ach Menno, ich habe vergessen vor dem Winterschlaf mein Lieblingsshirt zu waschen." sagte der Igel mit trauriger Stimme. Danach zog er sich ein anderes T -Shirt an und machte das Licht in seiner Wohnung aus. Als er dann die Tur aufmachen wollte, ist der Igel aus seinem Traum erwacht. Er schaute nach links und nach rechts. Es war noch ganz dunkel. Der Igel merkte schnell das noch Winter war und machte seine Augen wieder zu. Er kuschelte sich in sein Nest und schlief weiter.

Ubungseinheit: Konzentrationsubung, Soziale Ubung Ziel: Stabilisierung der Eigenpersonlichkeit Forderung sozialer Verhaltensweisen Forderung der Wahrnehmung

- Die Kinder konnen nun mit ihrem Partner zusammen und den zwei Igelballe ihre Ideen ausprobieren, wie sie mit diesen, in dem Reifen spielen wurden. Hebt der Erzieher die Hand ist das Spiel beendet.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Rhythmikstunde für Vorschulkinder mit dem Igelball
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
5
Katalognummer
V1044799
ISBN (eBook)
9783346469700
Sprache
Deutsch
Schlagworte
rhythmikstunde, vorschulkinder, igelball
Arbeit zitieren
Antoni Wölk (Autor:in), 2021, Rhythmikstunde für Vorschulkinder mit dem Igelball, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1044799

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Rhythmikstunde für Vorschulkinder mit dem Igelball



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden