Schneider, Hansjörg - Silberkiesel


Referat / Aufsatz (Schule), 2000

2 Seiten


Gratis online lesen

Hansjörg Schneider: Silberkiesel

Grober Ablauf: Einstieg mit Zitat

Biopraphie

Personenbeschreibung

Zusammenfassung

Sprache

Textausschnitt

Diskussion

Meinung

Einstieg: Zitat von Friedrich Glauser:

"Ein Kriminalroman, in dem der Zug, das Haus, die Strasse vorkommen, die Dinge die der Mann jeden Tag sieht und die er gar nicht mehr sieht, weil sie ihm zu gekäu[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]g sind" (Friedrich Glauser) [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] an Wandtafel schreiben

Brainstorming zum Zitat (Was denkt ihr kommt auf euch zu?)

Eigene Ideen zum Zitat (Routine im Alltag, der Trott des alltäglichen, usw.)

Biographie geboren 27. März 1938 in Aarau als Sohn eines Gewerbsschullehrers

aufgewachsen in Zo[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]ngen Aargau

Studium in Basel: Germanistik, Psychologie, Geschichte

Abschluss 1966

Arbeit als: Lehrer, Journalist, Regie-Assistent

Erste Veröffentlichungen in den Sechzigern unter dem Pseudonym Peter [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]schwanz

in der Nationalzeitung (heutige Basler Zeitung)

lebt heute in Basel (ist 62 Jahre alt)

Alle Hunkeler-Krimis spielen in Basel

Theater: Der liebe Augustin, Sennentutschi, Der Schütze Tell (Theaterstücke)

Bücher: Flattermann, Silberkiesel, Ein Paar im Kahn (alles Hunkeler Krimis)

Preise: Welti-Preis (1976), Werkjahr Pro Helvetia (1979), Werkjahr des Kantons

Zürich (1981), Basler Literaturpreis (1986)

Personenbs: Kommissar Hunkeler: (60j.)

alternder Polizist, seine Feind sind die "Grossen", die kleinen sind ihm sympathisch. stur, jähzornig, jedoch mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn, regt sich auf über das blinde Karrieredenken seiner Kollegen. Sozusagen Rebell bei der Polizei. Hat in gewisser Weise resigniert.

Hedwig

Freundin von Hunkeler. Spielt in dieser Geschichte eine unwichtige Rolle. Sie ist Hunkelers ruhender Pol, bei ihr kann er dem Alltag entfliehen. Sie ist ziemlich dick und trotzdem mag sie sich und ihren Körper. Das bewundert Hunkeler sehr.

Guy Kayat: (ziemlich jung)

Drogenkurier, Libanese, schmuggelt oft Drogen oder Drogenerlöse, kaltblütig, versucht mit allen Mitteln Diamanten zurückzubekommen.

Dr. Zeugin

Kunstmäzen, ehem. Regierungsrat, Nationalratsanwärter, "Ehrenmann".

Er ist der Empfänger der Diamanten doch Hunkeler kommt wegen seines Ansehens nicht an ihn heran [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] er repräsentiert jene "Grossen", die Hunkeler verabscheut.

Erdogan Civil (ca. 30j.)

Türkischer Kanalarbeiter, Saisonnier, arbeitet in der Schweiz um sich in der Türkei eigene Existenz aufzubauen. [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]ndet Diamanten, möchte sich zur Ruhe setzen. Er hat Familie in der Türkei, lebt aber in der Schweiz mit Erika zusammen. Erdogan ist bereit viele Risiken einzugehen um mt den Diamanten sich sein Hotel in der Türkei kaufen zu können.

Erika Waldis (ca. 50j.)

Kassiererin in der Migros, hat mit Erdogan endlich ihr Glück gefunden. Hat Angst, dass E. sie wegen den Diamanten verlässt und in die Türkei zurückgeht. Sie ist sehr ehrlich, rechtschaffen und ziemlich ängstlich. Entpuppt sich aber schliesslich als sehr intelligent und trägt massgeblich zur Rettung von E. bei.

Zufassung:

Allgemein zum Buch (Kriminalroman)

Zwei Geschichten: Krimi und Hunkeler persönlich

Guy Kayat schmuggelt Diamanten von D nach CH

Er wird erwartet von Polizei

Er spült Diamanten die Toilette hinunter

Polizei muss ihn laufen lassen, bleibt ihm aber auf der Spur

idiotische Polizisten vermasseln alles

Erdogan [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]ndet Diamanten in Kanalisation

E. will abhauen und sich in Türkei eigene Existenz aufbauen

E. will Diamanten verkaufen, Juwelier schöpft verdacht

Kayat unternimmt währenddessen alles um Diamanten zurückzukriegen

K. bricht am Arbeitsplatz der Kanalreiniger ein [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Adressen

Ruft Erdogan an, der will Diamanten nicht geben, E. wird gejagt

Polizei hat Verdacht das E. Diamanten hat, er streitet ab.

Erika holt Diamanten im Kanalreinigerbüro, spült sie die Toilette hinunter

Kayat, Dr. Zeugin und Schläger entführen E.

Er führt sie zum Ort wo Diamanten liegen sollen [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] keine da.

Währenddessen informiert Erika Polizei

Polizei fährt zu Kanalreiniger, [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]ndet E. mit Entführern. Dr. Zeugin streitet alles ab.

ohne Hunkeler [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] keine Festnahme.

Diamanten das Klo runtergespült: Fall erledigt, doch zwei Diamanten hat Erika behalten [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] (Happ End)

Nebenbei wird Hunkelers Geschichte erzählt

alternder Kommissar, resigniert, regt sich auf über seine Kollegen und Vorgesetzten trinkt gern mal einen über den Durst, ist jähzornig und doch gerecht, ihn interessieren nicht die kleinen [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]xer, sondern die grossen [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]sche ("Ehrenmänner"). Diese zu fassen auswegslos.

Sprache: Sehr zupackend, ohne jede Künstelei, geschrieben wie man spricht, deftige Ausdrücke statt Schönrederei, Hunkeler sagt was er denkt und flucht dabei ganz gerne. Geschrieben mit viel Humor. (Schneider schaut den Leuten aufs Maul und ins Herz) [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Sprache macht Buch zusätzlich lesenswert.

Diskussion: Themen: Alltag, Gerechtigkeit, Sinn des Lebens, usw.

Meinung: Wieso haben wir dieses Buch gewählt?

Was gefällt, missfällt?

Interessant: Roman spielt in Basel

2 von 2 Seiten

Details

Titel
Schneider, Hansjörg - Silberkiesel
Autor
Jahr
2000
Seiten
2
Katalognummer
V104565
Dateigröße
325 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Schneider, Hansjörg, Silberkiesel
Arbeit zitieren
Sorin Marti (Autor), 2000, Schneider, Hansjörg - Silberkiesel, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/104565

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Schneider, Hansjörg - Silberkiesel



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden