Auffassung von Männlichkeit in Marullos Epigramm 1,48. Wie tröstet man einen Sohn über den Tod seines Vaters?


Bachelorarbeit, 2017

45 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Historische Einordnung

3. Strukturelle und sprachliche Analyse
3.1 Bekundung von Trauer und Lob
3.2 Frage nach dem Nutzen der Taten
3.3 Tröstende Antworten
3.4 Protreptischer Schlussteil

4. Gattungseinordnung
4.1 Das Epigramm
4.2 Die klassische consolatio
4.2.1 Vergleich mit dem Epicedion Drusi
4.2.2 Vergleich mit der Consolatio ad Marciam
4.3 Die Leichenrede
4.4 Die Elegie

5. Männlichkeit bei Marullo
5.1 Das Männlichkeitsbild im Epigramm 1,48
5.2 Männlichkeitsbild in den Institutiones principales

6. Fazit

7. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 45 Seiten

Details

Titel
Auffassung von Männlichkeit in Marullos Epigramm 1,48. Wie tröstet man einen Sohn über den Tod seines Vaters?
Hochschule
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn  (Philosophische Fakultät - Abteilung Klassische Philologie)
Note
1,7
Autor
Jahr
2017
Seiten
45
Katalognummer
V1064756
ISBN (eBook)
9783346477989
ISBN (Buch)
9783346477996
Sprache
Deutsch
Schlagworte
auffassung, männlichkeit, marullos, epigramm, sohn, vaters
Arbeit zitieren
Christian Krieger (Autor:in), 2017, Auffassung von Männlichkeit in Marullos Epigramm 1,48. Wie tröstet man einen Sohn über den Tod seines Vaters?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1064756

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Auffassung von Männlichkeit in Marullos Epigramm 1,48. Wie tröstet man einen Sohn über den Tod seines Vaters?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden