Die Revolution des Internets durch Facebook. Ein kurzer Einblick


Hausarbeit, 2020

10 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Eine Einführung in die Thematik

2. Die Revolutionierung des Internets durch Facebook
2.1 Die Interaktionen zwischen Menschen
2.2 Die Chance für Unternehmen

3. Fazit - Was ist nun zu erwarten?

I. Literaturverzeichnis

1. Eine Einführung in die Thematik

In der heutigen Zeit ist sozialer Kontakt einer der wichtigsten Bereiche unserer Gesellschaft. Da wir in der Zeit der Digitalisierung leben und viele Zweige des Alltages auch im Internet verläuft, ist auch der Kontakt zu anderen Personen über Jenes möglich. Das Internet bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die den Alltag extrem erleichtern. Dazu zählen Online­Einkäufe, Dienstleistungen wie Online-Banking oder Streaming von Videos und Filmen. Diese finden alle auf unterschiedlichen Plattformen statt und dadurch ist das Internet vergleichbar wie ein Einkaufszentrum, wo man von einem Geschäft zum anderen läuft. Es gibt allerdings auch Plattformen, die mehrere Leistungen und Möglichkeiten auf einmal anzubieten. Einer dieser Unternehmen, die uns genau das ermöglichen, ist das soziale Netzwerk "Facebook".

Facebook ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Mit etwa 2,45 Milliarden aktiven monatlichen Nutzern zählt es zu dem wertvollsten Internetunternehmen weltweit.1 Das Unternehmen wurde im Jahre 2004 von damaligen Harvard-Studenten Mark Zuckerberg gegründet und diente zur Bewertung der Attraktivität von Personen, welches allerdings ausschließlich für Harvard Studenten zugänglich war. Mit der Zeit entwickelte sich das Unternehmen zu einer großen Plattform die nicht nur für Studenten zugänglich war sondern für alle Menschen die einen Internet Zugang haben.2 Facebook bietet heute seinen Nutzern die Möglichkeit Fotos von sich hochzuladen, Artikel zu teilen, mit Menschen zu kommunizieren und neue Interessante Beiträge zu finden. Somit fungiert Facebook wie ein Marktplatz, wo jeder etwas darstellt und teilt, welches allerdings Online, ohne direkten persönlichen Kontakt stattfindet. Facebook bietet seinen Nutzern allerlei Möglichkeiten miteinander zu kommunizieren. Sei es über einen Chat, oder sogar Telefonie. Sie sind einer der Plattformen, die viele Zweige des Alltages, wie zum Beispiel die Kommunikation zweier Instanzen vereinfacht, indem sie viele dieser Bereiche sammeln und sofort für ihre Nutzer anzubieten.3 Des Weiteren ist einer Ihrer Geschäftsbereiche die Anzeigen und Werbung die Nutzer und Unternehmen auf Facebook einbauen können. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, ihr Produkt, ihre Webseite, ihre Dienstleistung, oder sonstige Angebote zu werben.

Mit seinen Geschäftsbereichen und dem einfachen Zugang auf Facebook, revolutionierte das Unternehmen vielerlei Bereiche wie die Kommunikationsmöglichkeiten und alltägliche Aufgaben so, dass sie Online komfortabler oder sogar besser sind als im realen Leben.

Somit wird in der folgenden wissenschaftlichen Arbeit erläutert, wie es Facebook geschafft hat, viele wichtige Alltagszweige, welche schon im Internet vorhanden waren, zu vereinen und diese komfortabler anzubieten. Außerdem werden auf die einzelnen Zweige eingegangen und diese genauer beschrieben. Letzteres wird erklärt, wie Facebook das Geschäftsmodell in Zukunft noch ausbauen möchte und wie sie dadurch das Nutzererlebnis noch weiter erweitern können.

2. Die Revolutionierung des Internets durch Facebook

2.1 Die Interaktionen zwischen Menschen

Facebook schaffte es, vorhandene Services, die im großen Internet existierten, auf ihrer Plattform zu kombinieren und seinen Nutzern diese so anzubieten. Einer dieser Bereiche ist die zwischenmenschliche Kommunikation. Kommunikation in der Gesellschaft ist ein essenzieller Teil des Lebens und somit auch unentbehrlich. Durch den Einfluss der Digitalisierung und er Entstehung von Webseiten wie Facebook wurde die Kommunikation zweier Menschen deutlich vereinfacht. In seiner Gründung diente Facebook als Kommunikationsmittel und als Bewertungsportal zwischen den Studenten.4 Sie wurde mit dem Sinn gegründet, Menschen im Internet zu verbinden und sie näher zu bringen, ohne sich real zu sehen. Somit erweiterten sie dann auch mit der Zeit nach und nach ihre Optionen miteinander in Verbindung zu kommen und sind nun essenzieller Teil der Facebook-Nutzung.

Innerhalb dieser Jahre entwickelte Facebook mehrere Möglichkeiten sich untereinander in Verbindung zu setzen, um den Kontakt bei zu behalten. Zum einen gibt es den direkten Weg über den Facebook Messenger.5 Der Messenger ermöglicht den Nutzern per Chat miteinander zu kommunizieren, sich Medien wie Fotos oder Videos zu verschicken als auch die Option per Sprach- und Videoanruf in Kontakt zu bleiben. Der Facebook Messenger ist mittlerweile auf allen großen Betriebssystemen verfügbar, ist erreichbar über die Webseite oder sogar als App für die Smartphones. Somit ist dieser jederzeit und überall verfügbar, sobald eine Internetverbindung herrscht. Außerdem ist diese Funktion auch kostenfrei. Somit sparen die Nutzer nicht nur vom zeitlichen, sondern auch vom Kostenpunkt. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben über ein Portal, dem Messenger, auf der Kommunikationsart ihrer Wahl sich zu verbinden, sei es Telefonie, Videoanruf oder als Text, und das in Sekundenschnelle. E-Mails, Telefonie und persönliche Kontakte können dadurch überflüssig werden und kann nun flexibel auf einer Webseite ausgeführt werden.

Eine weitere Möglichkeit ist auch die Vergabe von sogenannten Likes und Kommentaren. Um Meinungen abzugeben sind Gespräche beziehungsweise Kontakt notwendig. Diese werden auf sozialen Netzwerken so minimiert, dass kein Gespräch notwendig ist und man dennoch eine Meinung zu einem Bild oder sonstige Beiträge von Nutzern bilden kann.6 Die fehlende Mimik und Gestik wird anhand von "Emojis", welche kleine Symbole sind die Gesichtsausdrücke darstellen, ermöglicht und ersetzt somit den realen Kontakt auf eine kreative Art. Likes und Kommentare sind mit Hilfe vom Emojis vereinfacht. Sie dienen als Emotionsersatz und können den Nutzern dein Bild vor die Augen darstellen und somit das Gefühl erwecken, dass sie neben einem sind. Außerdem ist die Nachfrage nach Meinungen durch Social Media rasant gestiegen. Nutzern ist es wichtig geworden, wie viele Likes und Kommentare sie auf einem Bild oder Beitrag haben. Dadurch wird ihnen klar, wie groß ihre Reichweite ist7, welche dazu dient Bekanntheit zu erlangen und somit auch eine Ikone, oder im Fachgenre "Influencer"8 zu werden. Diese können, je nach Reichweite, Werbeangebote bekommen und für bestimmte Produkte oder ähnliches werben um somit ihren Freunden und Anhängern etwas empfehlen. Somit ist nicht nur der direkte Kontakt zwischen zwei Freunden zum Beispiel durch Facebook beeinflusst, sondern auch das Werbeverständnis. Wenn einer der eigenen Freunde für ein Produkt wirbt, ist es schnell gemerkt und fällt einen einfacher auf. Die Kommunikation zwischen den Menschen untereinander verläuft somit wesentlich einfacher als im realen Leben. Man kann mehrere Menschen auf einmal ansprechen und oder auch nur eine Person direkt.

Durch Hilfsmittel wie Emojis, Kommentaren oder auch Likes entsteht die Möglichkeit, einfach die Meinung zu vermitteln und eine schnelle und einfache Konversation zu starten.

Somit wird die Zugänglichkeit zu anderen Menschen stark vereinfacht, aber genau aus diesem Grund besteht auch die Gefahr, durch den Komfort in Vergessenheit zu geraten. Die Anbindung der Digitalisierung müsste identisch zum realen Leben laufen, um eine ideale Kommunikation anzubieten, wo Gespräche oder Erzählungen nicht in Vergessenheit geraten.9

2.2 Die Chance für Unternehmen

Einer der größten Geschäftsbereiche von Facebook ist ihr Facebook for Business, welche sich für Unternehmen und Unternehmensanbindungen auf ihrer Plattform kümmern.10 Ein großer Punkt für Facebook ist es, andere Unternehmen auf Facebook aufmerksam zu machen beziehungsweise mit Facebook zusammen zu arbeiten. Dadurch schaffen sie es auch ihre eigene Reichweite zu stärken und fördern die Aktivität auf Facebook selber. Um dies zu verwirklichen nutzt Facebook sowohl Methoden auf der Plattform selber, aber auch Methoden abseits von Facebook, also auf anderen Webseiten.

Einer dieser Methoden ist die Darbietung einer Anbindungsschnittstelle für andere Webseiten. Sie stellen eine sogenannte "Application Programming Interface" zur Verfügung. Application Programming Interfaces11 oder in kurz API's sind Schnittstellen von einer Webseite oder ähnliches, welche von anderen Leuten verwendet werden können, um bestimmte Bereiche der eigenen Plattform auf anderen darstellen zu können. Facebook zum Beispiel nutzt diese in Form von Log-Ins auf anderen Websites. Es besteht die Möglichkeit, sich durch schon vorhandene Facebook-Anmeldedaten, zum Beispiel für die Anmeldung eines Online-Shops zu nutzen und sich die lange Registrierung zu sparen. Jemand der schon auf Facebook angemeldet ist, kann sich somit durch einen komfortablen Klick in Sekundenschnelle auf der neuen Seite anmelden und spart damit viel Zeit.12 Dies hat den Vorteil, dass Facebook somit seinen eigenen Nutzern es vereinfacht, abseits von Facebook im Internet unterwegs zu sein, als auch für Unternehmen, die eine Art Unterstützung von Facebook bekommen um ihre Geschäftsprozesse zu durchführen. Sie geben dadurch den Nutzern den Komfort Facebook Mitglied zu sein. Sie profitieren auch abseits von Facebook durch ihre Mitgliedschaft.

Ein weiterer Vorteil von Facebook ist die Chance für sein Produkt oder seine Dienstleistung zu werben. Damit dies geschieht hat Facebook einen kompletten Bereich für Marketing und Business für andere Unternehmen gegründet, um diese auf Facebook zu unterstützen. Die sogenannten Facebook Ads sind eine Bereitstellung für den Kunden beziehungsweise für das Unternehmen, spezifische Werbung und Marketing auf Facebook direkt durchzuführen. Etwa 1,6 Billionen Menschen wurden durch Facebook Ads mit Kleinunternehmen in Verbindung gebracht.13 Die Unternehmen haben die Chance, bestimmte Zielgruppen anzusprechen, ihre Werbung selber zu gestalten und haben einen kompletten Überblick wie rentabel und effektiv die Werbung für sie ist.14 Durch ein Algorithmus ermöglicht dann Facebook seinen Nutzern Werbung anzuzeigen, die für sie ansprechbar und wichtig sein könnte.15 Somit schaffte es Facebook einen Markt zu erschaffen, wo Unternehmen verkaufen und Nutzer kaufen konnten und das alles direkt auf ihrer Plattform. Unternehmen wurden durch die schnelle Erreichbarkeit und der großen Meinungsäußerung kundenfokussierter und bauten ihre Marketingstrategien auch so um.16 Die Meinungen der Kunden ist also durch Social Media einfacher zu erkennen. Sie können sich direkt beschweren, oder erzählen wie toll sie ein Produkt oder die Dienstleistung finden. Außerdem ist es für die Unternehmen auch einfacher direkt mit den Kunden in Kontakt zu treten. Sie können dadurch ihre Angebote anpassen, verbessern und können so auch ihre Zielgruppe neu definieren. Facebook unterstützt die Unternehmen über ihren Marketingbereich durch unterschiedlichste Optionen. Die Unternehmen haben die Chance, Marketingstrategien von Facebook zu lernen durch Web-Seminare, Erfahrungsberichte und weitere Möglichkeiten.17 Sie schaffen ein Raum für Unternehmer und geben ihnen die Chance durch Facebook zum Erfolg zu gelangen. Ihnen wird außerdem die Möglichkeit gegeben bestimmte Partner für bestimmte Zwecke zu finden. Facebook bietet über ihren Marketingbereich diese Partner an, zum Beispiel um die eigene Reichweite zu stärken und durch bestimmte Partner diese zu erreichen. Sie geben Tipps, Tricks oder können sogar Marketingpläne kreieren und in Einsatz bringen.18

[...]


1 Vgl. Poleshova, A., Statista “Statistiken zu Facebook”, 2019 (Online, Stand: 13.07.2020)

2 Vgl. Buß, Björn, Mediendatenbank “Facebook, Inc.” 2015 (Online, Stand: 13.07.2020)

3 Vgl. ebd.

4 Vgl. ebd.

5 Vgl. Facebook “Messenger” (Online, Stand: 13.07.2020) 3

6 Vgl. Buttkewitz, Uta "Smiley. Herzchen. Hashtag: Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter von Facebook, WhatsApp, Instagram @ Co.", 2020, S. 80

7 Vgl. Gerlitz, Carolin „Partizipative Zahlen Vom Wert der Likes“, 2013, S. 36

8 Vgl. Onlinemarketing.de „Influencer Marketing”, (Online, Stand: 13.07.2020)

9 Vgl. Buttkewitz, Uta "Smiley. Herzchen. Hashtag: Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter von Facebook, WhatsApp, Instagram @ Co.", 2020, S. 103

10 Vgl. Facebook „Facebook for Business“, (Online, Stand: 13.07.2020)

11 Vgl. dev insider „Was ist eine API“, 2017, (Online, Stand: 13.07.2020)

12 Vgl. n-tv „So funktioniert das Einloggen via Facebook“, 2014, (Online, Stand: 13.07.2020)

13 Vgl. Facebook Business„Wie Mobile-First-Verbindungen das Geschäft lokaler Unternehmen fördern“, 2018, (Online, Stand: 13.07.2020)

14 Vgl. Facebook „Facebook for Business“, (Online, Stand: 13.07.2020)

15 Vgl. ebd.

16 Vgl. ebd.

17 Vgl. ebd.

18 Vgl. ebd.

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Die Revolution des Internets durch Facebook. Ein kurzer Einblick
Hochschule
Leuphana Universität Lüneburg
Note
1,7
Jahr
2020
Seiten
10
Katalognummer
V1118684
ISBN (eBook)
9783346486431
Sprache
Deutsch
Schlagworte
revolution, internets, facebook, einblick
Arbeit zitieren
Anonym, 2020, Die Revolution des Internets durch Facebook. Ein kurzer Einblick, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1118684

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Revolution des Internets durch Facebook. Ein kurzer Einblick



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden