Trainingsplan für eine gesunde 41-Jährige. Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit sowie Muskelentspannung


Einsendeaufgabe, 2020

17 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 PERSONENDATEN
1.1 Bewertung des Gesundheitszustands der Person

2 BEWEGLICHKEITSTESTUNG

3 TRAININGSPLANUNG BEWEGLICHKEITSTRAINING
3.1 Belastungsgefüge

4 TRAININGSPLANUNG KOORDINATIONSTRAINING

5 LITERATURRECHERCHE

6 LITERATURVERZEICHNIS

7 TABELLENVERZEICHNIS

1 Personendaten

Tab. 1: Allgemeine Personendaten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.1 Bewertung des Gesundheitszustands der Person

Die Person kann als voll belastbar im Sinne eines Beweglichkeitstraining und Koordina­tionstraining eingestuft werden, da keine akuten Verletzungen oder Schmerzen vorliegen und ebenfalls ein regelmäßiges Konditionstraining durchgeführt wird. Die Person nimmt keine Medikamente ein und ist auch nach BMI nicht übergewichtig. Auch der Ruhepuls befindet sich in einem gesunden Bereich. Der Gesundheitszustand kann somit als gut be­zeichnet werden. In Bezug auf die Beweglichkeit, lassen sich keine Aussagen treffen, jedoch müssen keine weiteren Einschränkungen in Bezug auf das Training vorgenommen werden.

2 Beweglichkeitstestung

Mit dem Testverfahren zur Beweglichkeitsdiagnostik angelehnt an die Muskelfunktions­überprüfung nach Janda (2000) wird eine grobe Einschätzung der Beweglichkeit in den großen Gelenken gegeben und das maximale Ausmaß des Gelenkwinkels bestimmt. Der Test wird bilateral ausgeführt, da das Ziel besteht, Muskelschwächen und Beweglich­keitsdefizite herauszufinden. Die Schmerztoleranz des Kunden entscheidet hier über die maximale Gelenkamplitude. Im Verlauf des Tests, werden beidseitig, die Muskelgruppen des M. pectoralis major, des M. iliopsoas, des M. rectus femoris, der Mm. Ischiocruralesc und der Mm. triceps surae auf ihre Beweglichkeit getestet. Es gibt verschiedene Einstu­fungen in der Bewertung, die von null bis zwei reichen. Die Ergebnisse der einzelnen Tests werden mit den Richtwerten verglichen und bewertet.

Tab. 2: Testung des M. pectoralis major

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 3: Bewertung des Tests des M. pectoralis major

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 4: Testung des M.iliopsoas

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 5: Bewertung des Tests des des M.iliopsoas

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 6: Testung des M. rectus femoris

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 7: Bewertung des Tests des M. rectus femoris

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 8: Testung der Mm. Ischiocrurales

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 9: Bewertung des Tests der Mm. Ischiocrurales

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 10: Testung der Mm. triceps surae

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 11: Bewertung des Tests der Mm. triceps surae

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 12: Ergebnisse und Bewertung der Person des Beweglichkeitstests

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abschließend lässt sich erkennen, dass die Person in einem guten Trainingszustand ist. Bis auf kleine Abweichungen in drei Gelenken der getesteten Muskelgruppen lässt sich eine gute Beweglichkeit erkennen. Auf Basis dieser Ergebnisse kann ein Trainingsplan für den Erhalt der Beweglichkeit erstellt werden.

3 Trainingsplanung Beweglichkeitstraining

Als angegebene Ziele der Person wurden primär der Erhalt und die Verbesserung der Beweglichkeit sowie eine bessere Entspannung der Muskulatur angegeben. Um dies zu erreichen, wird ein Trainingsplan erstellt, welcher zehn Muskelgruppen des Körpers an­spricht. Es werden aktive und passive Dehnmethoden eingesetzt, sowie postisometrische, die mit einer statischen oder dynamischen Ausführung durchgeführt werden um auch un­terschiedliche Trainingsreize zu setzen. Das dynamische Dehnen über einen Zeitraum von zwei Wochen ist den anderen Dehntechniken aber überlegen (Curry et al., 2009; Wydra et al., 1999). Die Regelmäßigkeit des Trainings steht aber im Vordergrund, um die Beweglichkeit zu erhöhen (Schönthaler & Ohlendorf, 2002, S.29).

Da die Person ein gutes Ergebnis im Beweglichkeitstest erzielt hat, muss kein Schwer­punkt gelegt werden, jedoch werden die oberen Extremitäten in den Vordergrund gestellt, damit sie ihre Alltagsbewegungen, gerade im Beruf, ohne Probleme durchführen kann.

3.1 Belastungsgefüge

Da die Person einen Verfügungsraum von drei Einheiten pro Woche hat, wird dieser kom­plett genutzt. Dieser reicht vollkommen aus um die Beweglichkeit zu verbessern (Ran­cour, Holmes & Cipriani, 2009). Da die Person als Anfänger einzustufen ist, wird ein zeitlicher Umfang von 30 Minuten eingeplant. Dieser wird an zwei Tagen an die 30 minü- tigen Laufeinheiten angehangen, und als Cool-down genutzt, um die Laufleistung nicht zu beeinflussen und die Regenration zu verbessern. Bei den statischen Dehnübungen wird eine Dehndauer bis zu 45 Sekunden angestrebt. Die Wiederholungsanzahl der dynami­schen Dehnungsübungen wird ebenfalls im Intervall von 45 Sekunden ausgeführt. Zehn bis 15 Wiederholungen pro Satz werden angestrebt, da sich nach Glück (2005) danach keine weitere Steigerung der Bewegungsreichweite erkennen lassen würde. Als Dehnin­tensität wird hier eine möglichst hohe Dehnspannung verwendet. Es werden maximal drei Sätze pro Übung durchgeführt. Die Dauer der Pause zwischen den Sätzen liegt bei 30 Sekunden.

Tab. 13: Übung für den vorderen Oberschenkel

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Trainingsplan für eine gesunde 41-Jährige. Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit sowie Muskelentspannung
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,3
Autor
Jahr
2020
Seiten
17
Katalognummer
V1118984
ISBN (eBook)
9783346484796
ISBN (Buch)
9783346484802
Sprache
Deutsch
Schlagworte
trainingsplan, erhalt, verbesserung, muskelentspannung
Arbeit zitieren
Lennart Autschbach (Autor:in), 2020, Trainingsplan für eine gesunde 41-Jährige. Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit sowie Muskelentspannung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1118984

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Trainingsplan für eine gesunde 41-Jährige. Erhalt und Verbesserung der
Beweglichkeit sowie Muskelentspannung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden