Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell Deutschland Schmierstoff GmbH im Rahmen eines Projektes der globalen Prozessoptimierung


Praktikumsbericht / -arbeit, 2008
33 Seiten, Note: 1,7

Leseprobe

Einleitung

Dieser Praktikumbericht beinhaltet viele Begriffe, die nicht aus dem Englischen übersetzt worden. Sie werden in so einer Form im Tagesgeschäft von Shell Schmierstoffen GmbH, wo zehnwöchiges Praktikum der Autorin verlief, verwendet. Deshalb ist am Anfang der Arbeit ein Glossar vorhanden.

Die Erwartungen von dem Praktikum vor dessen Beginn bezogen sich im wesentlichen darauf, Einblicke in das Tagesgeschäft und den Prozessaufbau bei Shell in den verschiedenen Bereichen zu bekommen. Neue Ideen und Innovationen und deren Umsetzung in die moderne Wirtschaft für die Lösung verschiedenster Probleme von Unternehmen in der Praxis beobachten zu können und eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis in den Bereichen herstellen zu können

Aus dem Zweck, während des Praxissemesters der Wirtschaftstätigkeit nachzugehen die Prozessoptimierungsprozesse beinhalten, ergab sich eine Möglichkeit, in einem Projekt mit globalen Maßstäben teilzunehmen. Ein weiteres Ziel der Praktikumsausbildung war es, einen Überblick in den verschiedenen Fachgebieten, in die Arbeitsgruppen und den Alltag an einem internationalen Unternehmen zu bekommen.

Shell Deutschland Schmierstoff GmbH ist einer der international führenden Anbieter von Schmierstoffen und Bestandteil der Shell Unternehmen. Unmittelbar in dem Betrieb verlief die Praxisausbildung.

Shell Lubricants[1] bietet ein komplettes Portfolio von Schmierölen und Schmierfetten, speziell entwickelt für die unterschiedlichsten Anforderungen an modernen Windenergieanlagen. Shell Schmierstoffe sorgen für eine zuverlässige Schmierung und helfen die Betriebs- und Instandhaltungskosten zu senken .

Darüber hinaus bietet Shell Lubricants[2] eine Vielzahl kundenorientierter Serviceleistungen, von der technischen Beratung vor Ort bis zur Zustandsüberwachung von Öl und Maschine.

Shell Lubricants operiert in mehr als 120 Ländern und verfügt über Schmierstoffwerke an vielen Orten der Welt[3].

Da zu Beginn des Praktikums weder Erfahrungen mit dem Projektmanagement der Optimierungsprozessen, noch Fachkenntnisse von dem Schmierstoffgeschäft oder ausreichende SAP R3 Kenntnisse vorhanden waren, wurden die ersten zwei Wochen des Praktikums dazu genutzt, um die gesamte Struktur des Unternehmens einordnen zu können. Es wurden Unternehmensanalysen im der Makro-, Mezo- und Mikropositionierung und damit verbundene Aktivitäten durchgeführt.

Nach der Beendigung der Einarbeitungsphase kristallisierte sich ein fester Aufgabenbereich in einem Projekt heraus.

Während der Projektvorbereitungen wurden die Analysen den abgebildeten ERMs auf allen Medialträgern ausgewertet und Interviews mit den Mitarbeitern durchgeführt. Es wurde ein Versuch unternommen, die Funktionsweise des Unternehmens und dessen Umstrukturierung zu verstehen. Dieses Herangehen führte aber nicht zu einem ausreichenden Lerneffekt. Es verdeutlichte die Grundkonzepte der Prozessoptimierungsprozesse, wobei aber schwierige Konstrukte ohne Studium nicht zu verstehen waren. Dies lag zum Teil sicher auch daran, dass die Logik des Strukturaufbaus der Prozesse aus der Sicht eines Betriebswirtes analysiert wurde und nicht von der Seite der Programmierer.

1. Beschreibung der Institution

1.1 Firmengeschichte

Shell wurde 1830 von durch Marcus Samuel[4] gegründet. Ein Großteil seines Handels basierte auf dekorativen Muscheln (engl.: "Shell"), die zur Ornamentierung, für Schachteln oder als Sammlerobjekte im Viktorianischen Zeitalter in England beliebt waren und aus dem Ferneosten von ihm importiert wurden. Zwei Söhne, der gleichnamige Marcus Samuel, 1.Viscount Bearsted[5] sowie Samuel Samuel, führten das Geschäft fort. Der Muschelimport wurde zu einem Import-Export-Handel entwickelt, der sich zum Transport von Kerosin zu Beleuchtungszwecken wandelte und schließlich zu Produktion, Transport und Erdölraffinerie[6] von Öl führte. Marcus Samuel jun. behielt den Firmennamen des Vaters aus Sentimentalität bei und verwandte aus Tradition die Kammmuschel als Logo[7].

Im Jahr 1907 schloss Henri Deterding die ''N.V. Koninklijke Nederlandse Petroleum Maatschappij'' in Den Haag mit M. Samuels ''The Shell Transport and Trading Company p.l.c.'' (London) zusammen. Beide Unternehmen bündelten ihr Geschäft, blieben aber einzeln bestehen. Das niederländische Unternehmen wurde zur ''Royal Dutch Petroleum Company''.

Im Juli 2005 wurden beide Firmen zur ''Royal Dutch Shell plc'' vereinigt, einer Aktiengesellschaft nach englischem Recht, die an den Börsen in London, Amsterdam und New York ist. Der Firmensitz ist in den Haag.

1.2 Wirtschaftliche Situation

Im Jahr 2007 konnte Shell seinen Gewinn auf 31,3 Mrd. US-Dollar steigern, dies bedeutet ein Plus von 23% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz konnte auf 356 Mrd. gesteigert werden, ein Plus von 12%.[8]

Der Focus-Money Reporter Johannes Heinritzi schreibt, dass Royal Dutch Shell in der letzten April-Woche einen Gewinn von 9,08 Milliarden Euro meldete[9]. Dies war eine Steigerung um 25 Prozent gegenüber der Zeitspanne von Januar bis März 2007[10]. Obwohl der größte Europäische Vertreter, Royal Dutch Shell 14 Prozent von seinem Aktienpreis verloren hat.[11]

1.3 Geschäftsbereiche

Shell ist weltweit in fünf Geschäftsbereichen aktiv:

- Verarbeitung und Vertrieb von Mineralöl
- Erneuerbare Energien
- Chemie
- Exploration[12] und Förderung von Erdöl und Erdgas

Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in über 45 Ländern beteiligt. Die Produktion an Erdöl, Erdgas und anderen Kohlenwasserstoffen beläuft sich auf rund 3,8 Millionen Barrel[13] Öläquivalent pro Tag. Der Anteil des Erdgases an der gesamten Kohlenwasserstoff-Förderung beträgt mittlerweile schon knapp 50 Prozent[14]. Shell ist einer der größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen der Welt und eine der bekanntesten Marken. Pro Tag nutzen rund 25 Millionen Tankstellen-Kunden weltweit den Service von Shell.

Zudem verstärkt Shell ihr Engagement in Erneuerbare Energien. Die Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Solar- und Windenergie. In jüngster Zeit wurden zudem die Erforschung und Entwicklung von Kraftstoffen aus Biomasse intensiviert. Shell engagiert sich ferner auf dem Sektor der Wasserstoff-Wirtschaft/Brennstoffzellen.

1.4 Konzernstruktur/Unternehmensbeteiligungen

Durch die Zusammenfassung von Royal Dutch und Shell T & T zur Royal Dutch Shell plc (nach britischem Recht) ist eine flexiblere und schlankere Struktur entstanden. Hauptsitz der Gesellschaft ist Den Haag. Royal Dutch Shell plc sei heute der drittgrößte private Ölkonzern der Welt. Das operative Geschäft teilt sich in die Sparten Exploration & Produktion, Gas & Energie, Ölprodukte (Raffinerie- und Marketinggeschäft), Ölsande und Chemie. Jedes Jahr werden erhebliche Beträge in die Erschließung neuer Öl- bzw. Gasfelder investiert werden.

Der Konzern hat zu Jahresbeginn neben der unerwarteten Steigerung der Produktionsmenge auch von hohen Gas- und Ölpreisnotierungen profitiert. Da die Preise im zweiten Quartal bislang deutlich über den Werten des Vorjahres liegen würden, dürfte auch in diesem Zeitraum eine spürbare Ergebnisverbesserung zu erwarten sein.

Zudem besticht der Royal Dutch Shell Titel durch eine moderate Bewertung sowie eine hohe Dividendenrendite.[15]

1.5 Shell in Deutschland

Royal Dutch (Shell) ist in Deutschland seit dem Jahr 1902 präsent. Bis 1947 ist die Geschichte des Shell in Deutschland die Geschichte der „Rhenania-Ossag Mineralölwerke AG“ (seit 1947 Deutsche Shell AG).

1980 betrieb Shell in Westdeutschland 2.795 Tankstellen (Marktanteil: 10,8 Prozent), davon 1.422 mit Selbstbedienung.

Nach anfänglichen Unterschieden von rund 1 % liegen Shell und der größte Mitbewerber BP/ARAL laut EID bei einem Marktanteil von je 23 % gleichauf[16]. Neben BP/Aral sind auch andere Marktteilnehmer als Wettbewerber zu verstehen. Shell positioniert sich mit einer erweiterten Angebotspalette bei den Kraftstoffsorten insbesondere mit den höherwertigen Premiumkraftstoffen[17]. Ein weiteres Wettbewerbmittel isdt das Kundenbonusprogramm „Clubsmart“ und die Service-Initiative an der Zapfsäule. An Shell-Bedienungstankstellen werden durchschnittlich 2 % mehr Kraftstoff, rund 30 % mehr Schmierstoff und 32 % mehr Zusätze für die Scheibenwaschanlagen verkauft[18].

Shell in Deutschland ist in den Geschäftsfeldern Mineralölverarbeitung und -vertrieb, Exploration & Produktion von Erdgas und Erdöl, Chemie sowie Erneuerbare Energien aktiv. Die Forschungsaktivitäten sind in Shell Global Solutions integriert, dem weltweiten Shell Forschungsverbund.

Shell in Deutschland betreibt vier eigene Raffinerien und ist außerdem an zwei weiteren beteiligt. Mit einer Raffineriekapazität von 35,3 Millionen Tonnen ist das Unternehmen der führende Raffineriebetreiber in Deutschland[19].

Heizöl und andere Mineralölprodukte werden deutschlandweit über ein Netz von Niederlassungen und Markenhändlern verkauft, unter anderem über das Tochterunternehmen Shell Direct GmbH.

Der Bedarf an Erdgas steigt stetig, da sich immer mehr Privathaushalte und gewerbliche Verbraucher für Erdgas entscheiden. Shell betreibt das Erdgasgeschäft in Deutschland im Wesentlichen über die fünfzigprozentige Beteiligung an der ''BEB Erdgas und Erdöl'' (100 % Tochter: BEB Transport und Speicher Service) sowie über die ''Shell Energy Deutschland'' Erdgasmarketing; Sitz in Hamburg[20].

[...]


[1] Siehe hierzu Glossar

[2] Siehe hierzu Glossar

[3] Vgl. hierzu Ineternet: Portal des IT-Unternehmens http://www.windmesse.de/ vom 12.06.08

[4] Marcus Samuel ( 4. April 1799- 24. November 1872 in London) war ein jüdisch-orthodoxer Händler. Mit einem Kuriositätengeschäft gründete er den Vorgänger der heutigen Royal Dutch Shell Company

[5] Marcus Samuel, 1. Viscount Bearsted ( 5. November 1853; - 16./17. Januar 1927 ) in Hamilton Place, London) war Gründer der Shell Transport and Trading Company, ein Vorgänger der Royal Dutch Shell.

[6] Eine Erdölraffinerie ist ein Industriebetrieb, der aus dem Naturstoff Erdöl durch Destillation, Reinigung (Entschwefelung) und Veredelung (Reformierung) höherwertige Produkte herstellt

[7] Vgl. hierzu Internet: Bob Weintraub (2002), Royal Dutch/Shell Group and Sir Robert Waley Cohen (1877-1952) http://www.weizmann.ac.il/ICS/booklet/15/pdf/bob.pdf; vom 05.05.2008

[8] Vgl. hierzu Internet: Spiegel-Online Wirtschaft für 01.02.2008: Exxon Mobil erzielt höchsten Gewinn aller Zeiten; http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532671,00.html vom 05.05.08

[9] Vgl. hierzu Internet: Spiegel-Online Wirtschaft für 01.02.2008: Exxon Mobil erzielt höchsten Gewinn aller Zeiten; http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532671,00.html vom 05.05.08

[10] Vgl. hierzu Internet: Spiegel-Online Wirtschaft für 01.02.2008: Exxon Mobil erzielt höchsten Gewinn aller Zeiten; http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532671,00.html vom 05.05.08

[11] Vgl hiezu. FOCUS-Money Nr. 20; Johannes Heinritzi (2008) Potenziale heben, vom 07.05.2008

[12] Im Bergbau und in der Geologie bezeichnet man mit Exploration die Erschließung von Lagerstätten und Rohstoff-Vorkommen in der Erdkruste. Die Explorationsgeologie ist ein Teilbereich der Montangeologie innerhalb der Geowissenschaften.

[13] ein Barrel entspricht 159 Litern

[14] Vgl. hierzu Internet: Spiegel-Online Wirtschaft für 01.02.2008: Exxon Mobil erzielt höchsten Gewinn aller Zeiten; http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532671,00.html vom 05.05.08

[15] Vgl. hiezu Internet: Analysen - Ausland Royal Dutch Shell kaufen Hamburger Sparkasse 05.05.2008 www.aktiencheck.de vom 06.05.2008

[16] Vgl. hiezu Inetrnet:Tankstelle heute On-line Magazin http://tanke.blogg.de/index.php vom 11.06.2008

[17] Vgl. hiezu Inetrnet:Tankstelle heute On-line Magazin http://tanke.blogg.de/index.php vom 11.06.2008

[18] Vgl. hiezu Inetrnet:Tankstelle heute On-line Magazin http://tanke.blogg.de/index.php vom 11.06.2008

[19] Vgl. hierzu Internet. Offizielles Inernet-Portal von Royal Shell Dutch: About Downstream-One http://sww.shell.com/ vom 10.06.2008

[20] Vgl. hierzu Internet. Offizielles Inernet-Portal von Royal Shell Dutch: About Downstream-One http://sww.shell.com/ vom 10.06.2008

Ende der Leseprobe aus 33 Seiten

Details

Titel
Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell Deutschland Schmierstoff GmbH im Rahmen eines Projektes der globalen Prozessoptimierung
Note
1,7
Autor
Jahr
2008
Seiten
33
Katalognummer
V112483
ISBN (eBook)
9783640144112
Dateigröße
577 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Praktikumsbericht, Praktikum, Shell, Deutschland, Schmierstoff, GmbH, Rahmen, Projektes, Prozessoptimierung
Arbeit zitieren
Frank Lewe (Autor), 2008, Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell Deutschland Schmierstoff GmbH im Rahmen eines Projektes der globalen Prozessoptimierung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/112483

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell Deutschland Schmierstoff GmbH im Rahmen eines Projektes der globalen Prozessoptimierung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden