Narzissmus. Welchen Einfluss hat Narzissmus auf zwischenmenschliche, insbesondere partnerschaftliche Beziehungen?


Hausarbeit (Hauptseminar), 2021

19 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Narzissmus
2.1 Definition
2.2 Narzissmus Spektrum Modell

3 Narzissmus und zwischenmenschliche Beziehungen

4 Selbst- und Fremdwahrnehmung

5 Bindungstheorie
5.1 Eltern-Kind-Bindung
5.2 Bindungsstile
5.3 Die Dimensionen Angst und Vermeidung

6 Bindung und Narzissmus
6.1 Studien zu Bindung und Narzissmus
6.2 Selbstvertrauen von Narzisst*innen
6.3 Sicherer Bindungsstil und grandioser Narzissmus
6.4 Ängstlicher Bindungsstil und vulnerabler Narzissmus
6.5 Vermeidender Bindungsstil und vulnerabler Narzissmus

7 Narzisst*innen in partnerschaftlichen Beziehungen
7.1 Verhalten in Beziehungen
7.2 Vor- und Nachteile für Narzisst*innen in Beziehungen
7.3 Narzisst*innen und ihre Beziehungspartner*innen

8 Zusammenfassung

9 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Narzissmus ist heutzutage aktueller denn je und aller Munde, und wird häufig als übertriebene Selbstliebe definiert. Dies kann was mit den sozialen Medien zu tun haben, in denen fast jeder sich heute selbst präsentiert und inszeniert mit Fotos und Videos und so seiner Selbstverliebtheit freien Lauf lassen kann. Auch bekannte Persönlichkeiten wie der ehemalige amerikanische Präsident Donald Trump gilt als Narzisst. Immer wieder gerät er in die Schlagzeilen der Medien mit Aussagen, die als narzisstisch gelten und heiß diskutiert werden. Auch die Sängerin Beyonce wird häufiger als Narzisstin bezeichnet (Gerbert, 2017).

Der Begriff Narzissmus ist allerdings schon sehr viel älter. Ursprünglich stammt er aus der griechischen Mythologie. Narkissos war ein schöner Jüngling, welcher viele Verehrer*innen hatte. Jedoch war er so stolz und von Selbstliebe nahezu besessen, dass er alle abwies. Daraufhin wurde er von den Göttern verflucht und verliebte sich in sein Spiegelbild und starb schließlich allein (Henneböhl, 2004). Offensichtlich wurde bereits im alten Griechenland übertriebene Selbstliebe und Ich-Bezogenheit als problematisch oder sogar schädlich für enge zwischenmenschliche Bindungen gesehen.

Aber wie genau wirkt sich Narzissmus nun auf die Beziehungen zu den Menschen in dem Umfeld der betreffenden Person aus? Erkennen Narzisst*innen selbst ihren eigenen Narzissmus oder sind sie frei von jeder Einsicht? Warum sollte ein Narzisst*in überhaupt eine Bindung mit einer Person eingehen, wenn man sowieso nur Augen für sich selbst hat und wie gestalten sich solche Bindungen? Und welches Verhalten muss wohl eine Melania Trump von Donald Trump ertragen?

2 Narzissmus

2.1 Definition

Sucht man nach einer einheitlichen Definition von Narzissmus, findet man je nach Disziplin eine eigene, da sich viele Bereiche mit diesem Thema auseinandersetzen.

Im alltäglichen Sprachgebrauch gilt ein Mensch als narzisstisch, wenn er ohne Rücksicht auf Andere seine Interessen durchsetzt, sich selbst überschätzt und in seinem Denken sehr egozentrisch ist. Dabei wirkt sich das ausbeuterische Verhalten narzisstischer Personen auch auf andere aus (Neumann und Bierhoff, 2004).

Im klinischen Bereich spricht man von der narzisstischen Persönlichkeitsstörung, die sich durch ein übermäßig hohes Selbstwertgefühl, dem Gefühl einzigartig zu sein und Fantasien großen Erfolges kennzeichnet. Außerdem liegt hier der Fokus mehr auf den Einschränkungen im zwischenmenschlichen Bereich, welche sich durch den Mangel an Einfühlungsvermögen, arrogantem Verhalten, Neid und auch dem ausbeuterischen Verhalten äußern (Sachse, 2002).

Im ICD-10 wird die narzisstische Persönlichkeitsstörung nur im Anhang erwähnt unter den Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen unter F60.8 (Dilling, Mombour, Schmidt, & Schulte-Markwort, 1994). In der aktuellen DSM Klassifikation (2013) dagegen hat sie eine eigene Einheit. Hier müssen mindestens fünf der neun Kriterien erfüllt sein, damit eine narzisstische Persönlichkeitsstörung vorliegt (American Psychiatric Association, 2013).

In der Sozial- und Persönlichkeitspsychologie dagegen wird Narzissmus als normales Persönlichkeitsmerkmal gesehen, welches bei jedem messbar ist und unterschiedlich ausgeprägt ist. Raskin und Hall (1979) fanden dabei heraus, dass dies bei schwacher bis mittlerer Ausprägung mit psychischem Wohlbefinden einhergeht. Zudem gibt es einen fließenden Übergang zwischen der narzisstischen Persönlichkeitsstörung und Narzissmus in der subklinischen Ausprägung (Sachse, 2002)

2.2 Narzissmus Spektrum Modell

Das Narzissmus Spektrum Modell wurde 2018 von Krizan und Herlache entwickelt, um eine einheitliche Terminologie zu schaffen. Narzissmus ist hierbei ein multidimensionales Konstrukt mit einem Spektrum von Persönlichkeitsmerkmalen. „Entitled self-importance“ ist hier der gemeinsame Phänotyp, welcher durch Selbstherrlichkeit beschrieben wird. Narzisstische Personen halten ihre eigenen Bedürfnisse für wichtiger als die anderer und verspüren eine verstärkte Selbstwichtigkeit. Sie sind der Meinung, ihnen stehe eine bessere Behandlung zu und verhalten sich in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, egoistisch und arrogant.

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Narzissmus. Welchen Einfluss hat Narzissmus auf zwischenmenschliche, insbesondere partnerschaftliche Beziehungen?
Hochschule
Universität zu Köln  (Institut für Wirtschafts- und Sozialpsychologie)
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
19
Katalognummer
V1138961
ISBN (eBook)
9783346512192
ISBN (Buch)
9783346512208
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Narzissmus, Beziehungen, Bindung, Partnerschaft, Liebe, Bindungstheorie, Verhalten, Selbstwahrnehmung, Fremdwahrnehmung, Beziehung
Arbeit zitieren
Clara Jule Fischer (Autor:in), 2021, Narzissmus. Welchen Einfluss hat Narzissmus auf zwischenmenschliche, insbesondere partnerschaftliche Beziehungen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1138961

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Narzissmus. Welchen Einfluss hat Narzissmus auf zwischenmenschliche, insbesondere partnerschaftliche Beziehungen?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden