Wirtschaft vs. Menschenleben in der Corona-Pandemie. Ein kurzer Überblick


Essay, 2020

6 Seiten

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit untersucht die Gründe, die einen Shutdown der Wirtschaft in der Pandemie widersprechen oder unterstützen, um damit das Dilemma, vor dem die Regierungen stehen, transparenter zu machen. Die Corona-Pandemie steht im Spannungsfeld verschiedener Interessen. Sie verursacht zahlreiche Dilemmata, sowohl gesellschaftlich als auch politisch. Das Abwägen der Gesundheit Einzelner gegen die Gesundheit vieler Menschen spielt dabei aus ethischer Sicht die entscheidende Rolle. So mussten in der Anfangsphase der Pandemie auch Entscheidungen getroffen werden, ob Operationen wirklich lebensnotwendig waren oder erst einmal verschoben werden konnten. An solchen Entscheidungen zeigt sich das ganze (ethische) Ausmaß der Pandemie. Der Shutdown der Wirtschaft entstand aus ebendiesen Gründen. Das Wohl des Einzelnen stand gegen die Aufrechterhaltung der Wirtschaft. Hieran zeigen sich ebenfalls zwei große gegensätzliche Denkweisen der Ethik – der Utilitarismus und die Prinzipienethik Kants.

Details

Titel
Wirtschaft vs. Menschenleben in der Corona-Pandemie. Ein kurzer Überblick
Hochschule
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Jahr
2020
Seiten
6
Katalognummer
V1139406
ISBN (eBook)
9783346516688
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Wirtschaftsethik, Ethik, Corona, Pandemie, Wirtschaft, Corona-Virus, Corona-Pandemie
Arbeit zitieren
Anonym, 2020, Wirtschaft vs. Menschenleben in der Corona-Pandemie. Ein kurzer Überblick, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1139406

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Wirtschaft vs. Menschenleben in der Corona-Pandemie. Ein kurzer Überblick



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden