Das Aufkommen einer modernen Landwirtschaft in einigen nahöstlichen Ländern

Ägypten und Israel im Fokus


Seminararbeit, 2003

9 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Gliederung

1. Einleitung

2. Landwirtschaft in Ägypten
2.1 Topographie Ägyptens
2.2 Die agrarischen Vorraussetzungen Ägyptens
2.3 Die ägyptische Landwirtschaft
2.4 Der Assuanstaudamm Fluch oder Segen ?
2.4.1 Inhalt und Zweck des Projektes „Assuan Staudamm“
2.4.2 Folgeschäden eines schlecht konzipierten Projektes
2.5 Das Toschkaprojekt

3. Landwirtschaft in Israel
3.1 Topographie Israels
3.2 Israels Landwirtschaft
3.3 Wasserquellen als Schlüssel zur modernen Landwirtschaft
3.3.1 Die „Negev – Pipeline“
3.3.2 Aufbereitung von salzhaltigem Wasser und Meerwasser
3.3.3 Tropfenbewässerungssystem

4. Fazit

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Die Staaten des Nahen Osten besitzen ein gemeinsames Grundproblem: Die Trockenheit des Landes und der daraus resultierende Wassermangel.

An eine erfolgreiche Agrarwirtschaft in diesem Gebiet ist streng genommen nicht zu denken. Nur durch ständige künstliche Bewässerung und tiefgreifende bauliche Maßnahmen konnte der Raum landwirtschaftlich erschlossen werden.

Die folgende Arbeit setzt sich mit dem Weg der Staaten Ägypten und Israel in eine moderne Landwirtschaft auseinander. Diese Nationen sollen exemplarisch zeigen, wie die angesprochenen Widrigkeiten überwunden werden können.

2. Landwirtschaft in Ägypten

2.1 Topographie Ägyptens

Der Staat Ägypten liegt im äußersten Nordosten des afrikanischen Kontinents und erstreckt sich ausgehend vom Mittelmeer im Norden, 1063 km nach Süden und grenzt östlich an das Rote Meer. Die Gesamtfläche beträgt 1 Millionen km² von denen jedoch nur 3,5 %, also 35580 km², als Kulturland genutzt werden können. Das Kulturland umfasst, das Niltal, das Nildelta sowie zahlreiche Oasen. In diesen Lebensräumen sind etwa 98 % der Bevölkerung beheimatet.

2.2 Die agrarischen Vorraussetzungen in Ägypten

Die Stromoasen des Nils sind die landwirtschaftlich nutzbaren Zonen Ägyptens. Die Talbreite des kulturfähigen Bodens variiert von 1 bis 20 Kilometer.

Seit Jahrtausenden sorgen die periodischen Überschwemmungen des Nils für eine gute Bewässerung des Bodens. Heutzutage erfolgt sie ganzjährig und gleichmäßig durch den Assuan Staudamm.

Der Nil liegt in der südlichen Randzone des mittelmeerischen Winterregenklimas. An die Wüstensteppen des nördlichen Ägyptens schließt die Sahara an. Der überwiegende Teil Ägyptens besteht daher aus Trockengebieten mit ganzjähriger hohen Sonneneinstrahlung. Das Tagesmaximum in den Sonnenmonaten liegt circa zwischen 40 bis 52° C. Durch nächtliche Abkühlung ergibt sich eine sehr hohe Temperaturamplitude.

2.3 Die ägyptische Landwirtschaft

Wie schon vorher erwähnt können nur etwa 3,5 % der Gesamtfläche Ägyptens als Kulturland genutzt werden.

Ägyptens wichtigstes Anbau- und Exportprodukt ist die Baumwolle, die aufgrund ihrer Qualität als die hochwertigste auf dem Weltmarkt bezeichnet wird. In dem Zeitraum von 1991 bis 1994 machte der Baumwolleanbau 6,8% der gesamten Agrarfläche aus. Des weiteren werden Reis, Mais, Weizen, Zuckerrohr, Gemüse und Obst kultiviert.

Hierfür muss jedoch nahezu die gesamte Kulturfläche bewässert werden, was sich im Gegenzug sehr nachteilig auf den allgemeinen Wasserhaushalt auswirkt, in einem Land, welches fast ausschließlich aus Wüsten und kargen Steppen besteht. So wurde es bald nötig eine Lösung für die gleichmäßige Wasserversorgung zu finden. (vgl. F. N. IBRAHIM, 1996, S.82 – 84)

2.4 Der Assuan Staudamm Fluch oder Segen ?

2.4.1 Inhalt und Zweck des Projektes „Assuan Staudamm“

Um trotz des saisongebundenen Abflusses des Nilwassers eine optimale Nutzung zu gewährleisten erdachten die Ägypter schon vor etwa 5000 Jahren ein ausgefeiltes Beckenbewässerungssystem. Zur Zeit der Nilhochflut (nili) leiteten sie das Wasser in große Becken der Nilaue. Mitte des 19. Jahrhunderts nahm man in Ägypten diese Idee wieder auf und errichtete Staudämme. Zweck dieses Vorhabens war es das Niveau des Nils zu heben um sein Wasser in spezielle Bewässerungskanäle leiten zu können.

Auch der 1902 erbaute und in späteren Zeiten erhöhte Staudamm von Assuan übernahm diese Funktion. Die Kapazität des als Überjahresspeicher geplanten Stausees beträgt über 160 Milliarden Kubikmeter Wasser und mit seinem Bau verfolgte man die folgenden 4 Ziele:

Zuallererst wurde eine Vergrößerung der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche Ägyptens um 22% angestrebt. Dies sollte durch die zusätzlich zur Verfügung stehenden 7,5 Milliarden Kubikmeter Wasser möglich werden.

Ferner sollte eine Umstellung von saisonaler Beckenbewässerung auf eine dauerhafte Bewässerung von 409.000 Hektar Agrarfläche erfolgen.

Der dritte Punkt bezieht sich auf die Prävention von Hochwasserschäden und Wassermängel in Jahren mit geringem Nilabfluss.

Des weiteren ist es möglich Hydroelektrizität zu gewinnen. Man rechnet jährlich mit etwa zehn Milliarden Kilowattstunden.

Es ist zu bemerken, dass die letzten drei Ziele verwirklicht werden konnten. Hauptziel aber war es die nutzbare Agrarfläche wesentlich zu erweitern. Eine Ausdehnung blieb bisher aus!

(vgl. F. N. IBRAHIM, 1996, S. 54 – 56 und H. SCHAMP, 1978, S. 25 - 52)

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Das Aufkommen einer modernen Landwirtschaft in einigen nahöstlichen Ländern
Untertitel
Ägypten und Israel im Fokus
Hochschule
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Veranstaltung
Wasser, Erdöl, und TnT – Die Ingredienzien des wirtschafts- und geopolitischen Bildes des Nahen Osten
Note
1,7
Autor
Jahr
2003
Seiten
9
Katalognummer
V114309
ISBN (eBook)
9783640158522
ISBN (Buch)
9783640159628
Dateigröße
375 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Aufkommen, Landwirtschaft, Ländern, Wasser, Erdöl, Ingredienzien, Bildes, Nahen, Osten
Arbeit zitieren
Martin Töttger (Autor), 2003, Das Aufkommen einer modernen Landwirtschaft in einigen nahöstlichen Ländern, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/114309

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Aufkommen einer modernen Landwirtschaft in einigen nahöstlichen Ländern



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden