Ästhetische Bildung im Elementarbereich. Möglichkeiten der Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte


Bachelorarbeit, 2021

48 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Begriffsbestimmungen
2.1 Ästhetik
2.2 Ästhetische Bildung - Ästhetische Erziehung
2.3 Ästhetische Praxis

3. Modell ästhetischer Bildungsprozesse
3.1 Fingerfertigkeiten
3.2 Alphabetisierung
3.3 Selbstaufmerksamkeit
3.4 Sprache

4. Ästhetische Bildung im Elementarbereich
4.1 Ästhetische Bildungsprozesse in der frühen Kindheit
4.2 Felder ästhetischer Bildung

5. Möglichkeiten der Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte
5.1 Aufgaben pädagogischer Fachkräfte
5.2 Räumliche Rahmenbedingungen
5.3 Rolle der pädagogischen Fachkräfte
5.4 Ästhetische Tätigkeiten von Kindern begleiten und unterstützen

6. Praxisbeispiel: Das Hundertwasser-Projekt

7. Fazit

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

In den letzten zwei Jahrzehnten hat die pädagogische Diskussion über frühkindliche Bildung und in diesem Zusammenhang auch über ästhetische Bildung stark zugenommen. Insbesondere durch die erweiterte empirische Forschung und die Erkenntnisgewinne der Notwendigkeit von ästhetischen Lernprozessen für die kindliche Entwicklung hat es eine Verschiebung des ästhetischen Feldes gegeben. Die ästhetischen Felder, die sonst überwiegend in der Schulpädagogik angesiedelt waren, sind zunehmend auch in außerschulischen Feldern, wie in der Frühpädagogik, zu finden (vgl. Dietrich; Krinninger; Schubert 2013, S. 9). Dabei hat das „Lernen mit Kopf, Herz und Hand [...] [bereits] eine lange Tradition in der Elementarpädagogik“ (Dehnert; Geißler 2013, S. 94). Ästhetische Erfahrungen haben eine hohe Bedeutung für die kindliche Bildung und Entwicklung (vgl. ebd.). Deswegen wird die ästhetische Bildung nicht mehr nur als ein Ausgleich zum kognitiven Lernen angesehen, sondern als ein wichtiger Teil des Lernens verstanden (vgl. Dietrich; Krinninger; Schubert 2013, S. 9). Den pädagogischen Fachkräften im Elementarbereich kommt dabei die wesentliche Aufgabe zu, die Kinder in ihrer ästhetischen Bildung zu fördern und zu unterstützen. Dieses Aufgabenfeld wird zudem durch den Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen festgehalten (vgl. Leutkart; Steiner 2017, S. 9).

Von der Geburt an sind Kinder an der Erforschung der Welt interessiert. Sie machen sich bereits in ihren frühen Lebensjahren aktiv ein eigenes Bild von den Menschen und Dingen in ihrem Umfeld und daran anknüpfend auch von sich selbst (vgl. Dehnert; Geißler 2013, S. 94). Diesen frühen Erlebnissen und Erfahrungen wird eine entscheidende Rolle in der weiteren kindlichen Entwicklung nachgesagt (vgl. Hocke; Knauf; Pausewang; Roth 2010, S. 17). Die pädagogischen Fachkräfte im Elementarbereich müssen dabei angemessen auf diese frühen kindlichen Erfahrungen eingehen und sie erweitern (vgl. Dehnert; Geißler 2013, S. 101). Jedoch stehen die Fachkräfte zunehmend vor der Herausforderung, Kinder aus verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen angemessen zu fördern und zu unterstützen. Ästhetische Tätigkeiten bieten hierbei eine besondere Möglichkeit der kindlichen Ausdrucksformen und eine nonverbale Form der Kommunikation zwischen Kindern und Fachkräften, ebenso wie zwischen den Kindern. Das liegt insbesondere daran, dass die ästhetische Bildung jedem Kind einen Raum bietet, in dem es sich gestalterisch frei ausdrücken kann (vgl. Leutkart; Steiner 2017, S. 9-10).

Die Relevanz der ästhetischen Bildung hat sich in den letzten Jahren zunehmend in das Feld der frühen Bildung verschoben. Dadurch ist sie zu einem zentralen Arbeitsbereich von pädagogischen Fachkräften geworden. Daher beschäftigt sich diese Bachelorarbeit mit der Frage nach den Möglichkeiten der pädagogischen Fachkräfte zur Unterstützung von ästhetischen Bildungsprozesse bei Kindern im Elementarbereich.

Hierfür wird sich die vorliegende Arbeit mit theoretischen und wissenschaftlichen Auseinan

dersetzungen von ästhetischer Bildung mit Blick auf den Elementarbereich beschäftigen. Zudem werden die theoretisch erarbeiteten Möglichkeiten von pädagogischen Fachkräften anhand eines Praxisbeispiels aus dem Elementarbereich verdeutlicht.

[...]

Ende der Leseprobe aus 48 Seiten

Details

Titel
Ästhetische Bildung im Elementarbereich. Möglichkeiten der Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte
Hochschule
Universität Osnabrück
Autor
Jahr
2021
Seiten
48
Katalognummer
V1159277
ISBN (Buch)
9783346557278
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ästhetische Bildung, Elementarbereich, Kindertagesstätte, Fachkräfte
Arbeit zitieren
Johanna Elvers (Autor:in), 2021, Ästhetische Bildung im Elementarbereich. Möglichkeiten der Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1159277

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ästhetische Bildung im Elementarbereich. Möglichkeiten der Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden