Die Entwicklung der Telemedizin im Bereich der Psychotherapie unter besonderer Berücksichtigung der SARS-CoV-2 Pandemie


Bachelorarbeit, 2021

82 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Viele Versicherte warten lange auf ihren Termin bei einem Psychotherapeuten, Psychiater oder Psychologen. Aus diesem Grund bieten auch Krankenversicherungen ihre Hilfe mit telemedizinischen Angeboten an. Oftmals wird aus einer anfänglichen Abneigung gegenüber telemedizinischen Angeboten, eine positive Einstellung gegenüber diesen Möglichkeiten. Die Zunahme an psychischen Erkrankungen und Vermeidung der Virusverbreitung, sorgt dafür, dass immer mehr Psychotherapeuten das Angebot der Videosprechstunde zur Verfügung stellen.

Die Forschungsliteratur beschäftigt sich mit Umfragen von Patienten, welche zum Großteil zu Beginn der Pandemie durchgeführt wurden. Allerdings ist durch die bereits vergangene Zeit die Etablierung von Videosprechstunden innerhalb der Psychotherapie eingetroffen und die Frage einer Gleichwertigkeit mit Präsenzsprechstunden steht im Fokus. Aus diesem Grund soll mit Hilfe dieser Forschungsarbeit die Hypothese „Videosprechstunden sind innerhalb der Psychotherapie ein gleichwertiger Ersatz von Präsenzsprechstunden“ analysiert und beantwortet werden.

Zu Beginn gibt diese Arbeit einen Überblick über die Grundlagen der Hypothese. Dabei wird explizit auf die SARS-CoV-2 Pandemie und den Zusammenhang mit der Psychotherapie eingegangen. Nachfolgend werden die Begrifflichkeiten und der Ursprung von E-Health und Telemedizin erläutert. Das dritte Kapitel gibt Informationen über den aktuellen Stand der Telemedizin in Deutschland und über die bestehenden Problematiken innerhalb des Bereiches. Es wird der Entwicklungsstand von Videosprechstunden in der Psychotherapie vor der Pandemie und innerhalb der Pandemie betrachtet. Die Problematiken sind unterteilt in die des Fernbehandlungsgesetzes, des Datenschutzes/Datensicherheit und der Infrastruktur. Das vierte Kapitel dient der Ableitung der Hypothese, weitere Forschungen aus dem Gebiet, die qualitative Datenerhebung, die Methodik der Datenauswertung und die Vorstellung der Ergebnisse. Das fünfte Kapitel schließt diese Arbeit mit einem Fazit und Ausblick auf weitere Forschungsansätze ab.

Details

Titel
Die Entwicklung der Telemedizin im Bereich der Psychotherapie unter besonderer Berücksichtigung der SARS-CoV-2 Pandemie
Hochschule
Hochschule Wismar
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
82
Katalognummer
V1164487
ISBN (eBook)
9783346569394
ISBN (Buch)
9783346569400
Sprache
Deutsch
Schlagworte
entwicklung, telemedizin, bereich, psychotherapie, berücksichtigung, sars-cov-2, pandemie
Arbeit zitieren
Kesha-Laurita Briegert (Autor:in), 2021, Die Entwicklung der Telemedizin im Bereich der Psychotherapie unter besonderer Berücksichtigung der SARS-CoV-2 Pandemie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1164487

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Entwicklung der Telemedizin im Bereich der Psychotherapie unter besonderer Berücksichtigung der SARS-CoV-2 Pandemie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden