Recht und Gerechtigkeit in Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame"


Seminararbeit, 2022

11 Seiten, Note: 5,00


Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

Kapitel 1. Zielsetzung

Kapitel 2. Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Kapitel 3. Friedrich Dürrenmatt

Kapitel 4 Werkinhalt

Kapitel 5. Charaktere

Kapitel 6. Recht und Gerechtigkeit

Kapitel 7. Zusammenfassung

Lieraturliste

„Die Wahrheit wird kein Mensch abnehmen, kein Richter, kein Geschworener... Sie spielt sich in Etagen ab, die für die Justiz unerreichbar sind.”1

Kapitel 1. Zielsetzung

Das Ziel meiner Werkanalyse ist, den Motiven Recht und Gerechtigkeit in einer korrumpierbaren Nachkriegsgesellschaft nachzugehen. Die wichtigsten Gesichtspunkte meiner Analyse sind: den zeitgeschichtlichen Hintergrund vorstellen danach Friedrich Dürrenmatts Leben und Schaffen kurz darlegen, und durch den Werkinhalt und die Vorstelleung der im Drama vorkommenden wichtigeren Charaktere das Hauptmotiv, nämlich Recht und Gerechtigkeit zu analysieren.

Kapitel 2. Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Als Dürrenmatts Drama uraufgeführt wurde, sind erst 11 Jahre seit dem Ende des 2. Weltkrieges vergangen. Man hat sich gerade im Frieden eingerichtet und ist dabei, die Zeit des Nationalsozialismus zu vergessen bzw. zu verdrängen.

Die 1950er Jahre stehen in der Bundesrepublik Deutschland ganz im Zeichen des Wiederaufbaus. Dabei werden sowohl die nationalsozialistische Zeit als auch Fragen von Schuld und Mitverantwortung sowie aktuelle politische Probleme verdrängt. Das Individuum wird vor allem durch seine Teilnahme an wirtschaftlichen Erfolgen definiert. Immer deutlicher zeigt sich das Bild des Menschen als Konsumenten.

Prägend für die Literatur der 1950er Jahre ist ein Kreis von Schriftstellern, Publizisten und Kritikern, genannt dieGruppe 47. Wurde in München gegründet und nach ihrem Gründungsjahr 1947 benannt. Der Gruppe schlossen sich Autoren wie Heinrich Böll, Ingeborg Bachmann, Günter Grass, Sigfried Lenz, Martin Walser, Peter Weiss, Wolfgang Koeppen und andere an. Sie steht für den Neuanfang der deutschen Literatur nach der Zeit des Nationalsozialismus und des zweiten Weltkriegs. War eine deutsche Literaturgesellschaft des 20. Jahrhunderts, an deren Treffen zwischen 1947 und 1967 bekannte deutschsprachige Schriftsteller und Dichter des 20. Jahrhunderts teilnahmen. Die Treffen wurden von Hans Werner Richter initiiert. Unter den Mitglieder der Gruppe waren auch Verträter der „Trümmerliteratur” oder „Kahlschlaglitartur”, die versuchten mit einer poetischen Tabula rasa die von den Nazis „verseuchte” Sprache zu erneuern und von Pathos und Propaganda zu befreien. Die Gruppe 47 wurde bald zu einem festen Bestandteil des deutschen Literaturlebens. Den Preis der Gruppe 47, der ein Förderpreis war, erhielten unter anderen Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll, Günter Grass. Die zeitkritischen Romane bilden eine erste Bestandaufnahme der Bundesrepublik. Wichtige Impulse erhält die deutschsprachige Literatur auch aus der Schweiz, unter anderen durchFriedrich Dürrenmatt. Im Mittelpunkt seiner literarischen Arbeit stehen nicht Krieg und Politik sondern viel mehr die zerbrechliche Identität und die bezweifelbare Moral des modernen Menschen. So formuliert er inDer Besuch der alten Dame(1956) eine deutliche Gegenwartskritik.

Kapitel 3. Friedrich Dürrenmatt

„Schiller schrieb so, wie er schrieb, weil die Welt, in der er lebte, sich noch in der Welt, die er schrieb, die er sich als Historiker erschuf, spiegeln konnte... Die heutige Welt, wie sie uns erscheint, lässt sich dagegen schwerlich in der Form des geschichtlichen Dramas Schillers bewältigen, allein aus dem Grunde, weil wir keine tragischen Helden, sondern nur Tragödien vorfinden, die von Weltmetzgern inszeniert und von Hackmaschinen ausgeführt werden. Aus Hitler und Stalin lassen sich keine Wallensteine mehr machen.“ (Theaterprobleme, 1955)2

Dürrenmatt wurde am 5. Jänner 1921 in Konolfingen (Kanton Bern) als Sohn eines Pfarrers geboren. Trotz seiner Erziehung hatte er zu Got und zum Glauben ein eher distanziertes Verhältnis. Studierte Philosophie und Germanistik allerdings ohne jemals einen Abschluss zu machen. Zum Schreiben begann er während des zweiten Weltkriegs, den er aber aus der Schweiz hauptsächlich durch Zeitungen und Rundfunk erlebte. In seinem ganzen literarischen Schaffen sind markabere und absurde Begebenheiten zu finden. Die Charaktere seiner Werke sind Folterknechte, Scharfrichter, Skelette, Krüppel. Seine ersten Dramen erscheinen nach dem zweiten Weltkrieg. Er versucht in diesen Stücken als einer der ersten die Vergangenheit aufzuarbeiten und dem Trauma das der zweite Weltkrieg in den Menschen hinterlassen hat, ein Ende zu bereiten. Benützt als stilistische Mittel die Satiere, das Paradoxon, die Groteske und den schwarzen Humor. Nach seinen Erfolgen als Kriminalautor beginnt Dürrenmatt sich mehr mit Gesellschaftsproblemen außeinander zu setzen. Seine zentrale Themen sind die Macht und die Frage nach der Verantwortung sowie die Einflussbarkeit der einzelnen in einer chaotischen Welt. Es entstanden seine wahrscheinlich wichtigsten Werke:Der Besuch der alten Dame (1956)undDie Physiker (1962).

[...]


1 Friedrich Dürrenmatt: Justiz. Diogenes Verlag AG Zürich, 1987, Seite 127

2 Friedrich Dürrenmatt, Theaterprobleme,1955 – Vorlesung Dr. Habil. László V. Szabó (http://www.lawrenceglatz.com/germ3230/texte/duerrenmatt1.htm)

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Recht und Gerechtigkeit in Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame"
Note
5,00
Autor
Jahr
2022
Seiten
11
Katalognummer
V1183221
Sprache
Deutsch
Schlagworte
recht, gerechtigkeit, friedrich, dürrenmatts, besuch, dame, dürrenmatt
Arbeit zitieren
Erika Menyhardt (Autor:in), 2022, Recht und Gerechtigkeit in Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1183221

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Recht und Gerechtigkeit in Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden