Das Spotify Modell - Eine agile Unternehmensorganisation


Seminararbeit, 2022

25 Seiten, Note: 1,0

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis:

1. Einleitung

2. Veränderndes Umfeld für Unternehmen

3. Organisationsmodell von Spotify
3.1 Squads
3.2 Tribes
3.3 Chapters
3.4 Guilds

4. Analyse des Spotify Modells
4.1 Vorteile und Chancen des Spotify Modells
4.2 Nachteile und Herausforderungen des Spotify Modells

5. Praxisumsetzungsmöglichkeiten des Spotify Modells

6. Schlussbetrachtung

Quellenverzeichnis: IV

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis:

Abbildung 1: Squads in der Unternehmensstruktur

Abbildung 2: Tribes in der Unternehmensstruktur

Abbildung 3: Chapters in der Unternehmensstruktur

Abbildung 4: Guilds in der Unternehmensstruktur

1. Einleitung

Mit 345 Millionen Nutzern hat das Unternehmen Spotify eine bahnbrechende Kraft in der Musikszene. Die im Jahr 2008 gestartete Plattform hat sich mittlerweile zum weltweit größten Audio-Streaming-Abonnementdienst entwickelt.1

Aber das Unternehmen Spotify sorgt auch in der Welt der Technik für Aufsehen, insbesondere im Bereich der agilen Transformation. Das agile Modell von Spotify rückte ins Rampenlicht, als Anders Ivarsson und Henrik Kniberg, Agile Coaches, 2012 ihr Whitepaper: „Scaling Agile at Spotify“ veröffentlichten. Auf diese Art und Weise erfuhr die ganze Welt, wie Spotify Agilität in seinen Teams erfolgreich umsetzt. Daraufhin versuchten einige Technologieunternehmen, das Whitepaper zu nutzen, um das nachzuahmen, was heute als “Spotify Modell” bezeichnet wird.2 In der vorliegenden Hausarbeit wird auf folgende Fragestellungen eingegangen: Was verbirgt sich also hinter diesem Namen und warum ist es so beliebt? Was sind die wichtigsten Vorteile des agilen Spotify-Modells?

2. Veränderndes Umfeld für Unternehmen

Das Geschäftsumfeld wird immer globaler, kulturübergreifender und vernetzter und ist durch eine hohe Geschwindigkeit bei sich ändernden Kundenbedürfnissen, technologischen Möglichkeiten und globalen Trends gekennzeichnet. Die raschen Veränderungen, die zunehmende Komplexität und der technologische Fortschritt schaffen Chancen für neue Geschäftsmodelle, Globalisierung, Digitalisierung und sich verändernde geopolitische Kräfte sowie strategische Revolutionen. Die Ergebnisse können für Unternehmen, Branchen und ganze Regionen einerseits aufregend, andererseits aber auch entmutigend sein.

In dieser turbulenten und dynamischen Wirtschaft sind die Unternehmen mit komplexen Problemen, unbekannten Lösungen und sich schnell ändernden Produktanforderungen konfrontiert. Hinzu kommt, dass die Unternehmen aufgrund der bestehenden wirtschaftlichen, ökologischen und ethischen Krisen eine herausfordernde Rolle in der Gesellschaft spielen.3

Um in diesem Marktumfeld erfolgreich zu sein, muss die Organisation der Unternehmen reagieren und ihre Produktverbesserung und -entwicklung beschleunigen, um flinker und flexibler zu werden. Die Unternehmen müssen die Konsequenzen für ihr spezielles Geschäft bedenken und ihr strategisches Geschäftsmodell anpassen. Aus diesem Grund passen Organisationen auf der ganzen Welt ihre Strategien, Strukturen und Praktiken an, um flexibler und reaktionsfähiger zu werden.

Diese intensive Zeit des Wandels in Verbindung mit der zunehmenden Komplexität in der Organisationsstruktur von Unternehmen führt zu neuen Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte. Die Bereitschaft, sich zu verändern und Neues auszuprobieren, ist wichtiger als je zuvor. Aus diesem Grund ist Führung mehr denn je gefragt.

Aufgrund des technologischen Fortschritts benötigen Unternehmen nicht nur neue Produkte und Dienstleistungen, sondern auch Innovationen in funktionalen Prozessen und neue Softwaretools sowie Kostensenkungen in allen möglichen Bereichen, um in diesem hochdynamischen Umfeld zu bestehen.4

Ziel der vorliegenden Hausarbeit ist es, einen Überblick über das Spotify-Modell zu geben. Hierzu wird zu Beginn im Kapitel 3 auf das Organisationsmodell und die Struktur von Spotify eingegangen. Das darauffolgende Kapitel 4: Analyse des Spotify Modells, gibt einen Einblick in die Vor- bzw. Nachteile dieser agilen Unternehmensorganisation. Anschließend wird auf diverse Praxisanwendungsmöglichkeiten eingegangen. Die Schlussbetrachtung mit einem kurzen Ausblick in die Zukunft schließt diese Hausarbeit ab.

3. Organisationsmodell von Spotify

Das Spotify Modell geht auf das Jahr 2011 zurück, als Henrik Kniberg & Anders Ivarsson auf Drängen ihrer Kollegen ein Whitepaper veröffentlichten: “Scaling Agile at Spotify with Tribes, Squads, Chapters, and Guilds”.

Kniberg wird oft als "Erfinder" beziehungsweise Pionier dieses Modells bezeichnet, aber er ist der Erste, der Ihnen sagt, dass das nicht stimmt! Zudem betont er auch, dass es nie dazu gedacht war, von anderen kopiert zu werden oder in deren Unternehmen eingeführt zu werden. "Es ist nur ein Beispiel dafür, wie ein Unternehmen arbeitet". Es sollte nie als Rahmenwerk veröffentlicht werden, sondern eher als allgemeiner Überblick darüber, wie die Produktentwicklung bei Spotify organisiert ist. Dazu gehören die Teamhierarchie, die Organisation der Teams und die Art der Unternehmenskultur, die erforderlich ist, damit das gesamte System funktionieren kann.

Als agiles Unternehmen ist das Spotify Modell auf Zusammenarbeit, Transparenz und Einfachheit ausgerichtet, was es für andere agile Unternehmen, die die Methode für sich nutzen wollen, sehr attraktiv macht.5

Das Spotify Modell besteht aus vielen beweglichen “Teilen”, auf die relevantesten vier wird nachfolgend eingegangen.

3.1 Squads

Als ein “Squad” (zu Deutsch, Truppe) wird als die grundlegendste Einheit der Entwicklung verstanden und ist den Projektmanager / innen, die in "typischen" agilen Teams gearbeitet haben, wahrscheinlich am vertrautesten. Jedes Squad ist so konzipiert, dass es wie ein eigenes kleiner Startup funktioniert, mit allen Fähigkeiten, die für die Erstellung eines Produkts erforderlich sind (beispielsweise Design, Testen, Engineering usw.).

Die folgende Abbildung auf der nächsten Seite 9 zeigt ein Squad in der Hierarchie.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Squad in der Unternehmensstruktur6

Die Teams organisieren sich selbst, und jedes Team kann den Rahmen wählen, der für sie am besten geeignet ist, z. B. Scrum, Kanban oder welche Art auch immer das Team bevorzugt. Auf diese Weise können die Teammitglieder so arbeiten, wie es ihnen am besten liegt, was ihre Arbeitsproduktivität maximiert und ihr Arbeitsleben vereinfacht.

Jedes Team hat seinen eigenen langfristigen Auftrag und ist für einen bestimmten Teil des Gesamtprodukts verantwortlich. Obwohl die Führung nicht vorschreibt, wie die Squads auf dieses Ziel hinarbeiten, werden sie ermutigt, schlanke Produktprinzipien wie Alpha- und Beta-Tests und die Veröffentlichung von minimum viable product (MVP) anzuwenden. Ein “MVP” ist das am einfachsten, gestalteten Produkt, welches trotzdem alle Funktionalitäten aufweist. Die Squads verfügen über agile Coaches, die helfen, zu verstehen, wie man auf die richtige Art und Weise entwickelt, und über einen “Product-Owner”, der den Arbeitskollegen hilft, diese Aufgaben zu priorisieren.7

3.2 Tribes

Die Squads sind so aufgebaut, dass sie eigenständig funktionieren, aber das bedeutet nicht, dass sie isoliert arbeiten. Squads sind in entsprechenden Tribes (zu Deutsch, Stämme) organisiert, je nachdem, an welchem Teil des Produkts sie arbeiten. Ein Beispiel ist hier die Frontend-Infrastruktur einer App. Es gibt zwar keine offizielle Hierarchie, aber jedem Tribe ist ein Tribe lead zugewiesen, der dafür sorgt, dass jeder die benötigten Mittel hat, um produktiv zu arbeiten. Die Tribes sind auf weniger als 100 Personen ausgelegt, um die Organisation überschaubar zu halten. Zudem finden regelmäßig informelle Treffen statt, damit jeder die Möglichkeit hat, sich über die Arbeit der anderen Tribes zu informieren und Wissen auszutauschen.8

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Tribes in der Unternehmensstruktur9

Überschneidungen zwischen Squads sind unvermeidlich, was zu gewissen Abhängigkeiten führt. Diese Abhängigkeiten verlangsamen die Arbeit der Teams, was durch das Modell so weit wie möglich reduziert werden soll. Dies trägt dazu bei, die Entwicklung von Engpässen zu befreien und die Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen.10

3.3 Chapters

Eine gute Zusammenarbeit im Unternehmen ist das Fundament für den Unternehmenserfolg. Deshalb erscheint es vielleicht etwas seltsam, dass Spotify seine Mitarbeiter in kleinere autonome Teams aufteilt, die scheinbar nicht zusammenarbeiten. Aus diesem Grund führt das Modell “Chapter” (zu Deutsch, Kapitel) ein. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Chapter im Zusammenhang mit den Squads und Tribes.

[...]


1 Vgl. Statista, 2022, online

2 Vgl. Kniberg& Ivarsson, 2012, S. 1ff.

3 Vgl. Sichart& Venus, 2020, S. 26f.

4 Vgl. Blöcher, 2020, S. 62

5 Vgl. Lundberg, A. (2020), S. 21.

6 Vgl. Schwalbach, 2021, S. 112

7 Vgl. Schwalbach, 2021, S. 113f.

8 Vgl. Lundberg, 2020, S. 33 ff.

9 Vgl. Schwalbach, 2021, S. 111

10 Vgl. Preußig, 2020, S. 256f.

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Das Spotify Modell - Eine agile Unternehmensorganisation
Hochschule
Hochschule Heilbronn; Künzelsau
Veranstaltung
Leadership & Entrepreneurship
Note
1,0
Jahr
2022
Seiten
25
Katalognummer
V1189637
ISBN (Buch)
9783346624086
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Spotify Modell, agil, agilität, unternehmensorganisation, spotify, squads, guilds, tribes, chapters
Arbeit zitieren
Anonym, 2022, Das Spotify Modell - Eine agile Unternehmensorganisation, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1189637

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Spotify Modell - Eine agile Unternehmensorganisation



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden