Ein Bild pro Film. Die kinematographische Fotografie von Jeff Wall


Hausarbeit, 2017

22 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Im ersten Teil dieser Arbeit wird ein historischer Abriss der technischen Entwicklung der Aufnahme- und Wiedergabeapparate gegeben, die das Kino begründeten, von der einfachen Abbildung von Wirklichkeit hin zu Wirklichkeitskonstrukionen nach festgelegter Regie: Das Illusionskino wird erst möglich durch die Entwicklung von Studiotechnik, die eigentliche Produktionsarbeit, bis hin zu Schnitt, Tonunterlegung, und weiteren Veränderungen am Originalmaterial.

Der Film bedient sich bei der Produktion der Fotografie, wenn es darum geht, Einstellungen festzuhalten, ein Szenen-Scribble herzustellen und mit Stills von besonders prägnanten Szenen Werbung für den Film zu machen. Ebenso beeinflusst der Film auch die Fotografie, indem besonders der Aspekt der Inszenierung im Vordergrund steht, darunter Cindy Sherman, Gregory Crewdson und eben auch Jeff Wall.

Im zweiten Teil dieser Arbeit wird dessen kinematografische Fotografie in Bezug zu ihrer filmischen Prägung beschrieben. Am Ende seiner Inszenierungen steht ein einzelnes Bild, das wiederum einen imaginären Film im Betrachter erzeugt.

Details

Titel
Ein Bild pro Film. Die kinematographische Fotografie von Jeff Wall
Hochschule
Berliner Technische Kunsthochschule Hochschule für Gestaltung
Note
1,7
Autor
Jahr
2017
Seiten
22
Katalognummer
V1197346
ISBN (eBook)
9783346647740
ISBN (Buch)
9783346647757
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Filmgeschichte, Jeff, Wall, Jeff Wall, Kino, Narration, Skladanowsky, Berlin, Bioskop, Lumière, Kinematograph, Lichtspielhäuser, Spielfilm, Technik, Manipulation, Inszenierung, Méliès, Filmarten, Erzählkino, Traumfabrik, konzeptuelle Fotografie, Fotografie, konzeptuell, Filmleinwand, Neorealismus, Verdichtung, Komposition, Schnappschuss, dokumentarisch, Dokumentation, Realität, Bildanalyse, Analyse, Thomas Struth, Michelangelo, Momentaufnahme
Arbeit zitieren
Max Christ (Autor:in), 2017, Ein Bild pro Film. Die kinematographische Fotografie von Jeff Wall, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1197346

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Ein Bild pro Film. Die kinematographische Fotografie von Jeff Wall



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden