Vergleich von Jugendsprache heute und in den 80er Jahren


Facharbeit (Schule), 2007

17 Seiten, Note: 1


Gratis online lesen

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Definition von Jugendsprache.
1.2 Merkmale der Jugendsprache

2. Beispiel: Wörterbuch der Jugendsprache
2.1 Entstehung des Lexikons.
2.2 Bestandteile des Lexikons
2.3 Vergleich vom Wörterbuch der Jugendsprache 2003 und 2006

3. Umfrage: Welche Jugendwörter benutzten damals die Jugendlichen aus den 80ern und welche werden von den Jugendlichen von heute benutzt?
3.1 Versuch: Verstehen die Jugendlichen von heute die Jugendsprache von
damals und umgekehrt?

4. Abhängigkeit von verschiedenen Schulformen, unterschiedlichem Alter und Jugendsprache
4.1 Jugendsprache in den Medien

Anhang.

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Aufgrund der Aktualität und der Beschäftigung vieler Wissenschaftler mit diesem Thema, habe ich mich für den Vergleich von Jugendsprache heute und in den 80er Jahren entschieden. Da ich selber täglich, aufgrund meines Alters und der Tatsache, dass ich noch die Schule besuche, mit Jugendlichen und ihren Sprachgewohnheiten konfrontiert bin, interessiert es mich sehr, die Unterschiede der Sprache der Erwachsenen und der Jugendlichen heute und damals herauszufinden und zu erforschen. Anregung, über dieses Phänomen mehr zu erfahren, gab mir das „Wörterbuch der Jugendsprache 2003“ von dem Verlag Pons, worauf ich aber später noch zu sprechen komme.

1.1 Definition von Jugendsprache

Als Jugendsprache bezeichnet man Ausdrücke und Redewendungen, die Gleichaltrige jüngeren Alters benutzen, um sich von anderen Altersgruppen, meist Eltern, abzugrenzen. Jugendsprache kann nur einige Worte, aber auch ganze Sätze beinhalten. Die Jugendlichen sehen ihre eigene „ganz neue Sprache“1 als eine Chance, über ihren Eltern zu stehen. Für die Jugend ist ihre Sprache eine Macht. Sie besitzen etwas, was ihre Eltern nicht besitzen. Ihre eigene Sprache stellt eine Provokation dar.

1.2 Merkmale der Jugendsprache

Man unterscheidet bei der Jugendsprache folgende Merkmale:

- Wortneuschöpfungen (Neologismen)

Beispiel: - alken, wegbechern, zulaufen lassen = hemmungslos betrinken

- cool = gut, super (aus dem Englischen)

- Leichte Veränderung bestehender Worte (Amalgamierung, Kurzwörter)

Beispiel: - Perso = Personalausweis

- Konzi = Konzert
- telen = telefonieren
- Lehnwörter (Anglizismen)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Beispiel: - boring = langweilig

- Vereinfachung

Beispiel: - aso = achso

- Anpassung an Aussprache

Beispiel: - mia = mir ( Quelle 10 )

- dia = dir
- Hamma = Hammer
- Bedeutungsverschiebung

Beispiel: - geil = gut, anstatt anstößig

- arm = inakzeptabel, anstatt besitzlos
- Rennleitung = Verkehrspolizei
- Wortaddition

Beispiel: - Teletubbyzurückwinker = Schwächling

[...]


( Quellen 1 und 2 )

1( Quelle 13 )

17 von 17 Seiten

Details

Titel
Vergleich von Jugendsprache heute und in den 80er Jahren
Note
1
Autor
Jahr
2007
Seiten
17
Katalognummer
V120736
Dateigröße
939 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Vergleich, Jugendsprache, Jahren
Arbeit zitieren
Tanja van Vuuren (Autor), 2007, Vergleich von Jugendsprache heute und in den 80er Jahren, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/120736

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vergleich von Jugendsprache heute und in den 80er Jahren



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden