Rhetorik und Stilistik


Referat (Handout), 2000

5 Seiten, Note: 11 von 12


Leseprobe

Rhetorik und Stilistik

1.) Definitionen

Rhetorik :

“Redekunst, Theorie und Technik der Rede als effektvolle Sprachgestaltung der Prosa[...] mit dem Ziele der wirksamen Meinungsbeeinflussung, „Überredung“. Als Teil der Stilistik gibt sie Regeln und Mittel der wohlgeordneten, wohlklin- genden sprachlichen Ausformung der Gedanken u. Erkenntnisse, stellt nicht nur die natürlichen, sprachlichen Verhaltensweisen, sondern auch künstliche äußere Schmuckformen in den Dienst ihrer Zwecke und übt, indem sie die Sprache der- art aus sich heraus in Bewegung setzt, zu allen Zeiten e. ungeheuer starken Ein- fluss aus, in positiver wie in negativer Richtung.“ (1, Artikel ´Rhetorik´)

Stilistik:

“[...] im Ggs. zur Rhetorik als Lehre von der mündlichen Rede[...] auf die sprachliche Darstellungskunst nagewandte Sprachwissenschaft und Ästhetik.[...] allg. S[tilistik] als Wissenschaft vom Sprachstil schlechthin, die die Formung des Sprachmaterials durch den Stil untersucht.[...]“ (s. ebd, Artikel ´Stilistik´)

2.) einige Stichpunkte zur Geschichte der Rhetorik

- Es zeigen sich bei Homer erste Ansätze der Bedeutung der Rede für die Entscheidungs-

findung und ein Bewusstsein für unterschiedliche Rednertypen.

- Von da aus gelangt die Rh. in weitere Gattungen der antike Literatur, welche sich der in ihr

angelegten Möglichkeiten bedienen.

- Einen Hochpunkt findet die Rh. in der Bewegung der Sophistik, welche sie zum ersten Mal

näher beschreibt. Ihr geht es nicht um Wahrheitsfindung, sondern um die Benutzung der Rh.

als Mittel zur Entscheidungsfindung, v.a. im politischen Bereich.

- Isokrates misst der Rh. zivilisatorische und kulturstiftende Funktion, ein Gedanke, der über

Cicero bis in den europ. Humanismus reichen wird.

- Dem Christentum lieferte die Rh. Mittel zur Exegese der Heiligen Schrift.

- Im Humanismus, der die Rh. zur Leitwissenschaft erhebt, soll sie v.a. dazu dienen, den

Menschen für das politisch-soziale Leben tauglich zu machen.

- Das Barock zeitalter forderte auf Grund ihrer Vorstellung von der Welt als Theater vom

Dichter, dass wie ein Rhetoriker auf sein Publikum wirken solle.

- In der Aufklärung wandte Knigge das rhet. System auf die Ausbildung bürgerlicher

Formen des Umgangs an.

- In Deutschland wurde die Rh. aus dem Umfeld der Wissenschaften verdrängt (wg.

fehlender demokratischer Überlieferung, restaurativen Tendenzen).

3.) Wichtige Begriffe der Rhetorik

Man kann drei Redegattungen (genera orationis) unterscheiden:

1. die Beratungsrede (genus deliberativum) und
2. die Gerichtsrede (genus iudicale).
3. die Lobrede (genus demonstrativum)

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Rhetorik und Stilistik
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Institut für Literatur und Sprachwissenschaft)
Veranstaltung
Einführung in die Neuere deutsche Literatur
Note
11 von 12
Autor
Jahr
2000
Seiten
5
Katalognummer
V1218
ISBN (eBook)
9783638107686
Dateigröße
702 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Rhetorik, Stilistik
Arbeit zitieren
Christian Herzig (Autor:in), 2000, Rhetorik und Stilistik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1218

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Rhetorik und Stilistik



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden