Verbale Interaktion im öffentlichen Raum Gesprächsverlauf bei Stammtischdiskussionen


Hausarbeit, 2002

11 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Gliederung

1. Probleme bei der Untersuchung

2. Ergebnisse des Projekts "Themenfindung bei der Stammtisch- diskussion"

3. Die Untersuchungsergebnisse der Beobachtungen am 26.07.2002 und 18.08.2002
3.1 Ergebnisse 26.07.2002
3.2 Ergebnisse 18.08.2002

4. Vergleich der beiden Beobachtungen und ihrer Ergebnisse

5. Schlussbemerkung

1. Probleme bei der Untersuchung

Anhand unseres Pretests konnten wir einige Probleme eruieren, die bei unveränderter Vorgehensweise unweigerlich auf uns zugetreten wären. So konnten wir das Verständnisproblem (Dialekt) durch die Modifizierung unserer Forschungsfrage umgehen, mussten auf zunächst beabsichtigte Methoden, wie Tonbandaufzeichnungen und Videoaufnahmen aus forschungsethischen Gründen verzichten und beschränkten unser Feld auf nur eine Gaststätte, um Konflikte mit Wirten zu vermeiden. Es kristallisierten sich doch sehr schnell weitere Hindernisse heraus, die wir nicht kompensieren konnten.

Aufgrund der zeitlichen Bindung an das Sommersemester konnten wir die mangelnde Stammtischbeteiligung wegen des schönen Wetters leider nicht umgehen. Im Monat Mai sorgten zusätzlich Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam dafür, dass 50% unserer ursprünglich anberaumten Termine für die Feldforschung abgesagt werden mussten, da jeweils lediglich 2-3 Personen am Stammtisch teilnahmen.

Da wir durch die Forschungsfrage nun auf die Dezibelmessung angewiesen waren, beschränkten sich unsere Möglichkeiten pro Woche auf lediglich einen Tag (Freitag), an dem wir unsere Untersuchungen durchführen konnten. An allen weiteren Stammtischterminen wären die Nebengeräusche im Lokal durch Mittags- bzw. Übernachtungsgäste zu laut gewesen, um den Geräuschpegel des Stammtisches separat analysieren zu können.

Ein weiteres Problem entstand dadurch, dass geeichte, qualitativ hochwertige Dezibelmessgeräte sehr teuer sind und dementsprechend nicht verliehen werden. Unsere Messungen mussten wir daher zwangsläufig mit einem ungeeichten Messgerät vornehmen, dessen Aussagekraft sich nur auf die Amplituden, sprich auf die Lautstärken veränderung, bezieht, nicht aber auf die absolut gemessenen Werte.

2. Ergebnisse des Projekts "Themenfindung bei der Stammtisch- diskussion"

Unsere Beobachtung (Pre-Test) fand in einem Gasthof, in einem oberbayerischen Markt, statt. Wie schon im letzten Essay angesprochen, mussten wir nach dem Pre-Test unsere Forschungsfrage "Wie finden sich Themen bei der Stammtischdiskussion?" ändern. Aufgrund der angesprochenen Beobachtung in Punkt 2.1. "Konsequenzen und Schlussfolgerungen aus dem Pre-Test" lautet unsere neue Forschungsfrage: "Wie findet der Gesprächsverlauf am Stammtisch ab und durch welche Faktoren wird er wie stark beeinflusst?". Unsere Forschungsfrage konnte bis Anfang Juli nicht beantwortet werden, infolge mehreren Hindernissen, die uns nicht erlaubten, unsere Beobachtungen und Analysen fortzusetzen. Im Folgenden werden wir unsere Termine zu angesetzten Beobachtungen darlegen, sowie die Ereignisse, die zum Scheitern der Beantwortung der Forschungsfrage führten:

24.05.02

- Der Pre-Test: diese Beobachtung konnte erfolgreich mit den angesprochenen Ergebnissen durchgeführt werden

31.05.02

- ein Ausfallen des Stammtischtreffens aufgrund des bevorstehenden Feuerwehrfestes im Dorf am 01.06.02

07.06.02

- interne zeitliche Probleme der Beobachter: wir konnten den Termin nicht wahrnehmen, um unsere Beobachtung durchzuführen

14.06.02

- schönes Wetter: aufgrund des schönen Wetters ist das Stammtischtreffen ausgefallen

21.06.02

- wiederum ein Entfallen des Stammtischtreffens aufgrund des schönen Wetters

28.06.02

- Fehlen des Equipments: es bestand die Zusage, ein Messgerät zur Lautstärkeerfassung zu bekommen, diese wurde in den letzten Stunden vor dem Beobachtungstermin zurückgenommen, dadurch konnte keine Datenerhebung anstrebt werden

05.07.02

- Unfall: nur zwei der vier Beobachter haben sich zur Erhebung der Daten terminlich abstimmen können, einer dieser beiden hatte das Messgerät bei sich, sowie kurz vor dem Beobachtungstermin einen Unfall

Systematisierend lässt sich daraus rückschließen, dass es hauptsächlich an drei wichtigen Punkten gelegen hat, keine weitere Beobachtung bis Anfang Juli durchzuführen:

1. Abwesenheit der Beobachtungspersonen
2. Abwesenheit der Forscher
3. Abwesenheit des Equipments

Ohne das richtige Zusammenspiel dieser drei Komponenten kann entgegen aller Erwartungen ein Projekt nicht ausgeführt werden.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Verbale Interaktion im öffentlichen Raum Gesprächsverlauf bei Stammtischdiskussionen
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Soziologie)
Veranstaltung
Übung verbale Interaktion im öffentlichen Raum
Note
1,7
Autor
Jahr
2002
Seiten
11
Katalognummer
V12323
ISBN (eBook)
9783638182348
Dateigröße
471 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Ohne Sekundärliteratur. 131 KB
Schlagworte
Verbale, Interaktion, Raum, Gesprächsverlauf, Stammtischdiskussionen, Interaktion, Raum
Arbeit zitieren
Markus Mayer (Autor:in), 2002, Verbale Interaktion im öffentlichen Raum Gesprächsverlauf bei Stammtischdiskussionen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/12323

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Verbale Interaktion im öffentlichen Raum Gesprächsverlauf bei Stammtischdiskussionen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden