Gemeinsamkeiten und Unterschiede der SWOT-Analyse und des PESTEL-Modells bei der Strategischen Umfeldanalyse


Hausarbeit (Hauptseminar), 2021

15 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Grundlagen einer Umfeldanalyse

3 SWOT-Analyse
3.1 Funktion und Wirksamkeit einer SWOT-Analyse
3.2 Vorteile und Chancen
3.3 Nachteile und Schwachstellen

4 PESTEL-Modell
4.1 Funktion und Wirksamkeit
4.2 Vorteil und Chancen
4.3 Nachteile und Schwachstellen

5 Vergleichsanalyse
5.1 Gemeinsamkeiten
5.2 Unterschiede

6 Fazit und Ausblick

1 Einleitung

In dieser Arbeit soll es um einen tieferen Einblick von Tools gehen. Hierbei soll grob die Methodik der Umfeldanalyse anfänglich geklärt werden und der generelle Nutzen solcher Tools. Anschließend werden zwei der zahlreichen Tools für die Makro- und Mikroumwelt ausgesucht und genauer analysiert. Für die Makroumwelt wird das PESTEL-Modell und für die Mikroumwelt die SWOT-Analyse festgestellt. Bei Tools werden vorstellt und deren Vorteile, Chancen, Nachteile und Herausforderungen herausgearbeitet. In einem anschließenden Kapitel werden diese miteinander verglichen und Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede dargelegt. Zuletzt wird ein Fazit gezogen.

Das PESTEL-Modell sowie die SWOT-Analyse sind zwei der gängigsten Methoden für Unternehmen, um den Status quo des Unternehmens offenzulegen und Schachstellen sowie Stärken herausarbeiten zu können. In dieser Arbeit soll vor allem gezeigt werden, wann sich welche Methode eignet und für welche Fragestellungen welche Methoden genutzt werden sollte.

2 Grundlagen einer Umfeldanalyse

Als theoretische Grundlage zum Verständnis für die nachfolgenden Punkte werden in diesem Abschnitt prägnant die Grundlagen der Umfeldanalyse erläutert. Die Umfeldanalyse wird zunächst in zwei verschiedene Bereiche unterteilt. Das wäre zu einem das Makroumfeld[7], welches die externen Faktoren eines Unternehmens in einer Branche repräsentiert, welche indirekt Einfluss auf die strategische Flexibilität haben. Das Makroumfeld stellt somit die äußere Schicht dar welches die politische, wirtschaftliche, soziale, technologische, ökologische und rechtliche Faktoren (PEST) umfasst, die auf die Unternehmen einwirken. In diesem Abschnitt der Umfeldanalyse kann die PEST-Analyse ihre Anwendung finden.

Der Kern des Geschäftsumfelds eines Unternehmens jedoch ist die Branchenumwelt, welche durch Beziehungen mit dem Kunden, Lieferanten und den Wettbewerbern charakterisiert ist. Trotz der vielen externen Einflussfaktoren aus dem Makroumfeld fokussiert sich der relevante Kern des Umfelds eines Unternehmens in der Branche, da die externen Einflüsse (PEST) meist alle Wettbewerber in einer Branche betrifft. Zur Analyse der Branchenumwelt eignet sich insbesondere die Branchenstrukturanalyse nach Porter (Balleseros-Gomez & Rubio 2011:4579-4591).

Die konkrete Aufgabe der Branchenstrukturanalyse ist es die umliegenden Wettbewerbskräfte innerhalb der Branche zu untersuchen um das Potential für mögliche Gewinne sowie zukünftige Entwicklungsperspektiven zu erkennen.[13] Darüber hinaus erlauben die Resultate dieser Analyse eine Aussage darüber wie Attraktiv die Branche für die Unternehmen ist. Grundlegend gilt, je stärker die Wettbewerbskräfte sich auswirken, desto geringer ist die Attraktivität. Im umgekehrten Fall dagegen würde die Branchensituation als positiv bewertet werden (Ghimire 2020:1-5).

Aufgrund dessen wird im Folgenden die SWOT-Analyse und das PESTEL-Modell hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile miteinander vergleichen und Gemeinsamkeiten und Unterschieden herausgearbeitet.

3 SWOT-Analyse

3.1 Funktion und Wirksamkeit einer SWOT-Analyse

Mit der SWOT-Analyse zu mehr Erfolg. Ein positives Unternehmensergebnis hängt in erster Linie von der richtigen Positionierung am Markt ab. Mit Hilfe der SWOT-Analyse haben Unternehmen die Möglichkeit, die Stärken und Schwächen der Firma den Chancen und Risiken der Umgebung gegenüber zu stellen. Die SWOT-Analyse stellt dabei die wohl am häufigsten verwendete Methode dar. Was genau unter einer SWOT-Analyse zu verstehen ist und wie sie funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel. Die Buchstaben S-W-O-T sind die Abkürzungen für die englischen Begriffe S trengths, W eaknesses, O pportunities und T hreats. Zu Deutsch: Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.
Das übergeordnete Ziel der SWOT-Analyse ist es, Maßnahmen zu definieren, mit welchen die identifizierten Chancen genutzt und Risiken vermieden werden können. Unternehmen nutzen dieses Instrument nicht nur zur Positionierung ihres Unternehmens, sondern auch zur Entwicklung einer geeigneten Strategie. Dabei kann sich die SWOT-Analyse auf das gesamte Unternehmen, Teilbereiche oder einzelne Projekte beschränken. Unter anderem im Rahmen der Prozessoptimierung findet diese Art der Analyse häufig Anwendung (Mahammadzadeh 2012:165-173).

Besonders bekannt ist die SWOT-Analyse aus Businessplänen. Für Existenzgründer stellt sie in der Regel das abschließende Kapitel eines Businessplans dar. In diesem stellen sich Gründer die selbstkritische Frage, wo an ihrem Geschäftsmodell oder Ihrem Produkt neben den zahlreichen Stärken auch Schwächen zu finden sind. Auch die Chancen und Risiken aus dem Unternehmensumfeld werden von den Gründern analysiert und gegenübergestellt (Fröhlich-Glantschnig 2005:1-9).

Doch die SWOT-Analyse ist auch für bereits bestehende Unternehmen ein sehr wichtiges Instrument. Aufgrund sich ständig ändernder Gegebenheiten, beispielsweise in Bezug auf Märkte, Zielgruppen und Wettbewerber, sollten Unternehmen diese Analyse regelmäßig durchführen (Hogan & Brachmann 2009:256-260).

3.2 Vorteile und Chancen

In diesem Kapitel wird erläutert inwiefern die SWOT-Analyse unabdingbar für Unternehmen ist, um sich vor allem in der freien Wirtschaft positionieren und Stärken und Schwächen ermitteln zu können. Denn nur mittels dieser Methode kann sich ein Unternehmen verbessern und Prozesse optimieren.

Die SWOT-Analyse bringt demnach zahlreiche Vorteile und Chancen mit sich (Namugenyi et al. 2019:1145-1152):

- Dient als umfassende Grundlage für die strategische Planung
- Baut die Stärken der Organisation auf
- Ermittelt und deckt die Schwächen auf

[...]

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Gemeinsamkeiten und Unterschiede der SWOT-Analyse und des PESTEL-Modells bei der Strategischen Umfeldanalyse
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
15
Katalognummer
V1245593
ISBN (Buch)
9783346675699
Sprache
Deutsch
Schlagworte
SWOT, SWOT-Analyse, PESTEL, PESTEL-Modell, Umfeldanalyse, Strategische Umfeldanalyse
Arbeit zitieren
Maurice Maaß (Autor:in), 2021, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der SWOT-Analyse und des PESTEL-Modells bei der Strategischen Umfeldanalyse, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1245593

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Gemeinsamkeiten und Unterschiede der SWOT-Analyse und des PESTEL-Modells bei der Strategischen Umfeldanalyse



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden