Das Prinzipat des Augustus

Die Umgestaltung des römischen Staates nach 27 v. Chr.


Referat (Ausarbeitung), 2005

8 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Inhalt

1 Einleitung

2 Zum Namen Imperator Caesar Augustus

3 Die Anfänge und das Wesen des Prinzipats

4 Augustus in der Öffentlichkeit

5 Das Prinzipat nach Augustus

6 Resümee

7 Abkürzungsverzeichnis

8 Bibliographie

1 Einleitung

Das Thema das Prinzipat des Augustus wirft einige Fragen auf. Handelt es sich um eine monarchische Regierungsform oder wurde die res publica unter anderen Voraussetzungen weitergeführt? Ist es eine abgeschlossene Epoche, deren Auswirkungen mit dem Ende der römischen Kaiserzeit erloschen oder sind bis und vor allem im politischen Leben der Gegenwart Taktiken und Prozesse, die schon damals begründet wurden, erkennbar? Die Antwort muss wahrscheinlich: "Von allem etwas" lauten und soll nun auf den kommenden Seiten dargestellt und diskutiert werden.

2 Zum Namen Imperator Caesar Augustus

Der eigentliche Geburtsname von Augustus lautete Gaius Octavius Thurinus. Nachdem er durch Caesar testamentarisch adoptiert worden war, nahm Augustus dessen Namen Gaius Julius Caesar an, allerdings ohne, wie gemeinhin üblich, sein Nomen Gentile Octavianus beizubehalten[1]. Der Ehrenname Augustus, der in etwa der Erhabene bedeutet, wurde ihm vom Senat im Jahre am 16. Januar 27 v. Chr. verliehen[2]. Nikolas von Damaskus meint in seinem Werk "Das Leben des Kaisers Augustus" dazu folgendes:

"Die Menschen haben ihn so genannt zur Würdigung seines Ansehens und verehren ihn in Tempeln und mit Opfern, auf Inseln und auf Kontinenten, in Städten und unter Völkern, und vergelten ihm so seine Größe und die ihnen erwiesene Wohltätigkeit."[3]

"Der neue Name hatte einen archaischen, religiösen Klang[4] […] und entsprach deshalb genau dem gewünschten Effekt, einer weiteren Stabilisierung der Herrschaft des Augustus[5]."

Zudem hatte Augustus den Titel Imperator inne, der allerdings ursprünglich nur bedeutete, dass die betreffende Person einmal die Befehlsgewalt über eine militärische Legion besaß. In der Folge sollte der Titel Imperator allerdings mit der gesamten Befehlsgewalt über das Heer gleich zusetzten sein. Erst später wurde "Imperator/Caesar/jeweiliger Cognomen/Augustus" als Bezeichnung des Kaisers des römischen Reiches institutionalisiert. Somit gilt Augustus als erster Kaiser der Geschichte.

3 Die Anfänge und das Wesen des Prinzipats

Der erste und entscheidende Schritt zur Regelung der Stellung Augustus geschah auf der Senatssitzung des 13. Januar 27 v. Chr. In dieser Senatssitzung entschied Augustus, alle seine bisherigen Ämter, Positionen und Befugnisse zurückzulegen und stellte somit – zumindest formell – die republikanische Staatsform wieder her. Auf Bitte des Senats hin übernahm er jedoch die Krisenprovinzen des römischen Reiches Ägypten, Syrien, Gallien und Spanien. Augustus sollte nach seinem Kriegserfolg[6][7] auch diese Grenzgebiete sichern. Da beinahe das ganze römische Heer in diesen Provinzen stationiert war, erhielt Augustus also damit auch die alleinige Befehlsgewalt über eben dieses. Diese Regelung eines prokonsularischen[8] Imperiums war anfangs nur von vorübergehender auf 10-Jahre begrenzte Dauer, wurde allerdings immer wieder, bis schließlich zu Augustus Tod, verlängert. In seinem Tatebericht schreibt Augustus:

"In my sixth and seventh consulship after I had extinguished civil wars, and at a time when with universal consent I was in complete control of affairs, I transferred the republic from my power to the dominion of the senate and people of Rome. For this service of mine I was named Augustus[9] by decree of the senate[.]"[10]

Somit blieb das republikanische Wesen des Staates rein rechtlich gesehen bestehen, da ja Augustus die rechtmäßige Vertretung des Volkes vom Senat übertragen wurde und diese damit legitimiert war. Auch der Wort Prinzipat an sich, also die Herrschaft des Prinzeps zeigt in diese Richtung. Das lateinische Wort princeps[11] bedeutet der Erste und bezeichnete als princeps senatus ursprünglich den Ersten (unter gleichgestellten Mitgliedern) des Senats, deutet also im Wortsinn nicht auf die monarchische Vorherrschaft eines Einzelnen hin. Nichtsdestotrotz war Augustus "Kraft der erhöhten auctoritas[12] " seinen Amtsgenossen übergeordnet. Augustus selbst bringt es im Kapitel 34 seiner Res Gestae auf den Punkt:

[...]


[1] In der modernen historischen Literatur wird Augustus, um Verwechslungen mit Caesar vorzubeugen, gemeinhin für die Zeit vor seinem Aufstieg Octavian genannt. Vgl. Kienast 1990, S. 63.

[2] Vgl. Bengtson 31982, S. 268.

[3] Nic. Dam. I 1 (zit. nach: Malitz [Üs.] 2003, S. 2).

[4] Suet. Aug. 7, 2 (zit. nach: Malitz [Üs.] 2003, S. 97).

[5] Malitz 2003, S. 97.

[6] Vgl. Bengtson 31982, S. 265-280.

[7] Das römische Heer unter der Leitung des Augustus ging im Krieg gegen Antonius im Jahre 31 v. Chr. in der Schlacht bei Actium als Sieger hervor. Damit wurde nach den Bürgerkriegen der Anfang einer friedlichen Epoche begründet.

[8] Das Amt des Prokonsulats wurde automatisch nach der einjährigen Amtszeit als Konsul erlangt. Der Senat erteilte den Prokonsulen Aufgaben und Posten, die in der Regel die Statthalterschaft über Provinzen bedeuteten.

[9] Vgl. das Kapitel "Zum Namen Imperator Caesar Augustus" o., S. 2.

[10] Aug. Res Gestae Divi Augusti, 34.1 (zit. nach. Brunt/Moore [Üs.] 21991, S. 35).

[11] Auch das deutsche Wort Prinz geht daraus hervor.

[12] Bengtson 31982, S. 269. “Auctoritas“ bezeichnet in etwa das durch soziale(s) Ansehen und Stellung legitimierte Innehaben von Machpositionen, Vollmachten und Befugnissen.

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Das Prinzipat des Augustus
Untertitel
Die Umgestaltung des römischen Staates nach 27 v. Chr.
Hochschule
Universität Wien
Note
1
Autor
Jahr
2005
Seiten
8
Katalognummer
V125584
ISBN (eBook)
9783640309399
Dateigröße
347 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Prinzipat, Augustus
Arbeit zitieren
Mag. Andreas Raab (Autor), 2005, Das Prinzipat des Augustus , München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/125584

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Prinzipat des Augustus



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden