Falttechniken von Druck- und Vervielfältigungserzeugnissen – Die Druckweiterverarbeitung (Unterweisung Mediengestalter / -in digital/print)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2009

8 Seiten, Note: 2


Leseprobe

Inhalt

2. Ausgangssituation

3. Lernziele
3.1 Richtlernziele
3.2 Groblernziele
3.3 Feinlernziele
3.3.1 Kognitive Feinlernziele
3.3.2 Affektive Feinlernziele
3.3.3 Psychomotorische Feinlernziele

4. Begründung der 4-Stufen-Methode (Lehrmethode)

5. Arbeits- und Unterweisungsablauf in Systematische Gliederung
5.1 Stufe I: Vorbereitung
Stufe II: Vorführung
Stufe III: Nachahmung
Stufe IV: Übung/Kontrolle

6. Sicherung des Unterweisungserfolges
6.1 Lernkontrolle/Übung
6.2 Hinweis/Verabschiedung

Anlagen

Merkblatt: anzuwendende Falttechnik

2. Ausgangssituation

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Lernziele

3.1 Richtlernziel

Druckweiterverarbeitung (§ 4 Abs. 4 Nr. 1)

3.2 Groblernziel

Druck- und Vervielfältigungserzeugnisse zum Endprodukt verarbeiten (§ 4 Abs. 4 Nr. 1 c)

3.3 Feinlernziel

Der Auszubildende ist nach der Unterweisung in der Lage selbstständig, fehlerfrei,

fachgerecht und in angemessener Zeit ein DIN-A4 Druck- und Vervielfältigungserzeugnis zu falten.

3.3.1 Kognitive Lernziele

Der Auszubildende versteht nach der Unterweisung die Falttechnik des zu faltenden Druck-und Vervielfältigungserzeugnis und kann diese Technik erklären.

3.3.2 Affektive Feinlernziele

Der Auszubildende ist in der Lage sorgfältig und genau zu arbeiten.

3.3.3 Psychomotorische Feinlernziele

Der Auszubildende kann nach der Unterweisung die Fingerfertigkeit des Faltens von Druck-und Vervielfältigungserzeugnissen selbstständig und in angemessener Zeit durchführen.

4. Begründung der Lehrme thode : 4-Stuf en-Me thode

Der Auszubildende ist unserem Betrieb noch nicht lange zugehörig. Aus diesem Grund bevorzuge ich zunächst eine simple Variante als Lehrmethode.

Die Vier-Stufen-Methode zeigt in der Praxis eine gute Erfolgsquote bei leicht erlernbaren Tätigkeiten. Ziel ist, dem Auszubildenden die zu erlernende Tätigkeit theoretisch verständlich zu machen, ihm die Aufgabe praktisch zu vermitteln, damit er sie anschließend nachahmen kann. Der Auszubildende erwirbt somit konkrete Handlungsweisen und Ordnungsverhalten.

Das Erlernen wie Druck- und Vervielfältigungserzeugnisse gefaltet werden (in diesem speziellen Fall: einen Rohbogen/DIN A4 in einen Falzbogen/DIN A6 mit 8 Seiten zur Buchherstellung) stellt eine einfache Kenntnisvermittlung zur Handhabung bestimmter manueller Tätigkeiten dar. In den Lernschritten kann der Handlungsablauf genau und anschaulich verdeutlicht werden. Diese Arbeitsschritte können dann vom Auszubildenden sofort praktisch nachvollzogen werden. Richtig erlernte Techniken werden sofort sichtbar, so dass sich der zeitliche Handlungsablauf verkürzt. Falsche oder unpräzise Techniken können erkannt und sofort korrigiert werden.

Der Auszubildende hat die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse in immer wiederkehrenden gleichen Handlungsabläufen zu üben und zu verinnerlichen. Die 4-Stufen-Methode ist eine Lehrmethode um einfache Handlungsabläufe, wie in diesem Beispiel, nach zeitlichen Vorgaben und betrieblichen Normen zu erlernen. Der Auszubildende bekommt genügend Zeit um das zu erreichende Lernziel zu festigen und umzusetzen. Somit wird der Zeitdruck minimiert, was sich positiv und lernfördernd auf den Erfolg der Unterweisung auswirkt. Durch gezielte Kontrollfragen wird später nochmals das Verständnis für die Handlungsschritte klar verdeutlicht.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Falttechniken von Druck- und Vervielfältigungserzeugnissen – Die Druckweiterverarbeitung (Unterweisung Mediengestalter / -in digital/print)
Veranstaltung
AEVO
Note
2
Autor
Jahr
2009
Seiten
8
Katalognummer
V126155
ISBN (eBook)
9783640328376
Dateigröße
410 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die 3 Prüfer der IHK Berlin beurteilten meine schriftliche Ausarbeitung als sehr gut, die praktische Umsetzung anhand der 4-Stufen Methode war dann durch die Aufregung der Prüfungssituation etwas wackelig, Gesamtnote 2 für diesen Part.
Schlagworte
Falttechniken, Druck-, Vervielfältigungserzeugnissen, Druckweiterverarbeitung, Mediengestalter
Arbeit zitieren
Danielle Mork (Autor), 2009, Falttechniken von Druck- und Vervielfältigungserzeugnissen – Die Druckweiterverarbeitung (Unterweisung Mediengestalter / -in digital/print), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/126155

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Falttechniken von Druck- und Vervielfältigungserzeugnissen – Die Druckweiterverarbeitung (Unterweisung Mediengestalter / -in digital/print)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden