Mindestkapital, Gläubigerschutz und haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft nach dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)


Seminararbeit, 2009

40 Seiten, Note: 13 Punkte (Gut)


Leseprobe

Gliederung

A. Einführung

B. Die gesetzliche Regelung zu Mindestkapital und Unternehmergesellschaft nach dem MoMiG
I. Mindestkapital
1. Historische Entwicklung
a) GmbH-Gesetz von 1892
b) GmbH-Reform von 1980
2. Funktionen des Mindeststammkapitals
a) Haftungsfonds
b) Verlustpuffer
c) Warnlampenfunktion
d) Seriositätsfunktion
3. Nachteile
a) Verhinderung der Gründung rentabler Unternehmen
b) Gründungsaufwand
4. Bewertung mit Hinblick auf die Rechtslage nach dem MoMiG
II. (Haftungsbeschränkte) Unternehmergesellschaft
1. Regelungszweck und Rechtsnatur
2. Verzicht auf ein Mindeststammkapitalerfordernis
3. Gebot der vollständigen Leistung u. Verbot von Sacheinlagen
4. Drohende Zahlungsunfähigkeit
5. Bildung einer gesetzlichen Rücklage
a) Allgemeines
b) Umgehungspraktiken und Gefahr der ständigen Einzahlungspflicht
c) Die UG als Komplementärin einer KG und Beteiligte im Konzern
I
6. Der Rechtsformzusatz
7. Gesamtwürdigung

C. Weitere gläubigerschutzrelevante Neuerungen
I. Verdeckte Sacheinlage
II. Hin- und Herzahlen
III. Eigenkapitalersatzrecht
IV. Insolvenzverursachungshaftung des Geschäftsführers
V. Bekämpfung von Missbrauch
1. Insolvenzantragspflicht der Gesellschafter
2. Bestellungshindernissse und Gesellschafterhaftung
3. Erleichterte Zustellung

D. Gläubigerschutz nach dem MoMiG – Quo vadis?

Literaturverzeichnis

Adams, Michael

Eigentum, Kontrolle und beschränkte Haftung

1. Auflage, 1991

(zit.: Adams, Eigentum, Kontrolle und beschränkte Haftung)

Barta, Sebastian

Das Kapitalsystem von GmbH und AG – Inhalt und Zweck der Regelungen über Stamm- bzw.

Grundkapital

In: GmbH-Rundschau 2005, S. 657-662

(zit.: Barta, GmbHR 2005)

Bayer, Walter

Moderner Kapitalschutz

In: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 2007, S. 220-240

(zit.: Barta, ZGR 2007)

Boecker, Philipp; Poertzgen, Chrisoph

Kausalität und Verschulden beim künftigen § 64 S. 3 GmbHG

In: Wertpapiermitteilungen 2007, S. 1203-1208

(zit.: Boecker/Poertzgen, WM 2007)

Bormann, Michael

Die Kapitalaufbringung nach dem Regierungsentwurf des MoMiG

In GmbH-Runschau 2007, S. 897-904

(zit.: Bormann, GmbHR 2007)

Bormann, Michael; Urlichs, Marc

Der Entwurf des MoMiG zur Regelung des Hin- und Herzahlens – ein Fremdkörper im GmbH-

Gesetz

In: GmbH-Rundschau 2008, S. 119-120

(zit.: Bormann/Ulrichs, GmbHR 2008)

Büchel, Helmut

Kapitalaufbringung, insbesondere Regelung der verdeckten Sacheinlage nach dem

Regierungsentwurf des MoMiG

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 1065-1071

(zit.: Büchel, GmbHR 2008)

Casper, Matthias

Krisenverantwortung des Geschäftsführers und des Gesellschafters in der GmbH

In: Ad Legendum 2008, S. 145-151

(zit.: Casper, Ad Legendum 2008)

Drygala, Tim

Stammkapital heute – Zum veränderten Verständnis vom System des festen Kapitals und seinen

Konsequenzen

In: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 2006, S. 587-637

(zit.: Drygala, ZGR 2006)

Eidenmüller, Horst; Engert, Andreas

Rechtsökonomik des Mindestkapitals im GmbH-Recht

In GmbH-Rundschau 2005, S. 433-438

(zit.: Eidenmüller/Engert, GmbHR 2007)

Engert, Andreas

Die Wirksamkeit des Gläubigerschutzes durch Nennkapital – Überprüfung anhand von Daten der

Creditform Rating AG und weiteren Rechtstatsachen

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 337-344

(zit.: Engert, GmbHR 2007)

Freitag, Robert; Riemenschneider, Markus

Die Unternehmergesellschaft – „GmbH light“ als Konkurrenz für die Limited?

In: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2007, S. 1485-1492

(zit.: Freitag/Riemenschneider, ZIP 2007)

Goette, Wulf

Einführung in das neue GmbH-Recht. Aktuelles Recht für die Praxis

1. Auflage, 2008

(zit: Goette, GmbH-Recht )

Greulich, Sven; Bunnemann, Jan

Geschäftsführerhaftung für zur Zahlungsunfähigkeit führende Zahlungen an die Gesellschafter nach

§ 64 II 3 GmbHG – Solvenztest im deutschen Recht?

In: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2006, S. 681-687

(zit.: Greulich/Bunnemann, NZG 2006)

Habersack, Matthias

Gesellschafterdarlehen nach dem MoMiG: Anwendungsbereich, Tatbestand und Rechtsfolgen der

Neuregelung

In: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2007, S. 2145-2153

(zit.: Habersack, ZIP 2007)

Hirte, Heribert

Das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen

(MoMiG)

In: Ad Legendum 2008, S. 137-144

(zit.: Hirte, Ad Legendum 2008)

Hölzle, Gerrit

Gesellschafterfremdfinanzierung und Kapitalerhaltung im Regierungsentwurf des MoMiG

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 729-735

(zit.: Hölzle, GmbHR 2007)

IV

Kind, Thomas

Insolvenzrechtliche Änderungen durch das MoMiG

In: Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung 2008, S. 475-477

(zit.: Kind, NZI 2008)

Kleindiek, Detlef

Krisenvermeidung in der GmbH: Gesetzliches Mindeskapital, Kapitalschutz und Eigenkapitalersatz

In: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 2006, S. 335-365

(zit.: Kleindiek, ZGR 2006)

Kleindiek, Detlef

Die Unternehmergesellschaft (haftungbeschränkt) – Fortschritt oder Wagnis?

In: Betriebs-Berater 2007, S. 1

(zit.: Kleindiek, BB 2007)

Leyendecker, Benjamin E.

Rechtsökonomische Überlegungen zur Einführung der Unternehmergesellschaft

(haftungsbeschränkt)

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 302-306

(zit.: Leyendecker, GmbHR 2007)

Lutter, Marcus

Kapital, Sicherung der Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung in den Aktien- und GmbH-Rechten

der EWG

1. Auflage, 1964

(zit.: Lutter, Kapital)

Lutter, Marcus

Die Entwicklung der GmbH in Europa und in der Welt

In: Festschrift 100 Jahre GmbH-Gesetz, S. 49-83

(zit.: Lutter, FS 100 Jahre GmbHG)

Lutter, Marcus; Hommelhoff, Peter

GmbH-Gesetz

Kommentar

16. Auflage, 2004

(zit.: Bearbeiter, Lutter/Hommelhoff)

Meyer, Susanne

Die Verantwortlichkeit des Geschäftsführers für Gläubigerinteressen – Veränderungen durch das

MoMIG

In: Betriebs-Berater 2008, S. 1742-1748

(zit.: Meyer, BB 2008)

Niemeier, Wilhelm

GmbH und Limited am Markt der Unternehmensrechtsträger

In: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2007, S. 2237-2250

(zit.: Niemeier, ZIP 2007)

V

Niemeier, Wilhelm

Die „Mini-GmbH“ (UG) trotz Marktwende bei der Limited?

In: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2007, S. 1794-1801

(zit.: Niemeier, ZIP 2007)

Poertzgen, Christoph

Die künftige Insolvenzverschleppungshaftung nach dem MoMiG

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 1258-1263

(zit.: Poertzgen, GmbHR 2007)

Priester, Hans-Joachim

Kapitalaufbringung

In: Festschrift 100 Jahre GmbH-Gesetz, S.159-187

(zit.: Priester, FS 100 Jahre GmbHG)

Schäfer, Carsten

Probleme des Cash-Poolings bei Kapitalaufbringung und -erhaltung – Welche Lösung bringt das

MoMiG?

In: BB-Special 7, S. 5-14

(zit.: Schäfer, BB-Special 7)

Schärtel, Christoph

Die Doppelfunktion des Stammkapitals als Schlüssel für ein wettbewerbsfähiges GmbH-Recht in

Deutschland?

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 344-351

(zit.: Schärtel, GmbHR 2007)

Schärtl, Christoph

Die Doppelfunktion des Stammkapitals im europäischen Wettbewerb

Reformüberlegungen zum deutschen GmbH-Recht.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

1. Auflage, 2006

(zit.: Schärtl, Stammkapital im europäischen Wettbewerb)

Schmidt, Karsten

GmbH-Reform auf Kosten der Geschäftsführer? – Zum (Un-)Gleichgewicht zwischen

Gesellschafterrisiko und Geschäftsrisiko im Entwurf eines MoMiG und in der BGH-Rechtsprechung

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 449-458

(zit.: Schmidt, GmbHR 2007)

Schön, Wolfgang

Die Zukunft der Kapitalaufbringung/-erhaltung

In: Der Konzern 2004, S. 162-170

(zit.: Schön, Der Konzern)

Schubert,Werner

Das GmbH-Gesetz von 1892 – „eine Zierde unserer Reichsgesetzsammlung“

In: Festschrift 100 Jahre GmbH-Gesetz, S. 1-47

VI

(zit.: Schubert, FS 100 Jahre GmbHG)

Seibert, Ulrich

Der Regierungsentwurf des MoMiG und die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 673-677

(zit.: Seibert, GmbHR 2007)

Seibert, Ulrich; Decker, Daniela

Die GmbH-Reform kommt!

In: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2008, S. 1208-1212

(zit.: Seibert/Decker, ZIP 2008)

Thiessen, Jan

Johann Buddenbrook und die Reform des GmbH-Rechts (Teil I)

In: Deutsches Steuerrecht 2007, S. 202-209

(zit.: Thiessen, DstR 2007)

Ulmer, Peter

GmbHG Großkommentar

Band I

Einleitung; §§ 1-28

1. Auflage, 2005

(zit.: Bearbeiter, GmbHG)

Veil, Rüdiger

Die Unternehmergesellschaft nach dem Regierungsentwurf des MoMiG – Regelungsmodell und

Praxistauglichkeit

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 1080-1086

(zit.: Veil, GmbHR 2007)

Wiedemann, Herbert

Gesellschaftsrecht I

1. Auflage, 1980

(zit.: Wiedemann, Gesellschaftsrecht I)

Wilhelm, Jan

„Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ – Der neue § 5a GmbHG in dem RegE zum

MoMiG

In: Der Betrieb 2007, S. 1510-1513

(zit.: Wilhelm, DB 2007)

Wilhelm, Jan

Rechtsfom und Haftung bei der juristischen Person

1.Auflage, 1981

(zit.: Wilhelm, Rechtsform und Haftung bei der juristischen Person)

Wirsch, Stefan

Die Legalisierung verdeckter Sacheinlagen – Das Ende der präventiven Wertkontrolle?

In: GmbH-Rundschau 2007, S. 736-741
(zit.: Wirsch, GmbHR 2007)

Wulfetange, Jan

Die Reform des GmbH-Rechts: Schneller und einfacher gründen, wettbewerbsfähiger in Europa

werden!

In: Betriebs-Berater 2006, BB-Special 7, S. 19-24

(zit.: Wulfetange, BB-Special 7, 2006)

Bezüglich der in dieser Arbeit verwendeten Abkürzungen wird verwiesen auf:

Kirchner, Hildebert/Butz, Cornelie

Abkürzungsverzeichnis der Rechtssprache
5. Auflage, Berlin 2003

„ICH HABE DIE FESTE ÜBERZEUGUNG, DAß DASJENIGE LAND,
WELCHES DIE SICHERSTEN, EINFACHSTEN UND
MANNIGFACHSTEN RECHTSFORMEN FÜR DIE VEREINIGUNG
VON KAPITAL UND PERSONEN BIETET, VOR ANDEREN
NATIONEN, DIE HIERIN ZURÜCKBLEIBEN, EINEN
WIRTHSCHAFTLICHEN VORSPRUNG GEWINNEN MUSS.“[1]

DR. H.C. WILHELM OECHELHÄUSER

Berlin, 1884

A. Einführung

Am 01. November 2008 ist die umfassendste Reform des GmbH-Rechts seit Bestehen des GmbH-Gesetzes von 1892 [2] in Kraft getreten. Vorausgegangen war ein am 29. Mai 2006 vom Bundesjustizministerium vorgestellter Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) sowie ein mit zahlreichen Änderungen versehener Regierungsentwurf vom 23. Mai 2007. Die vom Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages noch einmal modifizierte Fassung des Gesetzentwurfs wurde vom Deutschen Bundestag am 26. Juni 2008 beschlossen und nach Billigung des Bundesrates und Ausfertigung des Bundespräsidenten am 28. Oktober 2008 im Bundesgesetzblatt verkündet.

Die deutsche GmbH ist durch die jüngere Rechtsprechung des EuGH zur Niederlassungsfreiheit (Art. 43, 48 EGV) in einen Wettbewerb zu anderen europäischen Rechtsformen getreten. Nach der Rechtsprechung in den Sachen Centros, Überseering und Inspire Art genießen in der EG gegründete Gesellschaften, unabhängig vom realen Verwaltungssitz, europaweite Freiheit der Rechtsformwahl.[3] Unter Druck gerät die GmbH, trotz ihrer jahrzehntelangen Vorbildfunktion[4], vor allem durch die englische private company limited (ltd.).[5] Ins Fadenkreuz der Kritik geraten sind dabei insbesondere die durch das Mindeststammkapitalsystem ausgelösten Gründungsbelastungen und das als schwerfällig empfundene Eintragungsverfahren.[6] So heißt es denn auch im Regierungsentwurf, das GmbH-Gesetz solle grundlegend modernisiert und dereguliert, Existenzgründungen erleichtert, die Registereintragung von GmbHs beschleunigt und die GmbH somit international wettbewerbsfähig gemacht werden.[7] Zum anderen soll der „missbräuchlichen Verwendung von GmbHs in Unternehmenskrisen“ begegnet werden.[8] Das Ergebnis dieser Bemühungen in der am 26. Juni 2008 vom Bundestag beschlossenen Form stellt sich daher auch nicht als bloße Detailveränderung, sondern als ein ganzes Bündel umfangreicher Modifizierungen und Neuerungen dar.

[...]


[1] Oechelhäuser, Stenographische Berichte über die Verhandlungen des Reichstags, V. Legislaturperiode, IV.Session 1884, S. 221.

[2] Pressemitteilung des BMJ v. 30.10.2008.

[3] EuGH v. 9.3.1999 – Rs. C-212/97 – Centros, GmbHR 1999, 474; v. 5.11.2002 – Rs. C-208/00 – Überseering, GmbHR 2002, 1137; v. 30.9.2003 – Rs. C 167/01 – Inspire Art 1260 mit Komm. W. Meilicke.

[4] Lutter, FS 100 Jahre GmbHG, 49, 51 ff.

[5] Schärtl, Stammkapital im europäischen Wettbewerb, 2006, S. 90 ff., mit umfangreichen Literaturnachweisen.

[6] Schärtl, GmbHR 2007, 344, 345.

[7] RegE MoMiG BT-Drucks. 16/6140, S. 1.

[8] RegE MoMiG BT-Drucks. 16/6140, S. 55.

Ende der Leseprobe aus 40 Seiten

Details

Titel
Mindestkapital, Gläubigerschutz und haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft nach dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)
Hochschule
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Note
13 Punkte (Gut)
Autor
Jahr
2009
Seiten
40
Katalognummer
V126366
ISBN (eBook)
9783640323234
ISBN (Buch)
9783640321261
Dateigröße
531 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Breiter Korrekturrand.
Schlagworte
GmbH-Recht, Mindestkapital, Gläubigerschutz, Unternehmergesellschaft, Gesetz, Modernisierung, GmbH-Rechts, Bekämpfung, Missbräuchen, Punkte
Arbeit zitieren
Conrad Schulte-Wintrop (Autor), 2009, Mindestkapital, Gläubigerschutz und haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft nach dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/126366

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Mindestkapital, Gläubigerschutz und haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft nach dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden