Demetrios von Phaleron


Essay, 2007

1 Seiten


Leseprobe

Demetrios von Phaleron

Demetrios von Phaleron wurde als Sohn des Phanostratos in der athenischen Hafenstadt Phaleron geboren und lebte ca. zwischen 360 und 280 v. Chr. Seine unberühmte Herkunft bekam er von seinem Vater, der Sklave bei Timotheos war, jedoch später freigelassen wurde. Dem Philosophen und Staatsmann gelang es, Neuerungen bezüglich der Verwaltung sowie der Gesetzgebung einzuführen. Außerdem war er nicht nur Schüler der Theophrastos, sondern besuchte auch die Vorlesungen des Aristoteles. Im Jahre 324 v. Chr. trat Demetrios erstmals als Politiker auf und vertrat gleichzeitig seine starke Aversion gegenüber der damals in Athen regierenden Form der Demokratie. Als Anhänger des Peripatos war Demetrios gleichzeitig Anhänger der makedonischen Partei. Zehn Jahre regierte er als Vertrauensmann des Kassandros und als Stadthalter Athens. Im Jahre 309 v. Chr. veranstaltete Demetrios als Archon eponymos einen besonders prächtigen Festaufzug an den großen Dionysien. Die Athener errichteten sogar 360 Statuen für diesen Staatsmann, die sie jedoch alle bis auf ein Standbild auf der Akropolis völlig zerstörten, als Demetrios im Jahr 307 durch seinen Nachfolger Demetrios Poliorketes gezwungen war, von seinem Posten abzutreten. Nach dem Tod König Kassandros fand der Phaleer Exil in Theben, wo er ein Leben in Armut und Niedrigkeit führte. Nachdem er von den Athenern zum Tode verurteilt worden war, entzog Demetrios sich der Vollstreckung dieses Urteils und begab sich nach Ägypten an den Hof des Ptolemaios Lagu, dessen Gesetzgebungs- Komission er auch angehörte. Jedoch befolgte Ptolemaios nicht die politischen Ratschläge Demetrios´. Weder machte Ptomlemaios I. Ptolemaios Keraunas zu seinem Nachfolger, noch ließ er sich davon abhalten, bereits zu seinen Lebzeiten Philadelphos die Oberhand der Regierung zu übergeben. Da aber Ptolemaios II. Philadelphos den politischen Rat des Demetrios nicht als nützlich, sondern eher als Bedrohung ansah, wurde Demetrios von Phaleron nach Ägypten aufs Land verbannt. Dort starb er infolge eines giftigen Schlangenbisses. Ob sein Tod ein Unfall war oder, ob der König einen Mord in Auftrag gegeben hatte, ist jedoch nicht nachgewiesen.

Demetrios enormer literarischer Einfluss spiegelt sich in seinen 45 bekannten Werken wider, unter denen sich sowohl philosophische Schriften als auch eine chronologische Zusammenstellung der athenischen Archonten befinden. Desweiteren hinterließ er ein autobiographisches Werk über seine Staatsführung sowie eine Rhetorik, die seine Reden und Zitate beinhaltet.

[...]

Ende der Leseprobe aus 1 Seiten

Details

Titel
Demetrios von Phaleron
Hochschule
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen  (Alte Geschichte)
Veranstaltung
Grundlagen der klassischen antiken Welt
Autor
Jahr
2007
Seiten
1
Katalognummer
V126519
ISBN (eBook)
9783640324286
Dateigröße
329 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Demetrios, Phaleron
Arbeit zitieren
Katrin Kuznik (Autor), 2007, Demetrios von Phaleron, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/126519

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Demetrios von Phaleron



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden