Wareneingangskontrolle und Dokumentation von Abweichungen (Unterweisung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf

7 Seiten

Eberhard Hundsotter (Autor:in)


Leseprobe

Rahmenbedingungen

Beschreibung der Ausgangssituation

Der Auszubildende befindet sich im zweiten Lehrjahr seiner Ausbildung zum Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement und besitzt bereits umfassende Kenntnisse über das Waren- und Dienstleistungssortiment des Ausbildungsbetriebes.

Zu Beginn dieser Woche wurde er, wie im betrieblichen Ausbildungsplan hinterlegt, dem Wareneingangsbereich der Logistikabteilung zugewiesen. Am Tag der Unterweisung hat der Auszubildende bereits mit einem Kollegen die Paketanlieferungen entgegengenommen und eine entsprechende Sichtkontrolle durchgeführt.

Zielgruppe

Der Auszubildende ist 18 Jahre alt und befindet sich im ersten Monat des zweiten Ausbildungsjahres zum Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Fachrichtung Großhandel.

Der Auszubildende verfügt über einen mittleren Bildungsabschluss, welchen er durch die zuvor absolvierte Handelsschule erworben hat.

Er befindet sich laut betrieblichem Versetzungsplan seit Montag in der Logistikabteilung.

Unterweisungsort und -zeitpunkt

Die Unterweisung findet am Packtisch im Wareneingangsbereich der Logistikabteilung um 10:15 Uhr statt, da gegen 10:00 Uhr die Paketdienste anliefern und die entsprechenden Arbeitsmittel in Form von Paketen zur Verfügung stehen.

Der Zeitpunkt der Unterweisung ist an den Biorhythmus angepasst, demnach sollten neue und komplexe Aufgabenstellungen in Phasen durchgeführt werden, in denen die Leistungsfähigkeit besonders hoch ist.

Arbeitsmittel/Hilfsmittel

Der Packtisch, auf dem die Unterweisung durchgeführt wird, Sicherheitsmesser zum Öffnen der Pakete, Wareneingangsstempel, Lieferscheine, Stifte und die Pakete, mit denen die Unterweisung geübt werden kann.

Zeitlicher Rahmen

15 Minuten

Zielformulierung Didaktische Analyse

Beschreibung und Analyse der Aufgabenstellung

Die Wareneingangskontrolle ist im Unternehmen besonders wichtig, da falsch gelieferte oder beschädigte Ware rechtzeitig identifiziert werden muss, um etwaige Reklamationen bei Lieferanten bzw. Herstellern anzustoßen und der Prüf- und Rügepflicht nachzukommen. Darüber hinaus ist die Einlagerung von fehlerhaften Waren zu vermeiden, um Imageschäden aufgrund mangelhafter Ware oder schlimmstenfalls Sachschäden vorzubeugen.

Richtlernziel nach dem Ausbildungsrahmenplan

Lagerlogistik planen, steuern und abwickeln (§ 4 Absatz 3 Nummer 1)

Groblernziel aus dem Ausbildungsrahmenplan

Wareneingangskontrollen durchführen und Wareneingänge erfassen, Abweichungen dokumentieren und Korrekturmaßnahmen einleiten.

Feinlernziel aus dem betrieblichen Ausbildungsplan/ operationalisiert

Der Auszubildende soll nach dieser 15-minütigen Unterweisung in der Lage sein, die Wareneingangskontrolle unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften selbstständig und fachgerecht durchzuführen.

Erwartungen an den Auszubildenden

Interesse, aufmerksames Zuhören, Lernbereitschaft, konzentrierte und aktive Mitarbeit sowie Fragen stellen bei auftauchenden Unklarheiten.

Methodische Analyse

Mögliche Alternativen zur gewählten Vorgehensweise

Präsentation

Die Präsentationsmethode eignet sich zur Vermittlung allgemeiner Grundlagen und ist vor allem bei einem großen Teilnehmerkreis sinnvoll.

Die Vermittlung psychomotorischer Fähigkeiten erfolgt bei der Präsentation jedoch nicht. Der Umgang mit dem Sicherheitsmesser kann ebenfalls nicht geschult werden.

Lehrgespräch

Das Lehrgespräch ist geeignet, um das kognitive Ziel und einen theoretischen Umgang mit dem Sicherheitsmesser zu vermitteln. Jedoch besteht beim genannten Unterweisungsthema die Gefahr, dass sich das Lehrgespräch zu einem Referat entwickelt, der Auszubildende das Interesse verliert und dem Ausbilder nicht mehr folgen kann.

Die psychomotorischen Fähigkeiten und der Umgang mit dem Sicherheitsmesser können im Lehrgespräch ebenfalls nicht genügend an den Auszubildenden herangetragen werden.

Begründung eigener Lösung

Die Möglichkeiten, sowohl Wissen als auch Können zu vermitteln und Theorie und Praxis zu verknüpfen, sind mit der 4-Stufen-Methode besonders vielversprechend, denn der Lernerfolg ist am größten, wenn etwas theoretisch verstanden und zugleich praktisch durchgeführt wird. Die kognitiven und psychomotorischen Prozesse werden durch das eigene Tun unterstützt und es entstehen Synergieeffekte.

Deshalb entscheidet sich der Ausbilder für die Unterweisung zum Thema Wareneingangskontrolle für diese Methode.

Ein weiterer Vorteil für den Ausbilder ist die zeitnahe Lernerfolgskontrolle des Auszubildenden. Denn sowohl in der „Nachmachen-“ als auch in der „Übungsphase“ kann er umgehend auf Fehler eingehen oder bestenfalls einwirken, bevor der Auszubildende Fehler begeht.

Ablaufstruktur

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Stufe: Vorbereiten

Für die bevorstehende Unterweisung wurde der Arbeitsplatz vom Ausbilder entsprechend vorbereitet, indem alle notwendigen Arbeitsmittel für die Unterweisung bereitgelegt wurden.

Freundliche Begrüßung des Auszubildenden mit motivierenden Worten, um ein positives Lernklima zu schaffen, Aufregung und Hemmungen abzubauen und zu motivieren.

Dem Auszubildenden wird nun das Thema und das Lernziel der heutigen Unterweisung genannt, um sein Interesse zu wecken und ihn zu motivieren.

2. Stufe: Vorführen und erklären

Zu Beginn wird der Auszubildende vom Ausbilder gebeten, sich an dessen linke Seite zu stellen, um die Vorgänge besser verfolgen zu können und nicht in Schnittrichtung des Sicherheitsmessers zu stehen. Danach weist der Ausbilder auf die Unfallverhütungsvorschriften hin.

Der Ausbilder geht kurz auf die benötigten Arbeitsmittel ein und beginnt damit, dem Auszubildenden langsam und im Detail die einzelnen Arbeitsschritte bei der Überprüfung der gelieferten Ware zu erklären.

Arbeitszergliederung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Wareneingangskontrolle und Dokumentation von Abweichungen (Unterweisung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement)
Autor
Seiten
7
Katalognummer
V1265898
Sprache
Deutsch
Schlagworte
wareneingangskontrolle, dokumentation, abweichungen, unterweisung, kaufmann/-frau, groß-, außenhandelsmanagement
Arbeit zitieren
Eberhard Hundsotter (Autor:in), Wareneingangskontrolle und Dokumentation von Abweichungen (Unterweisung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1265898

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wareneingangskontrolle und Dokumentation von Abweichungen (Unterweisung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden