Public Private Partnership (PPP) - Vor- und Nachteile der Kooperation zwischen öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft

Sind die Vorteile des Public Private Partnership gleichzeitig ein Nachteil für die Qualität im Gesundheitswesen?


Hausarbeit, 2008

10 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

1 EINLEITUNG

2 Vorteile des Public Private Partnership für den Staat, die Privatwirtschaft und das Allgemeinwesen
2.1 Die Vorteile des Public Private Partnership für den Staat
2.2 Die Vorteile des Public Private Partnership für die Privatwirtschaft
2.3 Die Vorteile des Public Private Partnership für das Allgemeinwesen

3 Nachteile des Public Private Partnership für den Staat, die Privatwirtschaft und das Allgemeinwesen
3.1 Die Nachteile des Public Private Partnership für den Staat
3.2 Die Nachteile des Public Private Partnership für die Privatwirtschaft
3.3 Die Nachteile des Public Private Partnership für das Allgemeinwesen

4 Sorgt die Kooperation zwischen Staat und Privatwirtschaft für eine höhere Effizienz, Qualität und Sicherheit im Gesundheitswesen?

Literaturverzeichnis

1 EINLEITUNG

Public Private Partnership (Abkürzung PPP) ist eine Organisationsform, in der privates Kapital und Fachwissen der Privatwirtschaft genutzt werden, um öffentliche Interessen und Aufgaben sinnvoll zu ergänzen. In dieser Partnerschaft werden Verantwortung und Risiko verteilt und ein gemeinsames geschäftliches Interesse muss vorhanden sein. Es ist ein langfristiger Vertrag, der zwischen öffentlicher Hand und der Privatwirtschaft eingegangen wird, um die Ressourcen der einzelnen Partner optimal zu nutzen, zum Beispiel Erfahrung, Kapital, oder Personal. Der Staat gibt seine Aufgaben nicht vollständig ab, sondern zieht private Partner hinzu, die Verantwortung verleibt aber weitestgehend beim Staat. Es werden für den Staat finanzielle Engpässe umgangen und die Kosten werden gesenkt. Au1erdem erhofft der Staat sich eine Steigerung der Qualität bei den öffentlichen Leistungen. Der Privatwirtschaft wird ein grö1eres Tätigkeitsfeld eröffnet, das Risiko verteilt und es entstehen neue Möglichkeiten für Investoren.

Es gibt unterschiedliche PPP-Modelle, die sich durch die vertragliche Konstruktion unterscheiden. Die einzelnen Konstruktionen unterscheiden sich in der Verteilung des wirtschaftlichen und finanziellen Risikos. Um ein besseres Verständnis für die unterschiedlichen Modelle zu erhalten, sind als Beispiele folgende Modelle angeführt:

Betriebsführungsmodell

Im Betriebsführungsmodell bleibt der öffentliche Eigentümer namentlicher Betreiber, übernimmt die Planung und Finanzierung und das Anlagevermögen verbleibt bei ihm. Die kaufmännische Organisation und Instandhaltung des Betriebes werden von einem privaten Betreiber übernommen. Der private Betreiber wird von dem öffentlichen Eigentümer bezahlt.

Betreibermodell

Es wird, nach einer öffentlichen Ausschreibung, einem privaten Betreiber eine Konzession erteilt. Dafür errichtet er auf eigenes Risiko das Projekt, finanziert, errichtet und betreibt es. Damit trägt er auch das wirtschaftliche Risiko und der Staat sichert sich Einfluss, damit die Anforderungen in seinem Sinne erfüllt werden.

Betriebsüberlassungsmodell

Es handelt hier um eine Mischform zwischen Betreibermodell und Betriebsführungsmodell. Der wirtschaftliche Betreiber darf auch nach außen auftreten, der Staat zieht sich aus dem Betrieb weitestgehend zurück. Sollte der Staat das Unternehmen ganz in private Hand geben, handelt es sich um eine Totalprivatisierung.

Der Staat hat die Grundversorgung übernommen, um dem Bürger Sicherheit und Qualität zu bieten und um soziale Zufriedenheit zu schaffen.

Besonders in Zeiten einer angespannten Haushaltssituation wird es zunehmend problematischer diese Grundsicherheit zu gewährleisten.

Sorgt die Kooperation zwischen Staat und Privatwirtschaft für eine höhere Effizienz, Qualität und Sicherheit im Gesundheitswesen? Um dies zu beantworten, sind nachfolgend Vor- und Nachteile eines Public Private Partnership aufgezählt.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Public Private Partnership (PPP) - Vor- und Nachteile der Kooperation zwischen öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft
Untertitel
Sind die Vorteile des Public Private Partnership gleichzeitig ein Nachteil für die Qualität im Gesundheitswesen?
Hochschule
Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung
Veranstaltung
23. PGGM
Note
1,0
Autor
Jahr
2008
Seiten
10
Katalognummer
V126659
ISBN (eBook)
9783640339266
ISBN (Buch)
9783640337347
Dateigröße
394 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Public, Private, Partnership, Vor-, Nachteile, Kooperation, Verwaltung, Wirtschaft, Sind, Vorteile, Public, Private, Partnership, Nachteil, Qualität, Gesundheitswesen
Arbeit zitieren
Nadja Riedl-Schwarz (Autor:in), 2008, Public Private Partnership (PPP) - Vor- und Nachteile der Kooperation zwischen öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/126659

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Public Private Partnership  (PPP) - Vor- und Nachteile der Kooperation zwischen öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden