Soziale Ungleichheit aus systemtheoretischer Perspektive


Hausarbeit, 2021

16 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit soll die zentrale Frage beantwortet werden, ob die Genese sozialer Ungleichheit systemtheoretisch erklärt werden kann. Auf dieser Grundlage sollte auch erklärt werden können, ob die beobachtbare Eskalation der Ungleichheit gehemmt werden kann.
Zunächst wird einführend der Begriff der sozialen Ungleichheit näher definiert, und von dem Begriff der Ungerechtigkeit abgegrenzt, und darüber hinaus werden erste systemtheoretische Begriffe in diesem Kontext betrachtet. Zu Beginn des Hauptteils wird die Geschichte der Gesellschaft anhand seiner historischen verschiedenen Differenzierungsformen analysiert und Ausprägungen von Ungleichheiten in ihren verschiedenen Zusammenhängen untersucht. Im Anschluss wird das Konzept der Inklusion und Exklusion und seine für den Kontext relevante Funktion in einen Sinnzusammenhang gesetzt. Ebenfalls wird der Sonderfall des „Matthäuseffekts“ unter diesen Bedingungen behandelt. Der Hauptteil schließt sich in einer hypothetischen Zukunftsprognose.

Details

Titel
Soziale Ungleichheit aus systemtheoretischer Perspektive
Hochschule
Universität Osnabrück
Veranstaltung
Soziologische Theorien II Systemtheorie der Gesellschaft
Note
1,7
Autor
Jahr
2021
Seiten
16
Katalognummer
V1267169
ISBN (eBook)
9783346706546
ISBN (Buch)
9783346706553
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Niklas Luhmann, Soziale Ungleichheit, Systemtheorie, Matthäuseffekt, Funktionale Differenzierung, Inklusion, Exklusion
Arbeit zitieren
Lukas Rosenstock (Autor:in), 2021, Soziale Ungleichheit aus systemtheoretischer Perspektive, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1267169

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Soziale Ungleichheit aus systemtheoretischer Perspektive



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden