Augmented Reality in der Logistik. Aktuelle Einsätze und Möglichkeiten am Markt


Hausarbeit, 2022

28 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

Abkurzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Theoretische Grundlagen
2.1 Anwendungsbereiche
2.2 Abgrenzung zu Virtual Reality und Mixed Reality
2.3 GeschichtlicherHintergrund und Entwicklung
2.4 Gartner‘s Hype Cycle
2.5 Funktionsweise
2.6 Aden von Datenbrillen

3. Augmented Reality Moglichkeiten in der Logistik
3.1 Innerbetriebliche Logistik (Intralogistik)
3.2 AutterbetrieblicheLogistik(Extralogistik)

4. Chancen und Risiken
4.1 Chancen
4.2 Risiken

5. Zukunft von Augmented Reality

6. Fazit

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Literaturverzeichnis

Supply Chain Management-Augmented Reality in der Logistik

Abkurzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

Die Welt bewegt sich im Zeitalter der vierten industriellen Revolution, in dem technischer Fortschritt und die Digitalisierung unaufhaltsam voranschreiten und das Leben maftgeb- lich verandern. Durch Smartphones, Tablets und Laptops findet der Alltag zunehmend online statt und so wird das reale Leben durch virtuelle Komponenten mitbestimmt. In Unternehmen werden immer haufiger digitale Anwendungen erfolgreich zur Optimierung eingesetzt, die zum einen vorhandene Daten nutzen und zum anderen kontinuierlich Neue generieren. Neben der Herausforderung, mit der steigenden Menge an Daten um- zugehen, mussen Unternehmen die Fahigkeit behalten flexibel auf Veranderungen von Umwelt- und Rahmenbedingungen zu reagieren (vgl. Manz, 2020, S. 1, 3). Damit zu- sammenhangend gewinnt die Fahigkeit aus der Datenflut schnellstmoglich die richtigen Informationen zu ziehen und zusatzlich unternehmensinterne Prozesse zu beschleuni- gen, immer mehr an Bedeutung (vgl. Mehler-Bicher et al., 2011, S. 2).

Die steigende Komplexitat, bedingt durch die Globalisierung und damit einhergehenden vermehrten Schnittstellen und vernetzten Prozessen, stellt Unternehmen vor neue Her- ausforderungen. Diese sollen durch innovative Methoden eliminiert, umgangen oder re- duziert werden. Daher pragen viele Technologien die Arbeitswelt und so decken sich auch fur die Logistik regelmaftig ungeahnte Moglichkeiten und Potenziale durch neue moderne Technologien auf (vgl. Orsolits und Lackner, 2020, S. 7, 8). Augmented Reality (AR) ist eine dieser Technologien und unterstutzt dabei Informationen auf neuartige Weise dort zur Verfugung zu stellen, wo sie benotigt werden. Im Blickfeld des Nutzers verschmelzen so digitale Informationen mit der Realitat (vgl. Piontek, 2021, S. 264).

Im Jahr2016 verbreitete sich AR bei Privatkunden rasend schnell. Millionen Menschen liefen durch nahe gelegene Straften oder entfernte Stadte und fingen virtuelle Fabelwe- sen ein, die in der Realitat an alien moglichen Orten durch die Kamera des Smartphones erschienen, urn sie anschlieftend weiterzuentwickeln und in Kampfen gegeneinander antreten zu lassen. Innerhalb eines halben Jahres wurden 8,7 Milliarden Kilometer zu- ruckgelegt, welches weiter ist als die Strecke von der Erde bis zum Pluto. Auch zum Vergleich; ein Flugzeug wurde mehr als 1.000 Jahre fur die Bewaltigung der Entfernung benotigen. Bei dem beschriebenen Spiel geht es urn Pokemon Go, welches bis Ende 2018 bereits uber eine Milliarde Mai heruntergeladen wurde (vgl. Handelsblatt GmbH, 2016; vgl. Krankenhagen, 2021, S. 334-340).

Die Aspekte der Digitalisierung regen dazu an ein Grundverstandnis fur verschiedene Technologien zu erhalten und bewirkt gleichzeitig eine kritische Hinterfragung der digi- talen Zukunft. Aufgrund des schnellen Wandels und voranschreitender Digitalisierung ist es fur Unternehmen eine Herausforderung die Ubersicht uber neuartige Technologien Supply Chain Management-Augmented Reality in der Logistik zu behalten (vgl. Warschat et al., 2015, S. 8). Aus dem Grund soil diese Arbeit dabei unterstutzen die Moglichkeiten von AR in der Logistik sowie die zukunftsfahigen Einsatz- moglichkeiten dieser Technologie darzustellen. Welche Moglichkeiten hat AR? An wel- chen Stellen in der Logistik kann AR nutzlich eingesetzt werden und wie sehen die Pro- zesse aus?

Zu Beginn der Arbeit werden prinzipielle Anwendungsbereiche dargestellt und daruber hinaus eine Abgrenzung und Unterscheidung zu Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) hergestellt. Darauf aufbauend wird der geschichtliche und auch der technische Hintergrund beleuchtet, urn ein Verstandnis fur die Vorgehensweise zu erhalten. Um die Forschungsfrage zu beantworten, wird dann ein Blick auf den Einsatz von AR in der Logistik, unterteilt in Intralogistik und Extralogistik, geworfen. Hier soil ein Uberblick der aktuellen Einsatze am Markt inklusive der Moglichkeiten geschaffen werden. Aufterdem stellt sich die Frage, welche Chancen und Risiken die AR mit sich bringt. Auch hieraufwird kurz eingegangen, bevorein Blick in die Zukunft und ein anschlieften- des Fazit die Arbeit abschlieften.

2. Theoretische Grundlagen

Cyber-Physische Systeme (CPS) ermoglichen einen kontinuierlichen Austausch von ln- formationen zwischen Anlagen, Maschinen und einzelnen Objekten. Dafur werden samt- liche Gegenstande bzw. Komponenten wie Produktionsanlagen, Materialien oder Waren mit Sensoren, Aktoren, Computern und weiteren Informationstechnologien ausgestattet und uber das Internet miteinander verbunden. So verbinden sich in einem Netz die phy- sische und die digitale Welt. CPS ermoglichen die Dezentralisierung von Prozessen und damit einhergehend deren Steuerung. Gleichzeitig schaffen CPS neue Moglichkeiten und auch die Weiterentwicklung und den Zugang zu neuen kunstlichen Welten wie die derAugmented Reality (vgl. Schuh etal., 2022, pp. 300, 301).

Augmented Reality setzt sich aus den zwei englischen Begriffen to augment und reality zusammen und bedeutet ubersetzt so viel wie Erweiterte Realitat. Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen augeo ab und heiftt vermehren oder vergroftern. Bei AR handelt es sich urn ein reales Umfeld, welches durch computergestutzte Darstellungen erweitert wird. Es kann sich bei den Darstellungen urn Bilder, Grafiken, Tonen oder ahnlichen Inhalten handeln. Hierdurch findet eine Interaktion zwischen Realitat und Virtualitat statt (vgl. Piontek, 2021, S. 264).

In diesem Kapitel werden Anwendungsbereiche, geschichtliche und technische Hinter- grunde erlautert. Zusatzlich wird eine Abgrenzung zur Virtual und Mixed Reality geschaf- fen.

2.1 Anwendungsbereiche

AR ist bereits aus der Unterhaltungs- und Spielbranche durch das Spiel Pokemon Go bekannt, wobei die neue Technologie weitaus mehr Moglichkeiten bietet und als beson- ders wachstumsstark gilt. Das liegt insbesondere daran, dass AR in vielen Bereichen und Branchen eingesetzt werden kann und auch bereits eingesetzt wird. Dabei wachst die Anwendungsbreite kontinuierlich (vgl. Shinde et al., 2021, S. 55).

Ein Anwendungsbereich umfasst das Marketing. Hierbei handelt es sich insbesondere urn den direkten Verkauf wie in Shops, bei denen Kunden virtuell Kleidungsstucke an- probieren konnen. Aber auch auf Messen und Events unterstutzt AR bei der Ubermitt­lung von spannenden Informationen und uberzeugt mit seinen Moglichkeiten (vgl. Shinde et al., 2021, S. 64). Ein weiterer interessanter Anwendungsbereich ist die Medi- zin, bei der AR unterstutzend Informationen an behandelnde Arzte liefert (vgl. Hashizume, 2022, S. 382). Beispielsweise werden so wahrend Operationen Informatio­nen und Darstellungen geteilt, sodass prazise Eingriffe ermoglicht werden.

Ebenso wird AR in der Architektur eingesetzt, um Wohnungen mit virtuellen Mobelstu- cken zu bestucken (vgl. Shinde et al., 2021, S. 63, 65). Ein weiteres Beispiel ist das Liangzhu Museum in der Stadt Hangzhou, China. Hier wird AR und auch VR eingesetzt, um gefuhrte Touren durch das Museum zu machen und Informationen mithilfe von AR abrufen zu konnen (vgl. Yan und Yichang, 2020). Es ist zu sehen, dass es eine Vielzahl an Anwendungsbereichen gibt, einige davon sind in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

ABBILDUNG 1: ANWENDUNGSBEREICHE VON AUGMENTED REALITY (EIGENE DARSTELLUNG)

2.2 Abgrenzung zu Virtual Reality und Mixed Reality

Industrie 4.0 und die damit einhergehenden neuen Technologien werden immer bedeu- tender. Auch AR ist seit dem Jahr 2016 immer bekannter geworden und erobert die ver- schiedensten Bereiche. Allerdings kommt es haufig dazu, dass AR mit VR gleichgesetzt oder als Synonym verwendet wird. Jedoch ist dies nicht korrekt und aus dem Grund soil daruber im Folgenden eine Ubersicht geschaffen werden. Abbildung 2 stellt dar, wie die physische und virtuelle Welt miteinander verknupft sind und wo sich die drei Aspekte AR, MR und VR einordnen lassen (vgl. Orsolits and Lackner, 2020, S. 2, 3).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

ABBILDUNG 2: DAS VIRTUELLE KONTINUUM NACH MILGRAM/KISHINO (EIGENE DARSTELLUNG IN ANLEH- NUNG AN ORSOLITS UND LACKNER, 2020, S. 2)

Anders als bei AR, bei der die reale Umgebung erhalten bleibt, blendet VR die reale Welt komplett aus und stellt eine virtuelle Welt dar. Damit nimmt der Anwendende die reale Umwelt nicht mehr wahr, sondern befinden sich in einer virtuellen Umgebung und tau- chen hierin ab (vgl. Pistorius, 2020, S. 45-47). Entscheidender Unterschied ist somit, dass der Anwendende mit VR das Gefuhl hat an einem bestimmten Ort zu sein, wahrend er bei AR an dem bestimmten Ort sein muss (vgl. Dorner et al., 2019, S. 22).

MR bewegt sich in verschiedenen Bereichen, denn es handelt es sich urn eine Mischung aus AR und VR, daher auch der Begriff „mixed“. Auf der einen Seite spielt MR auf einer Welt-Grundlage und ahnelt damit AR. Auf der anderen Seite kann MR die Anwendenden auch in eine virtuelle Welt versetzen. Digitale Elemente wirken bei MR in die wirkliche Welt integriert. Die Unterscheidung von MR und AR ist allerdings noch wage und um- stritten und in derWissenschaft nicht fixiert (vgl. Pistorius, 2020, S. 45).

2.3 Geschichtlicher Hintergrund und Entwicklung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

ABBILDUNG 3: VORGESCHICHTE DERAR-TECHNOLOGIE (EIGENE DARSTELLUNG)

Die Welt traumte schon lange von den Moglichkeiten der AR und auch die Geschichte reicht viel weiter zuruck als gedacht, sogar bis zu einer Zeit bevor es uberhaupt einen Namen dafur gab. Abbildung 3 stellt die Vorgeschichte von AR dar, die Ende der 1950er begann, indem Morton Heilig den sogenannten „Sensorama“ entwickelte. Dies war ein Simulator, der mit verschiedenen Effekten zum Horen, Sehen, Riechen und Spuren ar- beitete (vgl. Kent, 2011, S. 960).

AR hat eine gemeinsame Geschichte mit der ahnlichen Technologie, der VR. Sowohl VR als auch AR haben einen gemeinsamen Vorfahren, namens ,,The Sword of Damo­cles", welcher 1968 vom Informatiker und Forscher Ivan Sutherland entwickelt wurde.

[...]

Ende der Leseprobe aus 28 Seiten

Details

Titel
Augmented Reality in der Logistik. Aktuelle Einsätze und Möglichkeiten am Markt
Hochschule
Hochschule Bremerhaven
Note
1,0
Autor
Jahr
2022
Seiten
28
Katalognummer
V1270415
ISBN (Buch)
9783346714459
Sprache
Deutsch
Schlagworte
supply chain management, AR, Augmented Reality, virtual reality, logistik, digitalisierung, intralogistik, extralogistik, datenbrillen, smart glasses
Arbeit zitieren
Verena Celine Trube (Autor:in), 2022, Augmented Reality in der Logistik. Aktuelle Einsätze und Möglichkeiten am Markt, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1270415

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Augmented Reality in der Logistik. Aktuelle Einsätze und Möglichkeiten am Markt



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden