Das gestörte Ritual der Schwertleite Parzivals in Wolframs von Eschenbach "Parzival"


Hausarbeit, 2022

19 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Bedeutung von Ritualen für das soziale Miteinander von Menschen spiegelt sich häufig auch an zentralen Stellen literarischer Texte wider – dann aber auffällig oft als nicht normkonformes Ritual. Die Grundzüge der ursprünglichen Ritualhandlung sind zwar noch erkennbar, sie weichen aber so weit vom Prototyp ab, dass von einem gestörten oder gefährdeten Ritual gesprochen werden muss. Doch weshalb lassen sich in mittelhochdeutscher Literatur auffällig häufig gestörte Rituale finden und welche Bedeutung haben sie für die Texte, in denen sie sich zeigen? Um diese Frage zu beantworten, wird die vorliegende Untersuchung diesen Typus von Ritualen exemplarisch in Wolframs von Eschenbach Parzival betrachten. Hierbei steht die Untersuchung ihrer Rolle für den Gesamttext im Fokus.

Der Versroman Wolframs beinhaltet verschiedene ritualisierte Handlungen – darunter das Gralsritual, das Speiseritual oder auch das Frageritual. Als Untersuchungsgegenstand für diese Arbeit soll Parzivals Schwertleite als Ritual der Ritterpromotion dienen, da diese Textstelle den Anschein erweckt, besonders musterhaft ein von der Norm abweichendes Ritual abzubilden.

Der Fokus dieser Arbeit wird daher auf der Frage liegen, inwiefern das Ritual von Wolfram in gestörter Form, also vom Prototyp abweichend, entwickelt wird und welche Bedeutung dies für die Handlung hat.

Nach einem historisch-theoretischen Überblick über den Ablauf und die Bedeutung der Schwertleite im Mittelalter wird dieses Ritual in die Ritualtheorie Stollberg-Rilingers eingeordnet. Diese erlaubt mit ihren Einzelkriterien eine differenzierte Untersuchung des Rituals. Anschließend erfolgt eine Szenenanalyse der Schwertleite Parzivals im Rahmen des Ither-Kampfes, woraufhin die Frage nach dem gestörten Ritual erneut aufgegriffen und mit dem historischen Kontext und den Ritualkategorien Stollberg-Rilingers abgeglichen wird. Die Arbeit schließt mit einem Fazit, das die Ergebnisse resümiert und einen Ausblick auf weitere Forschungsansätze bietet.

Details

Titel
Das gestörte Ritual der Schwertleite Parzivals in Wolframs von Eschenbach "Parzival"
Hochschule
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf  (Institut für Germanistik)
Veranstaltung
BVM 3b: Ungehobelter Tor – roter Ritter – Gralskönig: Der Parzival Wolframs von Eschenbach
Note
1,0
Autor
Jahr
2022
Seiten
19
Katalognummer
V1280737
ISBN (eBook)
9783346733931
ISBN (eBook)
9783346733931
ISBN (eBook)
9783346733931
ISBN (Buch)
9783346733948
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Parzival, Wolfram, Eschenbach, Schwertleite, Ritter, Ritual, Stollberg-Rilinger, gestörtes Ritual, Ither, Kampf
Arbeit zitieren
Tom Hackbarth (Autor:in), 2022, Das gestörte Ritual der Schwertleite Parzivals in Wolframs von Eschenbach "Parzival", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1280737

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das gestörte Ritual der Schwertleite Parzivals in Wolframs von Eschenbach "Parzival"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden