Social Advertising in Social Media. Vor- und Nachteile und Vorstellung einiger Studien


Präsentation, 2020

24 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe

Gliederung

- Social Advertising
- Definition
- Verwendete Daten & Bestandteile
- Behavioral Targeting vs. Social Ad
- Social Media Advertising
- Vor- und Nachteile
- Die wichtigsten Netzwerke im Überblick
- Best Pratices
- Studien
- Tucker (2012)
- Bakshy et al. (2012)
- Voorveld et al. (2018)
- Diskussion

Definition Social Advertising

- Social Advertising = gezieltes Einsetzen von Anzeigen in sozialen Netzwerken mit auf Benutzerinteraktion zugeschnittenen Informationen

Tucker (2012)

- Social Ad = Eine Online-Anzeige, die Benutzerinteraktionen umfasst, deren Anzeige und Freigabe der Nutzer zugestimmt hat. Die resultierende Anzeige zeigt diese Interaktionen zusammen mit der Person des Benutzers (Bild und/oder Name) innerhalb des Anzeigeninhalts an IAB (2009)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Social Ads

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Behavioral Trageting vs. Social Ad

IAB (2009)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Social Media Advertising

Marx (2019)

- Social Advertising ist Teil von Social Media Advertising
- Social Media Advertising zählt zu den Paid-Media Instrumenten im Marketing-Mix und beschreibt Werbeformate, die in sozialen Netzwerken ausgestrahlt werden und auf das Sozialverhalten der Nutzer eingehen
- Soziale Netzwerke profitieren weltweit von Zuwächsen, sowohl Privatnutzer als auch Unternehmen
- liefern ständig neue Informationen über Nutzerverhalten und erweitern ihr Nutzerprofil
- Online-Plattformen ermöglichen eine detaillierte Auswahl der Zielgruppe anhand zahlreicher demografischer & psychografischer Daten
- Social Media Advertising eignet sich ideal für den Vertrieb von Produkten, die passgenau die Personen ansprechen, die ein entsprechendes Nutzerprofil für das vertriebene Produkt aufweisen

Vor- und Nachteile von Social Media Advertising

Marx (2019)

- Interaktives Nutzerverhalten führt zu effektiveren Werbekampagnen
- Einfaches Aufsetzen der Werbung
- Große Reichweite national sowie international
- Zielgerichtete Werbung dank umfangreichen Nutzerdaten
- Geringere Kosten im Vergleich zu alternativen Werbemaßnahmen
- Unterschiedliche Marketing-Ziele können auf ein und derselben Plattform verfolgt werden
- Geringe Eintrittsbarrieren - fast jedes Werbebudget erzielt eine verhältnismäßige Reichweite

Die wichtigsten Netzwerke im Überblick

Marx (2019)

- Facebook
- Instagram
- YouTube
- Twitter
- LinkedIn

Facebook

Marx (2019)

- Mit 2,3 Milliarden aktiven Nutzern ist Facebook das größte soziale Netzwerk der Welt
- Ideal geeignet für verschiedene Werbekampagnen und verhilft Unternehmen zu einem höheren Bekanntheitsgrad und mehr Traffic
- Kaum eine Netzwerk-Plattform bietet so viele Zielgruppensteuerungsfunktionen an, wie Facebook
- liefert vor allem für das Retargeting bessere Optimierungsmöglichkeiten
- Zahlereiche Werbevarianten möglich

Instagram

Marx (2019)

- Der Foto-Sharing-Dienst Instagram unterscheidet sich im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken maßgeblich über die Dominanz der visuellen Eindrücke
- textbasierte Inhalte sollten vermieden und dafür kreative Eye-Catcher in die eigenen Werbekampagnen eingebunden werden
- Aufgrund der jungen Nutzer besonders interessant für trendige Produkte aus dem E-Commerce

YouTube

Marx (2019)

- Mit über 2 Milliarden Nutzern & den zahlreichen verschiedenen YouTube-Kanälen können Werbevideos auf unterschiedliche Zielgruppen ausgespielt werden
- Acht von zehn der 18-49 jährigen sehen sich jeden Monat mindestens ein Video oder mehr auf YouTube an, die besonders durch ihre Video-Verlaufshistorie und ihre abonnierten Kanäle einer Zielgruppe zugeordnet werden können
- Um potenzielle Kunden auf YouTube von der Werbemessage zu überzeugen ist es besonders entscheidend, schnellstmöglich die Aufmerksamkeit vom eigentlichen Auswahlvideo auf das Werbevideo zu verlagern und mit mehr als nur einem Werbeslogan zu überzeugen

[...]

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Social Advertising in Social Media. Vor- und Nachteile und Vorstellung einiger Studien
Hochschule
Universität Hohenheim
Note
2,3
Autor
Jahr
2020
Seiten
24
Katalognummer
V1281135
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Social Ads, Social Advertising, Online Kommunikation, Social Media Marketing
Arbeit zitieren
Jessica Valenthin (Autor:in), 2020, Social Advertising in Social Media. Vor- und Nachteile und Vorstellung einiger Studien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1281135

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Social Advertising in Social Media. Vor- und Nachteile und Vorstellung einiger Studien



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden