Inwiefern konsolidierte die Hochzeit Friedrichs V. mit Elisabeth Stuart 1613 den kurpfälzischen Willen nach Rangerhöhung im Alten Reich?


Hausarbeit, 2020

17 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhalt

I. Einleitung
1. Vorbereitungen zur Hochzeit Friedrichs V. mit Elisabeth von England
1.1 Der politische Weg der Kurpfalz bis zur Hochzeitsverhandlung mit England
1.2 England - Tor zum Protestantischen Machtblock
2. Die kurfürstlich-königliche Heirat
2.1 Hochzeitslegitimation und der Kampf gegen Rom -die Rettung der Protestanten
2.2 Demonstration von Kultur, Fortschritt und Stärke - ein Ausruf zur Anspannung
3. Fazit

II. Quellenverzeichnis

III. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Inwiefern konsolidierte die Hochzeit Friedrichs V. mit Elisabeth Stuart 1613 den kurpfälzischen Willen nach Rangerhöhung im Alten Reich?
Hochschule
Christian-Albrechts-Universität Kiel  (Historisches Seminar)
Note
1,7
Autor
Jahr
2020
Seiten
17
Katalognummer
V1283716
ISBN (eBook)
9783346738837
ISBN (Buch)
9783346738844
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Hochzeit Friedrich V., Elisabeth Stuart, 1613, Kurpfalz, Altes Reich
Arbeit zitieren
Marcel Chalubowicz (Autor:in), 2020, Inwiefern konsolidierte die Hochzeit Friedrichs V. mit Elisabeth Stuart 1613 den kurpfälzischen Willen nach Rangerhöhung im Alten Reich?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1283716

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Inwiefern konsolidierte die Hochzeit Friedrichs V. mit Elisabeth Stuart 1613 den kurpfälzischen Willen nach Rangerhöhung im Alten Reich?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden