Gesprächsformen: Coaching und Streit


Essay, 2009

9 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Gesprächsform: Coaching
2.1 Was zeichnet diese Gesprächsform aus und worin sehen Sie die Herausforderung bei einer Tätigkeit als Coach?
2.2 Inwiefern hat sich Ihr Verständnis von „Coaching“ durch die Besprechung der Gesprächsform verändert?

3. Gesprächsform: Streit
3.1 Worin bestehen die Vor- und Nachteile bei der Nutzung dieser Gesprächsform und wie kommt man am ehesten zu einer gemeinsamen Lösung?
3.2 Inwiefern hat sich die Besprechung der Gesprächsform Streit auf ihr Gesprächsverhalten ausgewirkt?

4. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Die folgende Arbeit wird sich mit den beiden Gesprächsformen Beratung und Streit beschäftigen und ihre Vor- und Nachteile herausarbeiten. Die im Inhaltsverzeichnis formulierten Fragen dienen zur Gliederung des Essays und werden mit Hilfe theoretischen Wissens beantwortet. Im Vordergrund stehen der persönliche Erkenntnisgewinn und die Reflexion der Auswirkungen dieser Erkenntnisse auf den privaten oder beruflichen Bereich.

2. Gesprächsform: Coaching

Ursprünglich stand das Wort „Coach“ für den Kutscher, der die Lernenden sicher von ihrer Wohnung zur Universität und wieder zurück brachte. Heutzutage taucht der Begriff „Coach“ in nahezu allen Lebenslagen auf und ist weit verbreitet. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet das Coaching eine aktive Hilfestellung zur individuellen Entwicklung für Personen im beruflichen Kontext. Das heißt der Coach leistet hierbei die Unterstützungsarbeit für diesen Entwicklungsprozess und hilft zur Selbsthilfe, in dem er den Coachee bei seiner Lösungsfindung unterstützt und begleitet (Stephan Teuber 2005, S.3-11)

Bei der Untersuchung dieser Gesprächsform soll nun herausgearbeitet werden, worin die Aufgaben bzw. Herausforderungen bei einer Tätigkeit als Coach bestehen und inwiefern sich das Verständnis für diese Tätigkeit nach der Auseinandersetzung mit der Gesprächsform verändert hat.

2.1 Was zeichnet diese Gesprächsform aus und worin sehen Sie die Herausforderung bei einer Tätigkeit als Coach?

Häufiger Anlass für ein Coaching ist das Interesse an einer Veränderung oder Entwicklung. Hierbei kann es einerseits darum gehen, bereits vorhandene Potentiale weiterzuentwickeln, oder aber auch Defizite aufzuarbeiten. Ein Coaching kann je nach Situation als Einzel- oder aber auch Teamcoaching stattfinden. Im Gegensatz zu der Gesprächsform Streit, auf die im nächsten Teil genauer eingegangen wird, ist ein Coaching ein arrangiertes Gespräch bei dem sich sowohl Coach als auch Coachee im Voraus Gedanken über den Gesprächsverlauf machen. Der Coach bereitet Fragen vor und nimmt sich die Zeit, das Problem zu erkennen und zusammen mit seinem Klienten eine individuelle Lösungsstrategie zu entwickeln. Diese Gesprächsform ist insbesondere dadurch ausgezeichnet, dass der Coach nicht allein nach einer Problemlösung sucht, sondern vielmehr gemeinsam mit dem Coachee an einer Zielsetzung arbeitet und den Entwicklungsprozess aktiv begleitet und ihm hilft sich selbst zu motivieren.

Er ist somit sehr flexibel in seiner Rolle, da er einerseits in der Lage sein muss, sich zurückzuhalten und zuzuhören und andererseits muss er einen roten Faden bieten können, der den Coachee in Richtung Problemlösung lenkt. Es ist also eine Herausforderung für den Coach aktiv mit dem Coachee zusammenzuarbeiten, ohne dabei seine Grenzen zu überschreiten und ihm die Lösungsvorschläge aufzudrängen. Er muss sehr aufmerksam sein und gleichzeitig eine objektive Haltung bewahren. Was einen guten Coach vor allem ausmacht, ist seine Fähigkeit zielorientiert zu arbeiten und gleichzeitig den Entwicklungsprozess reflektieren zu können. Eigenschaften wie Akzeptanz und Empathie sind somit die Grundvoraussetzung, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Gesprächsformen: Coaching und Streit
Hochschule
Universität Duisburg-Essen
Note
1,7
Autor
Jahr
2009
Seiten
9
Katalognummer
V130330
ISBN (eBook)
9783640357796
ISBN (Buch)
9783640357482
Dateigröße
434 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gesprächsformen, Coaching, Streit
Arbeit zitieren
Melisa Iscanoglu (Autor:in), 2009, Gesprächsformen: Coaching und Streit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/130330

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Gesprächsformen: Coaching und Streit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden