Herta Müllers Text-Bild-Collage „Es gab stille Sätze“ als Zugang für einen produktiven Umgang mit Lyrik im Deutschunterricht


Ausarbeitung, 2022

10 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Herta Müllers Collage „Es gab stille Sätze“ steht mit ihrer Text-Bild-Kombination für eine Entgrenzung der Künste und ermöglicht damit einen neuen Zugang für einen produktiven Umgang mit Lyrik. Die beim Leser auftretenden Imaginationsprozesse eignen sich insbesondere für prozess- und handlungsorientierte Übungen.

Details

Titel
Herta Müllers Text-Bild-Collage „Es gab stille Sätze“ als Zugang für einen produktiven Umgang mit Lyrik im Deutschunterricht
Hochschule
Universität zu Köln  (Institut für deutsche Sprache und Literatur I)
Note
2,0
Autor
Jahr
2022
Seiten
10
Katalognummer
V1308051
ISBN (eBook)
9783346781178
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Herta Müller, Müller, Text-Bild-Collage, Collage, Es gab stille Sätze, Lyrik, Deutschunterricht, Deutsch, Lehramt, Master, produktiv, produktiver Umgang, Sprache, Entgrenzung, handlungsorientiert, prozessorientiert, Text-Bild-Kombination, Entgrenzung der Künste, Imaginationsprozesse, prozess- und handlungsorientierte Übungen
Arbeit zitieren
M.Ed. Felix Straub (Autor:in), 2022, Herta Müllers Text-Bild-Collage „Es gab stille Sätze“ als Zugang für einen produktiven Umgang mit Lyrik im Deutschunterricht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1308051

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Herta Müllers Text-Bild-Collage „Es gab stille Sätze“ als Zugang für einen produktiven Umgang mit Lyrik im Deutschunterricht



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden