„Anfänge“ griechischer Kultur in archaischer Zeit


Essay, 2002
5 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

11.07.2002

SS 2002 ES: Die archaische Zeit Griechenlands (Patzek)

Michael Bylsma

Aufgabe: Abschlussessay

„Anfänge“ griechischer Kultur in archaischer Zeit

Die Quellen, Darstellungsweise und Anfänge archaischer Frühzeit gelten als unzureichend und schwierig zu finden. Das man Wissen und Informationen über Epochen, die einen so langen Zeitraum zurückliegen, nur durch konzentriertes Arbeiten und Nachforschen finden, bzw. wiederbeleben kann, haben wir in unserem Seminar über die griechische Frühzeit gelernt. Es ist uns gelungen, anhand verschiedenartiger Bezugsquellen festzustellen, wie die Vorgehensweise beim Auffinden nützlicher Anhaltspunkte ist. Hierbei betrachteten wir nicht nur die Epen Homers, Funde in Form griechischer Kunstwerke, Herodots klassische Sichtweise, sondern gelangten über Ansätze von Aristoteles sogar bis hin zu einer Art Staatswerdung, in der Solon von Athen beispielsweise eine Verfassung vorstellt, über die es Grund gab und gibt, zu diskutieren. Im folgenden Text gilt es, eine Zusammenfassung der kennen gelernten Vorstellungen der Anfänge der Griechen zu geben.

Wenn man die Geschichte des Altertums beschreiben möchte, muss man die alten Hochkulturen des mediterranen Raums, die vor der griechischen Geschichte lagen, mit einbeziehen. Dort liegen die Wurzeln soziokultureller Organisation. Hier bildete sich der Staat mit den Herrschern (Königen) und verschiedenen Institutionen aus, gab es eine Palastorganisation und wurde die Religion instrumentalisiert. Befunde, die als Beweise dienen sind unter anderem archäologische Reste und die Entwicklung einer organisierten Schriftlichkeit. Anhand dieser, kann man herausfinden, in welcher Form das Zusammenlaben bei den alten Griechen charakterisiert wurde. Es bildeten sich Verbände und Kulturgemeinschaften, die teilweise von politischer Zugehörigkeit geprägt wurde, andererseits auch noch auf Ideen einer Abstammungsgemeinschaft basiert. Seit dem 8. Jh. liegen uns schriftliche Quellen vor, die gewisse Auskunft geben können. Die Griechen selbst konstruierten sich Stammbäume, die alle mehr oder minder bei dem Urvater Hellen beginnen und von dem alle Griechen irgendwie abstammen müssen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
„Anfänge“ griechischer Kultur in archaischer Zeit
Hochschule
Universität Duisburg-Essen
Veranstaltung
Die archaische Zeit Griechenlands
Note
1,3
Autor
Jahr
2002
Seiten
5
Katalognummer
V131454
ISBN (eBook)
9783640414734
Dateigröße
404 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Archaisch, Griechenland, Antike
Arbeit zitieren
Michael Bylsma (Autor), 2002, „Anfänge“ griechischer Kultur in archaischer Zeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/131454

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: „Anfänge“ griechischer Kultur in archaischer Zeit


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden