Statistische und analytische Gütekriterien für Zufallsgeneratoren in stochastischen Simulationen


Seminararbeit, 2009

16 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

In der hier vorliegenden Arbeit wird nun so vorgegangen, dass zunächst im ersten Kapitel zwei Zufallsgeneratoren, der lineare Kongruenzgenerator und der Tausworthe-Generator vorgestellt werden. Im zweiten Kapitel geht es dann um analytische Gütekriterien, die durch grafische Darstellungen überprüft werden können. Da diese Beurteilungen eher qualitativer Natur sind und man nicht wirklich weiß, ab wann eine bestimmte Gleichverteilungshypothese tatsächlich abzulehnen ist, erfolgt im dritten Kapitel eine exakte Fassung der Problematik mithilfe statistischer Methoden. Hier werden tatsächlich geeignete Testgrößen mit Verwerfungsbereich der Nullhypothese angegeben.

Details

Titel
Statistische und analytische Gütekriterien für Zufallsgeneratoren in stochastischen Simulationen
Hochschule
Fachhochschule Bielefeld  (Fachbereich Mathematik)
Veranstaltung
Master-Seminar Optimierung und SImulation
Note
1,3
Autor
Jahr
2009
Seiten
16
Katalognummer
V132069
ISBN (eBook)
9783640419463
ISBN (Buch)
9783640419401
Dateigröße
1273 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Statistische, Gütekriterien, Zufallsgeneratoren, Simulationen
Arbeit zitieren
Thomas Plehn (Autor:in), 2009, Statistische und analytische Gütekriterien für Zufallsgeneratoren in stochastischen Simulationen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/132069

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Statistische und analytische Gütekriterien für Zufallsgeneratoren in stochastischen Simulationen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden