E.T.A. Hoffmann "Die Bergwerke zu Falun". Die Rolle der fantastischen Elemente in der Novelle


Seminararbeit, 2022

11 Seiten, Note: 2,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Es ist offenkundig, dass romantische Autoren ihre Texte mit solchen ‚fantastischen‘ Ereignissen geradezu spicken und diesen eine tragende Rolle für die Entwicklung der Handlung zukommt.
Dieser Sachverhalt soll an Hand der Novelle „Die Bergwerke zu Falun“ von E.T.A. Hoffmann, die 1819 erschien, genauer untersucht werden.

Die Fragestellung, die in dieser Arbeit betrachtet wird, lautet: Inwieweit beeinflussen fantastische Elemente, wie Träume und Geisterbegegnungen, in Hoffmanns Novelle den Lebensverlauf des Protagonisten Elis Fröbom?
Untersucht wird hierbei also, wie Elis seine Handlungen und Entscheidungen auf Basis vorher stattfindender übernatürlicher Begegnungen mit Torbern trifft.
Welche Techniken wendet dieser an, um Elis zu beeinflussen?
Ist er an seinem Wohlergehen interessiert oder nicht?
Ist der Wechsel zum Bergbau positiv oder negativ für Elis?

Details

Titel
E.T.A. Hoffmann "Die Bergwerke zu Falun". Die Rolle der fantastischen Elemente in der Novelle
Hochschule
Universität Leipzig  (Institut für Germanistik)
Veranstaltung
"Die Novelle. Geschichte einer Gattung."
Note
2,7
Autor
Jahr
2022
Seiten
11
Katalognummer
V1320728
ISBN (eBook)
9783346800985
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Novelle, Literatur, Bergwerke zu Falun, E.T.A. Hoffmann, Analyse
Arbeit zitieren
Jonas Holzbrecher (Autor:in), 2022, E.T.A. Hoffmann "Die Bergwerke zu Falun". Die Rolle der fantastischen Elemente in der Novelle, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1320728

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: E.T.A. Hoffmann "Die Bergwerke zu Falun". Die Rolle der fantastischen Elemente in der Novelle



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden