Die Rückkehr zur Natur als Neubeginn. Das Konzept vom Naturzustand in Friedrich Nietzsches "Zur Genealogie der Moral" und Platons "Gorgias"


Seminararbeit, 2021

18 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der Naturzustand des Menschen in „Zur Genealogie der Moral“ von Friedrich Nietzsche
2.1. Das Raubthier
2.2. Das schlechte Gewissen

3. Das Naturrecht in Platons „Gorgias“
3.1. Das Gerechte in Natur und Gesetz
3.2. Die Stärke im Naturrecht

4. Kallikles und Nietzsche im Vergleich
4.1. Gemeinsamkeiten
4.2. Der Naturzustand als Ziel oder Voraussetzung?

5. Fazit

6. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Die Rückkehr zur Natur als Neubeginn. Das Konzept vom Naturzustand in Friedrich Nietzsches "Zur Genealogie der Moral" und Platons "Gorgias"
Hochschule
Freie Universität Berlin  (Philosophie & Geisteswissenschaften)
Veranstaltung
Nietzsches "Genealogie der Moral"
Note
1,7
Jahr
2021
Seiten
18
Katalognummer
V1334030
ISBN (eBook)
9783346838742
ISBN (Buch)
9783346838759
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Nietzsche Naturzustand Genealogie Platon Gorgias
Arbeit zitieren
Anonym, 2021, Die Rückkehr zur Natur als Neubeginn. Das Konzept vom Naturzustand in Friedrich Nietzsches "Zur Genealogie der Moral" und Platons "Gorgias", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1334030

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Rückkehr zur Natur als Neubeginn. Das Konzept vom Naturzustand in Friedrich Nietzsches "Zur Genealogie der Moral" und Platons "Gorgias"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden