Wie werden Gene an- und ausgeschaltet? Textgestützte Erarbeitung und Darstellung

Lehrprobe Biologie LK 12 Gymnasium NRW


Unterrichtsentwurf, 2009

14 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

1. Ziele der Stunde

1.1. Zentrales Stundenziel

Die SuS erklären die Regulation der Genaktivität bei Prokaryoten am Beispiel des lac -Operons bei E. coli, indem sie die relevanten Informationen aus einem Informationstext auswählen, ein Modell erstellen und dieses unter Verwendung von Fachsprache präsentieren.

1.2. Teilziele im Überblick

1. Stunde:

Die SuS schulen ihre Fähigkeiten im Umgang mit Diagrammen und ihrer Informationsentnahme.

Die SuS beleuchten ein ihnen neues Phänomen vor ihrem Wissenshorizont, erkennen ein Problem und formulieren mögliche Erklärungen in Form von Hypothesen.

Die SuS schulen ihre Fähigkeit, Informationen aus einer Textvorlage zu entnehmen zu ordnen und die Fachbegriffe, die ihnen im weiteren Verlauf ermöglichen, den Unterrichtsgegenstand nachvollziehen zu können, in Form eines Glossars zu verschriftlichen.

Die SuS tauschen sich mit einem Partner über die gewonnenen Informationen aus, klären ggf. Fragen und nehmen Korrekturen vor.

2. Stunde:

Die SuS üben sich in der Anwendung kooperativer Lernformen, im Speziellen des Think-Pair-Share-Verfahrens.

Die SuS bauen ihre Fähigkeit aus, in Gruppenarbeit mithilfe eines Textes ein Modell zu erstellen, das die die Informationen aus dem Text veranschaulicht.

Die SuS lernen, gemeinsam Lösungswege zu finden und zu verfolgen, sowie im Team zu arbeiten, wodurch sie wichtige kommunikative und soziale Kompetenzen erwerben.

Die SuS schulen ihre Fähigkeit, ihre Ergebnisse im Plenum zu präsentieren, gemeinsam zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

Die SuS prüfen ihre zuvor formulierten Hypothesen vor dem Hintergrund des neuen Wissens und formulieren eine abschließende Antwort auf die Ausgangsfrage.

Die SuS üben sich in der Reorganisation ihres Wissens, indem sie die in der Stunde erarbeiteten Ergebnisse in eine schematische Zeichnung übertragen.

2. Lernvoraussetzungen

In der Lerngruppe dieses 12-er Leistungskurses hospitiere ich seit den
Osterferien 2009. Aufgrund der erst vor kurzem geschriebenen Klausur konnte ich meinen Ausbildungsunterricht in diesem Kurs erst am 05. Juni 2009 beginnen. Daher kenne ich den Kurs noch nicht so gut, kann jedoch den Leistungsstand aufgrund der langen Hospitationsphase realistisch einschätzen.

Die kleine Lerngruppe besteht aus insgesamt 16 SuS und es handelt sich um einen ruhigen, weitestgehend störungs- und auffälligkeitsfreien Kurs. In Bezug auf die Leistungsmotivation und die Qualität der Unterrichtsbeiträge ist der Kurs als sehr heterogen einzustufen. Die Leistungsträger des Kurses bemühen sich stets um eine rege mündliche Teilnahme und zeigen großes Interesse am Fach, während die lernschwächeren SuS sich in der Regel nicht beteiligen und „ihre Zeit absitzen“.

Während meiner Hospitationsphase in diesem Kurs habe ich festgestellt, dass den SuS die präzise Formulierung von Sachverhalten unter Verwendung der korrekten Fachterminologie schwer fällt. Auch das eigenverantwortliche Arbeiten und selbstständige Erschließen von Unterrichtsinhalten wird eher selten geübt. Der Unterricht ist meist lehrerzentriert. Dies macht es den ruhigen SuS leicht, sich hinter den anderen zu verstecken und möglichst wenig zum Unterrichtsgeschehen beizutragen.

Um das selbstständige Arbeiten mehr zu fördern und möglichst alle SuS mit einzubeziehen, strebe ich eine stärkere Umsetzung des Konzeptes des kooperativen Lernens nach dem Think-Pair-Share-Verfahren an und habe es auch bereits in den mir zur Verfügung stehenden Stunden umgesetzt. Auch die präzise Verwendung von Fachbegriffen soll in dieser Stunde geübt werden. Aufgrund der geringen Umstellungszeit ist jedoch zu erwarten, dass es einigen SuS schwer fallen wird, sich auf die für sie neue Methode einzulassen. Die für die SuS fremden Gäste der heutigen Stunde könnten außerdem zu einer erhöhten Scheu beitragen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Wie werden Gene an- und ausgeschaltet? Textgestützte Erarbeitung und Darstellung
Untertitel
Lehrprobe Biologie LK 12 Gymnasium NRW
Note
1,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
14
Katalognummer
V139467
ISBN (eBook)
9783640523580
ISBN (Buch)
9783640523870
Dateigröße
725 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gene, Textgestützte, Erarbeitung, Darstellung, Lehrprobe, Biologie, Gymnasium
Arbeit zitieren
Irina Tegethoff (Autor), 2009, Wie werden Gene an- und ausgeschaltet? Textgestützte Erarbeitung und Darstellung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/139467

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wie werden Gene an- und ausgeschaltet? Textgestützte Erarbeitung und Darstellung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden