Mündlichkeit und Stil in Mark Twains 'The Adventures of Huckleberry Finn'


Hausarbeit, 2009

13 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Mündlichkeit und Stil in Mark Twains The Adventures of Huckleberry Finn
2.1. Mündlichkeit in The Adventures of Huckleberry Finn
2.1.1. Missouri Negro dialect
2.1.2. South-Western dialect
2.1.3. Pike County dialect
2.1.4. Der Ursprung und das Besondere der „vernacular language“
2.2. Stil in The Adventures of Huckleberry Finn
2.2.1. Polysyndeton
2.2.2. Tautologien
2.2.3. Doppelte Verneinung
2.2.4. Tense shifting
2.2.5. Die Wahl der Verben
2.2.6. Rhythmische Schreibweise
2.2.7. Eingeschränktes Vokabular
2.2.8. Wortverwechslungen und Rechtschreibfehler

3. Fazit

4. Bibliographie

1. Einleitung

The Adventures of Huckleberry Finn von Samuel Langhorne Clemens alias Mark Twain erzählt auf außergewöhnliche Weise die Geschichte des jungen Huckleberry Finn, der zusammen mit dem entflohenen Sklaven Jim, den Mississippi entlang fährt und dabei jede Menge Abenteuer erlebt. Außergewöhnlich ist diese Geschichte nicht nur wegen den spannenden Erlebnissen der beiden Jungen entlang des Flusses, sondern viel mehr wegen des einzigartigen Schreibstils, dem sich Twain bedient. So sehr wie noch kein Autor je zuvor bedient er sich der „vernacular language“, der Umgangssprache, um dem Roman einen besonderen Stempel aufzusetzen. Die folgende Arbeit soll nun den Stil dieser Mündlichkeit und andere stilistische Mittel seines Werkes beleuchten und an Beispielen deutlich machen.

2. Mündlichkeit und Stil in Mark Twains The Adventures of Huckleberry Finn

2.1. Mündlichkeit in The Adventures of Huckleberry Finn

Was beim Lesen wohl am schnellsten auffällt, ist die Art wie die Charaktere sprechen. Hierbei werden verschiedene Dialekte verwendet, wie Mark Twain auch am Anfang seines Buches erklärt:

In this book a number of dialects are used, to wit: the Missouri Negro dialect; the extremest form of the backwoods South-Western dialect; the ordinary “Pike-County” dialect; and four modified varieties of this last. The shadings have not been done in a haphazard fashion, or by guess-work; but painstakingly, and with the trustworthy guidance and support of personal familiarity with these several forms of speech.

(Twain 1994: 6)

Mark Twain zählt hier drei Hauptdialekte und vier abgewandte Formen des Pike-County Dialekts auf, die Verwendung finden. Er weist darauf hin, dass diese nicht willkürlich von ihm gebraucht werden. Vielmehr benutzt er diese, weil er in seinem Leben selbst schon Kontakt mit ihnen hatte und weiß wovon er spricht. Diese sieben Dialekte kann man folgenden Sprechern zuordnen:

1. “the Missouri negro dialect”:

Jim and four other black characters (Jack, Lize, Nut, young “wench” at Phelps farm);

2. “the extremest form of the backwoods South-Western dialect”:

Arkansas gossips (Sister Hotchkiss and other, chapter 41);

3. “the ordinary ‘Pike-County’ dialect”:

Huck, Tom, Aunt Polly, Ben Rogers, Pap Finn, Judith Loftus, the duke, Buck Grangerford, the Wilks daughters, and the watchmen of the Walter Scott passage;

4. “four modified varieties of this last”:

(a) thieves on the Walter Scott;
(b) the king, Tim Collins;
(c) the Bricksville loafers;
(d) Aunt Sally and Uncle Silas Phelps, the Pikesville boy.

(Twain 2003: 377)

Im weiteren Textverlauf werden nun die ersten drei Hauptdialekte dargestellt.

2.1.1. Missouri Negro dialec

Der Missouri Negro dialect wird, wie oben bereits erwähnt, von den Schwarzen Charakteren des Buches verwendet und stellt ein Abbild dessen dar, wie die afrikanischen Sklaven zur damaligen Zeit gesprochen haben. Hier ein Beispiel von Jim aus dem Buch:

“Say – who is you? Whar is you? Dog my cats ef I didn’ hear sumf’n. Well, I knows what I’s gwyne to do. I’s gwyne to set down here and listen tell I hear it agin.”

(Twain 1994: 14)

Jim verwendet „whar“ statt „where“, „ef“ statt „if“, „set“ statt „sit“ und „agin“ anstelle von „again“. Er ändert also Vokale oder lässt diese ganz weg. Außerdem ändert er die Wörter „something“ und „going“ in „sumf’n“ und „gwyne“, die sich sowohl im Schriftbild als auch in der Aussprache deutlich von dem ursprünglichen Wort unterscheiden.

2.1.2. South-Western dialect

Der South-Western dialect kommt nur wenig im Buch zum Einsatz wie zum Beispiel bei den Farmern und ihren Frauen im 41. Kapitel, als sie alle beim Abendessen sitzen:

My very words, Brer Penrod! I was a-sayn’ – pass that-air sasser o’ m’lasses, won’t ye? – I was a-sayn’ to Sister Dunlap, jist this minute, how did they git that grindstone in there, s’I. Without help, mind you – ‘thout help! Thar’s wher’ ‘tis. Don’t tell me, s’I; there wuz help, s’I; ‘n’ ther’ wuz a plenty help, too, s’I; ther’s ben a dozen a-helpin’ that nigger, ‘n’ I lay I’d skin every last nigger on this place, but I’d find out who done it, s’I; ‘n’ moreover, s’I - -‘ […]

(Twain 1994: 268)

Dies ist eine besonders extreme Form des South Western dialect. Der Sprecher kürzt die Wörter “brother“ und “you“ in “brer“ und “ye“, wie in den ersten beiden Zeilen zu lesen ist. Zudem wird manchmal ein “a-“ vor die Verben gesetzt, was den Satz etwas melodischer klingen lässt. Zu sehen ist dies beispielsweise in der ersten Zeile des Zitates (“I was a-sayn…“). Auch wird im 41. Kapitel häufig “s’I” von den Beteiligten benutzt, dessen Bedeutung leider nicht aus dem Kontext hervorgeht und womöglich als dialektspezifisches Satzanhängsel anzusehen ist.

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Mündlichkeit und Stil in Mark Twains 'The Adventures of Huckleberry Finn'
Hochschule
Universität Augsburg  (Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft)
Veranstaltung
Classic American Novels of the 19th century
Note
2,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
13
Katalognummer
V140684
ISBN (eBook)
9783640488377
ISBN (Buch)
9783640488537
Dateigröße
392 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mündlichkeit, Stil, Mark, Adventures, Huckleberry, Finn, Twain, Huckleberry Finn
Arbeit zitieren
Christoph Theis (Autor), 2009, Mündlichkeit und Stil in Mark Twains 'The Adventures of Huckleberry Finn', München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/140684

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Mündlichkeit und Stil in Mark Twains 'The Adventures of Huckleberry Finn'



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden