Qualitative Inhaltsanalyse, qualitatives Interview, Kategorienbildungen


Einsendeaufgabe, 2023

25 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die folgende Arbeit beschäftigt sich analytisch mit den Begriffen der qualitativen Inhaltsanalyse, des qualitativen Interviews und mit dem wissenschaftlichen Instrument der Kategorienbildung im Rahmen des wissenschaftlichen Arbeitens.

Bedeutendes Ziel von Wissenschaft ist Erkenntnisgewinn. Um diesen zu erlangen, werden bestimmte Methoden eingesetzt, die den Forschenden als Werkzeuge dienen. Je präziser die Werkzeuge, also die Forschungsmethoden, desto genauer die Untersuchungserkenntnisse und desto exakter die Maßnahmen in der praktischen Anwendung. Je nach Wissenschaftszweig und Fragestellung kommen unterschiedliche Forschungsmethoden zum Einsatz. Eine Sparte bilden qualitative Forschungsmethoden, zu denen unter anderem die qualitative Inhaltsanalyse gehört. Untersuchungen, Analysen und Interpretationen sind allerdings vielfältige und komplexe Herausforderungen in der wissenschaftlichen Welt. Diese Komplexität auf das Wesentliche zu reduzieren und trotzdem verständlich zu erläutern, ist Ziel des folgenden Kapitels, welches den Begriff „qualitative Inhaltsanalyse“ zu erklären versucht und mit konkreten Anwendungsbeispielen versieht.

Ein qualitatives Interview ist ein Forschungswerkzeug, um qualitative verbale Daten durch Befragung zu erheben, welche mittels einer qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet werden können. In folgendem Kapitel wird ein kurzer Überblick über die Varianten der Interviews gegeben und Hinweise identifiziert, die bei der Formulierung von Fragen relevant sind und beachtet werden müssen. Zur Verdeutlichung werden diese Hinweise mit Beispielen versehen.

Kategorien sind das Kernstück einer qualitativen Inhaltsanalyse. Sie sind das Hauptinstrument der Analyse und das Fundament, auf dem die Auswertung fußt. Gleichzeitig wird durch das Kategoriensystem die Intersubjektivität der Arbeit, also das Nachvollziehen durch weitere Personen, ermöglicht. In folgendem Kapitel wird ein Kategoriensystem am Textbeitrag „Nachhaltigkeit in primären und sekundären Bildungseinrichtungen“ aus dem Buch „Psychologie und Nachhaltigkeit“ von den Herausgeberinnen Eva Bamberg und Claudia Thea Schmitt entwickelt, um es zur Auswertung im Rahmen einer qualitativ strukturierenden Inhaltsanalyse verwenden zu können.

Details

Titel
Qualitative Inhaltsanalyse, qualitatives Interview, Kategorienbildungen
Hochschule
SRH Hochschule Riedlingen
Note
1,0
Autor
Jahr
2023
Seiten
25
Katalognummer
V1417068
ISBN (eBook)
9783346974327
ISBN (Buch)
9783346974334
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Qualitative Inhaltsanalyse, Einsatzmöglichkeiten, ANwendungsbeispiele, Qualitatives Interview, Frageformulierungen, Beispiele, Kategorien, Kategorienschema, Oberkategorien, Subkategorien
Arbeit zitieren
Eva Hagel (Autor:in), 2023, Qualitative Inhaltsanalyse, qualitatives Interview, Kategorienbildungen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1417068

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Qualitative Inhaltsanalyse, qualitatives Interview, Kategorienbildungen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden