Sollten Tiere die gleichen Rechte haben wie Menschen?


Essay, 2010

8 Seiten


Leseprobe

Universität Rostock Institut für Philosophie Tutorium: Einführung in die Philosophie WS 09/10

Autor: Christian Lesch 06.01.2010

Sollten Tiere die gleichen Rechte haben wie Menschen?

Im Grundgesetz unserer Bundesrepublik Deutschland heißt es gleich im ersten Artikel, dass die Würde des Menschen unantastbar ist.[1] Bei der Betrachtung dieses wichtigsten aller Gesetze treten zwei Fragen auf: Was ist Würde? Was ist der Mensch? Ich versuche keineswegs diese Fragen zu beantworten, weise jedoch darauf hin, dass man sie im Hinterkopf haben sollte wenn man versucht zu klären, ob Tiere die gleichen Rechte haben sollten wie Menschen.

Um nun dieses Problem zu untersuchen, muss zunächst geklärt werden, welche Rechte überhaupt relevant sind und was die besonderen Merkmale sind, die den Menschen vom Tier unterscheiden und seine besondere, würdevolle Stellung sowie seine umfangreiche Rechtsausstattung rechtfertigen.

Grundsätzlich wird jedem Menschen auf der Welt diese besagte Würde zugesprochen, da man davon ausgeht, dass alle Menschen gleich sind, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder allen anderen denkbaren Umständen. Aufgrund dieser Würde hat jeder Mensch das Recht, ein freies, natürliches und selbstbestimmendes Leben zu führen. Ein Vierbeiner wird kaum den Wunsch verspüren, einen Führerschein zu erwerben oder eine Wohnung zu mieten sondern auch eher nach einem natürlichen Leben streben. Daher werden die folgenden Ausführungen nicht klären, ob man Tiere und Menschen rechtsgleich behandeln soll, sondern ob man sie gleich berücksichtigen soll und zwar bei den Rechten, die ein freies und natürliches Leben gewährleisten.[2]

Um die umfassenden Rechte des Menschen zu rechtfertigen, findet man häufig die Begründung, dass der Mensch ein höheres Wesen sei als jedes Tier. In Folge der Evolution hat sich der Mensch diese Stellung an der Spitze erkämpft und somit mag seine besondere Stellung rechtmäßig sein. Die Spezies Mensch unterscheidet sich demnach von jeder anderen irdischen Spezies in ihrem Anspruch auf Leben. Aber es kann doch nicht moralisch richtig sein, allein aus diesem Grund alle anderen Lebewesen nicht nur zu beherrschen, sondern auszubeuten und zu versklaven? Besonders diejenigen, die den Menschen als Krönung der

Schöpfung ansehen, können doch kaum abstreiten, dass der Mensch als moralfähiges Wesen eine gewisse Verpflichtung allen anderen Lebewesen gegenüber hat.

Erinnern wir uns an die anfangs gestellte Frage: Was ist der Mensch? In Verbindung mit der Problemstellung ergibt sich daraus folgende Frage: Welches außergewöhnliche menschliche Merkmal ist es, dass die Stellung des Menschen rechtfertigt, als einziges Lebewesen einen universalen Anspruch auf Leben zu haben und auf die Rechte, die dies gewährleisten?

Ein Mensch wird wahrscheinlich folgende Merkmale als bedeutsam und menschlich benennen: Bewusstsein, Rationalität, Autonomie und Moralfähigkeit.[3] Doch erfüllt jeder Mensch diese Merkmale? Ein Kleinkind wird sich seiner selbst vielleicht bewusst werden können, jedoch kann es kaum rational oder moralisch korrekt handeln, geschweige denn ein autonomes Leben führen. Jeder ausgewachsene Hund ist dem Kind in einigen dieser angeblich menschlichen Merkmale klar überlegen. Er kann in einem natürlichen Umfeld problemlos überleben und anders als ein Mensch kennt er keine Moral, das heißt auch, dass er ganz im Gegensatz zum Menschen nicht gut oder böse handeln kann.

Da man allen Menschen die gleichen Rechte zugesteht, egal ob Baby, Wissenschaftler oder senilem Greis obwohl sie kaum auf dem gleichen Niveau stehen, wäre es konsequenterweise nur richtig, den Tieren die gleichen Rechte zuzugestehen, die ein natürliches und freies Leben gewährleisten.

Egal welche Eigenschaften oder Merkmale man dem Menschen zusprechen mag, es gibt immer Menschen, die diese Merkmale nicht erfüllen und denen dennoch das universale Menschenrecht[4] zusteht. Warum sollten Tiere, die manchen Menschen überlegen sind in den Merkmalen, die als menschlich gelten von diesem Recht ausgeschlossen werden? Jedes Tier, erscheint es uns noch so minderwertig, hat doch das Recht auf Leben. Wenn das nicht so wäre, müssten wir konsequenterweise auch „minderwertige“ Menschen so behandeln wie Tiere.

Es lässt sich also festhalten, dass es keine universalen „menschlichen“ Merkmale gibt, die rechtfertigen, die Gesamtheit der Menschen als höherwertige Lebewesen anzusehen und somit nur ihnen ein universales Recht auf Leben zuzusprechen. Einzig und allein im Aussehen kann man demnach klare Trennungen zwischen Mensch und Tier vollziehen, aber warum sollte etwas, das anders aussieht als ein Mensch nicht das gleiche Recht auf Leben haben? Dieses

[...]


[1] Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Hrsg.):Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Verfassung für Mecklenburg-Vorpommern. Schwerin 2008.

[2] Vgl. Singer, Peter: Animal Liberation. Die Befreiung der Tiere. Hamburg 1996.

[3] Kaplan, Helmut: Über die Rechte vonTieren und Menschen. http://www.Tierethikblog.de/2007/02/07/iber- die-rechte-von-tieren-und-menschen. [02.01.2010].

[4] Definition: Menschenrechte sind grundlegende Rechte, die dem Menschen aufgrund seines Menschseins zukommen, sie gründen in der menschlichen Natur und sind deshalb unverlierbar. Vgl. Van der Wal, Koo: Menschenrechte. In: Lexikon der Ethik. Hrsg. von Jean-Pierre Wils/ Christoph Hübenthal. Paderborn 2006. S. 231.

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Sollten Tiere die gleichen Rechte haben wie Menschen?
Hochschule
Universität Rostock  (Institut für Philosophie)
Veranstaltung
Einführung in die Philosophie
Autor
Jahr
2010
Seiten
8
Katalognummer
V149759
ISBN (eBook)
9783640673506
Dateigröße
376 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Sollten, Tiere, Rechte, Menschen
Arbeit zitieren
Christian Lesch (Autor), 2010, Sollten Tiere die gleichen Rechte haben wie Menschen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/149759

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Sollten Tiere die gleichen Rechte haben wie Menschen?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden