Standortanalyse. Informationen zu Standortanalyse für Unternehmen


Hausarbeit, 2008

12 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Standortanalyse
2.1. Definition Standort
2.2. Standortwahl
2.3. Standortfaktoren
2.4. Methoden der Standortwahl
2.4.1. Grundsatzfragen
2.4.2. Kostenvorteile
2.4.3. Erfolgsvorteile
2.4.4. Nutzwertanalyse

1. Einleitung

Die Standortanalyse ist für jedes Unternehmen eine sehr interessante Frage. Ob in der Existenzgründung steckend oder bei einer Erweiterung der Unternehmung, mit neuer Filiale. Der Standort ist sehr entscheidend. Warum das so ist? Was ist ein Standort? Welcher Standort ist optimal? Und andere interessante Fragen über den Standort, wird in den folgenden Abschnitten theoretisch erklärt und an Beispielen berechnet.

2. Standortanalyse

2.1. Definition Standort

Der Standort ist der geographische Ort an dem sich ein Unternehmen mit seinem Betrieb niederlässt.[1]

2.2. Standortwahl

Die Standortwahl gliedert sich in zwei Aspekte auf.

- Das Umfeld ist ein weiteres Gebiet, wie ein bestimmtes Land (Deutschland) oder eine bestimmte Region (Ostseeküste)
- Der eigentliche Betriebsort ist das Grundstück mit den Betriebsräumen.

Der Betrieb sucht sich den Standort aus, der den größten wirtschaftlichen Nutzten bringt.

Es ist zum Beispiel zu überlegen ob es sinnvoll ist soviel Kunden wie möglich zu erreichen und dafür eine bestimmte Menge an Kosten für den Standort auszugeben (Maximalprinzip).

Oder ob es Sinnvoller ist eine bestimmte Kundenanzahl für das Unternehmen zu werben und das mit den geringsten Kosten für den Standort zu erreichen (Minimalprinzip).

Die Standortwahl ist für ein Unternehmen sehr wichtig. Da es zum Beispiel bei Grundstückspreis, Gebäudemiete an fixen Kosten gespart werden kann. Die zentrale Lage und Kundennähe spielen aber auch für die Einnahmen des Unternehmens eine zentrale Rolle. Deshalb muss ein optimaler Standort für das jeweilige Unternehmen gefunden werden.

2.3. Standortfaktoren

Die Eigenschaften der entscheidenden Kriterien (Standortfaktoren) sind entscheidend für einen bestimmten Standort. Die Standortfaktoren beeinflussen den Standort positiv oder negativ. Dieses hilft bei der optimalen Standortsuche.

Die Standortfaktoren lassen sich an dem Ertrag und an den Kosten beurteilen. Zum Beispiel zählen zu den Ertragsvorteilen die räumliche Nähe zum Absatzmarkt (Kundennähe), die verkehrsgünstige Lage, schwache bis fehlende Konkurrenz und hohe Kaufkraft im Einzugsgebiet.

Zu den Kostenvorteilen zählen die kostengünstigen Betriebsräume (wie niedriger Grundstückspreis), das vorhanden sein von kostengünstigen und branchentypisch ausgebildeten Arbeitskräften, eine gute Infrastruktur (Gas-, Wasser-, Stromleitungen) sowie auch die verkehrsgünstige Lage. Diese und andere branchentypische Kriterien sollten klar nach unwichtig, wichtig und sehr wichtig gegliedert sein. Dieses zeigt folgende Abbildung.

Abbildung 1: Pyramide der Standortfaktoren an einem fiktiven Beispiel in der Gastronomie

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Eigene Darstellung

Dabei sollte nicht vergessen werden, das einige Unternehmen an einem bestimmten Standort gebunden sind. Die Betriebe der Urproduktion können schlecht ihren Betriebsort frei wählen.

Zum Beispiel: Für ein Unternehmen, das mit der Erdölgewinnung an einem Ort ohne Erdölvorkommen eine Betriebsstätte erbaut, weil die Kosten dort günstiger sind. Das wäre für das Unternehmen mehr als leicht sinnig. Solche Kriterien werden in der Literatur als K.O.-Faktoren[2] bezeichnet.

Andere Betriebe die nicht an einem bestimmten Standort gebunden sind, können ihren Standort frei wählen und ihren optimalen Standort mit den entsprechenden Standortfaktoren suchen und finden. Dieses sollte sehr sorgfältig getan werden, da der Standort nicht so leicht zu wechseln ist. „Je größer die am gewählten Standort getätigten Investitionen sind, umso weniger flexibel kann [das Unternehmen] auf notwendige Standortveränderungen reagieren.“[3]

[...]


[1] Vgl. Olfert, K.; Rahn, H.-J.; (Hrsg.) Olfert, K.; Lexikon der Betriebswirtschaftslehre; Nr.

[2] Vgl. Zdrowomyslaw, N; Von der Gründung zur Pleite; Seite

[3] Pepels, W. (Hrsg.), ABWL, Seite

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Standortanalyse. Informationen zu Standortanalyse für Unternehmen
Hochschule
Fachhochschule Stralsund
Autor
Jahr
2008
Seiten
12
Katalognummer
V150512
ISBN (eBook)
9783640616039
ISBN (Buch)
9783640616114
Dateigröße
428 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Controlling, Standortanalyse, Nutzwertanalyse, Beispielberechnung
Arbeit zitieren
Silke Falk (Autor), 2008, Standortanalyse. Informationen zu Standortanalyse für Unternehmen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/150512

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Standortanalyse. Informationen zu Standortanalyse für Unternehmen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden