Warum bekommen die Deutschen keine Kinder mehr?

Kinderlosigkeit in Deutschland


Essay, 2010
10 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

1. Einleitung

Im Rahmen dieses Essays soll geklärt werden, warum die deutschen keine Kinder mehr bekommen. An Hand dieser Fragestellung soll aus wissenschaftlicher Sicht dargelegt werden, welche Gründe es gibt, dass die Geburtenrate relativ niedrig konstant ist. Dazu ist es zunächst entscheidend die Geburtenrate aus historischer Sicht zu erklären und daher historische Gründe für die niedrige Geburtenrate auf zu zeigen. Nach der historischen Sichtweise wird im Rahmen dieses Essays auf neuere Gründe für die Kinderlosigkeit der Gesellschaft Bezug genommen und versucht neue Ursachen für die niedrige Geburtenrate dar zulegen.

Letztlich erfolgt ein abschließendes Fazit, wobei nochmals die Fragestellung reflektiert und erklärt wird, inwieweit sich diese Fragestellung an Hand der Literaturrecherche beantworten ließ.

Dazu nutzte ich Literatur, Zeitschriften und aktuelle Internetlinks, welche für die Beantwortung der Fragestellung hilfreich war.

Als allgemeines Lexikon für Definition nutzten wir den Brockhaus. Dieser bietet zwar nur einen allgemeinen oberflächlichen Überblick, ist aber ausreichend für allgemeine Definitionen. Weitere Quellen und Literatur sind im Literatur- und Quellenverzeichnis zu finden.

2. Gründe des Geburtenrückgangs aus historischer Sicht

"Deutschland bekommt zu wenig Kinder"[1] heißt es immer wieder in aktuellen Berichterstattungen. Die durchschnittliche Geburtenrate liegt aktuell im Durchschnitt bei 1,38 Kinder pro Frau.[2] Für die Erhaltung der Gesellschaft wäre eine durchschnittliche Geburtenrate von 2,1 Kinder pro Frau notwendig. Allerdings wird diese Zahl bei weitem nicht eingehalten. Aus der niedrigen Geburtenrate und dem zunehmenden Durchschnittsalter der Bevölkerung folgt eine drastische Belastung der sozialen Sicherungssysteme, wie Renten, Krankenversicherung und der Pflegeversicherung. Die Folgen für die Wirtschaft sind des Weiteren auch immens, da ausgebildete Fachkräfte für die Industrie fehlen. Außerdem gibt es einen "Intelligenzverlust", da die Kinderlosigkeit besonders häufig bei Akademiker vorzufinden ist.[3] "Im vergangenen Jahr hatte in Westdeutschland fast jede zweite Akademikerin (43 Prozent) zwischen 37 und 40 Jahren keinen minderjährigen Nachwuchs. In den neuen Bundesländern waren es 24 Prozent der gleichaltrigen Frauen mit Hochschulabschluß, die keine Kinder unter 18 Jahren hatten."[4] Andere Quellen sprechen davon, dass 40% der Akademiker keine Kinder bekommen. Schaut man auch die historische Sicht so hat sich die Geburtenrate stark verändert. Gerade die Sicht auf die Geschichte ist für das Ergründen der neuen "Kinderlosigkeit" sehr bedeutend, da Kinder heutzutage eine andere Stellung einnehmen als damals.

Abbildung in dieserLeseprobenichtenthalten

[...]


[1] Krischer, Markus (2010): Wir killen unsere Zukunft - Nachwuchsmangel. Online unter URL: http://www.focus.de/politik/deutschland/nachwuchsmangel-wir-killen-unsere-zukunft_aid_497751.html (Zugriff am 4.5.2010).

[2] Familienentwicklung in Österreich. Erste Ergebnisse des „Generations and Gender Survey (GGS)“ 2008/09. S.12.

[3] Dr. Sturzbecher: Vorlesung der Familien- und Jugendsoziologie. Vorlesung 2.

[4] O.A. (2005): Kinderlose Akademiker und eine überraschende Studie. Online unter URL: http://www.welt.de/print-welt/article185728/Kinderlose_Akademiker_und_eine_ueberraschende_Studie.html (Zugriff am 4.5.2010).

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Warum bekommen die Deutschen keine Kinder mehr?
Untertitel
Kinderlosigkeit in Deutschland
Hochschule
Universität Potsdam
Note
1,3
Autor
Jahr
2010
Seiten
10
Katalognummer
V152934
ISBN (eBook)
9783640648771
Dateigröße
538 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Kinderlosigkeit, Deutschland
Arbeit zitieren
Christoph Staufenbiel (Autor), 2010, Warum bekommen die Deutschen keine Kinder mehr?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/152934

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Warum bekommen die Deutschen keine Kinder mehr?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden