Arten von Arbeitszeitmodellen und deren mögliche Anwendungsbereiche in der TÜV NORD Gruppe


Hausarbeit, 2009

19 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Unternehmenspräsentation der TÜV NORD Gruppe

3. Traditionelle Gestaltungsformen von Arbeitszeiten
3.1 Definition
3.2 Schichtarbeit
3.3 Mehrarbeit
3.4 Kurzarbeit

4. Beschreibung von Arbeitszeitmodellen
4.1 Definition
4.2 Abgrenzung starre und flexible Arbeitszeit
4.2.1 Flexible Arbeitszeitmodelle
4.2.2 Starre Arbeitszeitmodelle..
4.3 Arten von flexiblen Arbeitszeitmodellen.
4.3.1 Gleitende Arbeitszeit..
4.3.2 Teilzeitarbeit
4.3.3 Job Sharing
4.3.4 Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit (KAPOVAZ)
4.3.5 Vertrauensarbeitszeit
4.3.6 Telearbeit

5. Fazit

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

1.1 Problemstellung

Das Thema dieser Hausarbeit ist „Arten von Arbeitszeitmodellen und deren möglichen Anwendungsbereiche in der TÜV NORD Gruppe“. Ziel ist es, darzustellen warum es so wichtig ist flexible Arbeitszeitmodelle und sogar mehrere Arten von Arbeitszeitmodellen in einem Unternehmen anzubieten bzw. anzuwenden.

Im Rahmen dieser Hausarbeit wird auf die meist Verbreitesten Arbeitszeitmodelle eingegangen mit ihren Eigenschaften sowie Vor- und Nachteilen. Des Weiteren werden diese Arbeitszeitmodelle auf ihre Kompatibilität in der TÜV NORD Gruppe überprüft.

Die Entstehung der Flexibilisierung der Arbeitszeit ist durch die immer werdende Globalisierung zurück zu führen. Aus der anhaltenden Globalisierung der Welt ist die Internationalisierung der Unternehmen kaum verzichtbar bzw. nicht aufhaltbar. Durch diese Internationalisierung sind Unternehmen weltweit tätig und müssen sich der dortigen Zeit und somit der Zeitverschiebung anpassen. Starre Arbeitszeitmodelle mit Arbeitszeiten von bspw. 8:00 – 17:00 Uhr erschweren den direkten Kontakt mit Ausländischen Geschäftspartnern und vor allem Asiatischen oder Amerikanischen Geschäftspartnern. Jedoch ist die Globalisierung nicht der einzige Grund für die Flexibilisierung der Arbeitszeit. Faktoren wie die persönliche Freizeitgestaltung im Kontext zur Arbeit auch Work-Life-Balance genannt sind weitere Motive hierfür.

Die Entwicklung der flexiblen Arbeitszeitmodelle führte zu einem Konflikt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, da diese nicht immer dieselben Interessen pflegten. Während der Arbeitnehmer dafür sorgen will, dass die Produktion nicht stillsteht versucht der Arbeitnehmer soviel Freizeit wie nur möglich ist zu haben.

Nichts desto trotz, ist es in einigen Branchen, unvorstellbar starre Arbeitszeiten von bspw. 8:00 – 17:00 Uhr zu haben. In vielen Betrieben wie der Stahlindustrie oder auch im Gesundheitswesen wird in mehreren Schichten den ganzen Tag gearbeitet, alles andere wäre unvorstellbar.

Die Hausarbeit ist folgendermaßen aufgebaut. Zu Beginn wird die TÜV NORD Gruppe vorgestellt, um eine Grundlage für die Beurteilung der Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Arbeitszeitmodelle zu haben.

Im zweiten Schritt werden die sogenannten „Traditionellen Gestaltungsformen von Arbeitszeit“ näher definiert um dann im dritten Schritt auf die flexiblen Arbeitszeitmodell einzugehen wo es auch eine klare Abgrenzung zwischen starren und flexiblen Arbeitszeitmodellen geben wird. Abschließend wird ein Fazit die gesamte Hausarbeit beenden.

2. Unternehmenspräsentation der TÜV NOD Gruppe

Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 8.400 Mitarbeitern in mehr als 70 Staaten Europas, Asiens, Amerikas und Afrikas für ihre nationalen und internationalen Kunden aktiv. Das breite Beratungs-, Service- und Prüfprogramm umfasst sowohl spezifische Einzelprüfungen als auch das Management komplexer Sicherheitslösungen.
Organisiert ist die TÜV NORD Gruppe in den Geschäftsbereichen Mobilität, Industrie Services, International, Rohstoffe sowie Personal und Bildung. Als kundenorientierte Kompetenz Center stehen sie im ständigen Kontakt mit ihren Kunden, analysieren, beraten, entwickeln individuelle Lösungen und setzen sie gemeinsam mit Kunden um.

Die Kunden der TÜV NORD Gruppe profitieren von einer breiten, fundierten Expertise der Berater und Prüfer. Damit bilden die Mitarbeiter mit ihrem persönlichen Sachverstand und ihrem umfangreichen Kundenwissen das Rückrat des Unternehmenserfolgs.[1]

3. Traditionelle Gestaltungsformen von Arbeitszeit

3.1 Definition

Die genaue Bedeutung des Begriffes Arbeitszeit ist für das Verständnis der Thematik von hoher Bedeutung. Der Begriff der Arbeitszeit wird von Blum und Zaugg wie folgt definiert: „ Die Arbeitszeit entspricht der Zeitspanne, welche die Beschäftigten für Erwerbsarbeiten aufwenden bzw. während welcher sie der Unternehmung für den Aufgabenerfüllungsprozess zur Verfügung stehen.“[2] Durch diese Definition ist es nun möglich die folgenden unter Punkte dieses Kapitels zu verstehen. Im Weiteren wird jetzt auf Schichtarbeit, die Mehrarbeit und die Kurzarbeit eingegangen.

3.2 Schichtarbeit

Die Schichtarbeit gehört wohl zu den ältesten Arbeitszeitmodellen die es gibt. (Definition von Arbeitszeitmodellen siehe Kapitel 4.1). Die klassische Einteilung der Schichtarbeit ist der Dreischichtbetrieb mit den täglichen Schichtwechselzeiten 6:00, 14:00 und 22:00 Uhr.

Den Arbeitnehmer wird ein wöchentlich Wechselnder Schichtplan angeboten, mit dem Ziel den Arbeitnehmern eine relativ flexible Freizeitgestaltung zu führen.[3] Neben dieser Möglichkeit des Schichtplanwechsels gibt es heutzutage eine Veränderung der jeweiligen Länge der Schichtarbeit. Besonders die Nachtschichten wurden verkürzt bzw. fangen früher an um die physische und psychische Belastung der Arbeitnehmer in Nachtschichten zu verringern.[4]

Die Vorteile eines Schichtsystems sind u. a. die bessere Ausnutzung der Maschinen oder der Geschäftsräume.[5]

Die Nachteile der Schichtarbeit sind u. a. wie oben schon erwähnt die hohe physische und psychische Belastung der Arbeitnehmer in der Nachtschicht die zur Sozialen Isolierung des privaten Umfelds führen kann. Diese Einsamkeit kann schlimmstenfalls zu Krankheitsbedingten Fehlzeiten führen. Dieses Modell von Arbeitszeitmodellen eignet sich besonders für Stahlbetriebe und das Gesundheitswesen in diesen Branchen wird es auch eingesetzt.[6]

3.3 Mehrarbeit

Mit Mehrarbeit wird umgangssprachlich die Überstunde/n bezeichnet. Für die Mehrarbeit bzw. Überstunde gibt es keine Eindeutige Definition.[7] Jedoch werden in der Praxis beide Begriffe gleich verwendet und bedeuten nichts anderes als die Überschreitung der im Arbeitsvertrag oder im Tarifvertrag vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit. Ein Vorteil ist, dass die Vergütung dieser Überstunden / Mehrarbeit in der Praxis nicht mit zusätzlichen Vergütungen belohnt, sondern durch den Freizeitausgleich.

Dieser Freizeitausgleich ist nichts Weiteres als einen Freien Arbeitstag zu bekommen und so die Mehrarbeit abzubauen. Durch die nicht notwendige sonder Vergütung sinken die Personalkosten enorm und die Unternehmung kann flexibler auf Arbeitsspitzen reagieren.[8] Dieser Freizeitausgleich kann sich positiv auf die Motivation sowie Gesundheit der Arbeitnehmer auswirken. Diese Art der Gestaltungsform wird auch in der TÜV NORD Gruppe verwendet mit einer Einschränkung laut Betriebsvereinbarung, dass nicht mehr als zehn Überstunden bzw. zehn Minusstunden gesammelt werde dürfen. Des Weiteren muss das Zeitkonto bis zum Jahresende ausgeglichen sein.

3.4 Kurzarbeit

Unter der Kurzarbeit wird eine vorübergehende Herabsetzung bzw. eine Verkürzung der betrieblichen Arbeitszeit verstanden. Diese Art der Arbeitsform wird nur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eines Unternehmens eingeführt.[9] Die Überlegung über die Einfuhr der Kurzarbeit besteht, wenn ein enormer Rückgang der Produktion bzw. der Allgemeinen Nachfrage durch andere Maßnahmen nicht mehr zu verhindern ist.[10] Die Einführung der Kurzarbeit lässt sich für den gesamten Betrieb oder auch nur für einzelne Betriebsteile einführen, in jedem Fall unterliegt die Einführung der Kurzarbeit dem Mitbestimmungsrecht des Betriebrates nach § 87 I Nr. 3 BetrVG.[11]

Eine Folge der Kurzarbeit ist, dass sich neben der Arbeitzeit auch die Einkommen der Arbeitnehmer verringern, was in dieser schweren Zeit dem Unternehmen viel an Personalkosten einspart und so betriebbedingte Kündigungen vermieden lassen. Zum anderen entstehen den Arbeitnehmern Einkommenslücke die gefüllt werden müssen.

Diese Einkommenslücken werden durch die Agentur für Arbeit mit dem Kurzarbeitergeld auch Kug abgekürzt abgedeckt. Die Vorraussetzung für das Kug ist laut Agentur für Arbeit: „Konjunkturelles Kurzarbeitergeld (Kug) wird gewährt, wenn in Betrieben oder Betriebsabteilungen die regelmäßige betriebsübliche wöchentliche Arbeitszeit infolge wirtschaftlicher Ursachen oder eines unabwendbaren Ereignisses vorübergehend verkürz wird. Die Vorraussetzungen der §§ 169 bis 182 Sozialgesetzbuch 3 (SGB III) müssen dabei erfüllt sein.“[12]

Die Vorteile der Kursarbeit sind für den Betrieb bzw. für die Betriebsabteilung, dass die Personalkosten enorm sinken und die Mitarbeiterbelegung gleich bleibt. Vorteile für den einzelnen Arbeitnehmer sind, dass sein Arbeitsplatz erhalten werden kann und sich die Einkommensausfälle dank des Kug in tragbaren Grenzen halten.[13]

Die TÜV NORD Gruppe musste in den vergangenen Jahren noch keine Kurzarbeit einführen und von einer baldigen Einführung ist noch nicht die Rede.

[...]


[1] http://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/WIR_UeBER_UNS_5328.htm

[2] Blum, A.: Zaugg, R.: Praxishandbuch Arbeitszeitmanagement – Beschäftigung durch innovative Arbeitszeitmodelle, 1. Auflage, Verlag Rüegger, Chur / Zürich 1999 ,S. 41

[3] Vgl. Bertel, J.: Becker, F.: Personalmanagement – Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 8. Auflage, Schäffer-Poschel Verlag, Stuttgart 2007, S.434

[4] Vgl. Wendt, C.: Wolf, C.: Soziologie der Gesundheit, 1. Auflage, Vs Verlag, Wiesbaden 2006, S. 17

[5] Vgl. Blum, A.: Zaugg, R.: Praxishandbuch Arbeitszeitmanagement – Beschäftigung durch innovative Arbeitszeitmodelle, 1. Auflage, Verlag Rüegger, Chur / Zürich 1999, S. 98

[6] Vgl. Gleichmann, P.: Waldhoff, P.; Soziologie als Synthese: Zivilisationstheoretische Schriften über Architektur, Wissen und Gewalt, 1. Auflage, Vs Verlag, Wiesbaden 2006, S. 111

[7] Vgl. Oechsler, W.: Personal und Arbeit – Grundlagen des Human Resource Management und der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen, 7. Auflage, Oldenbourg Verlag, München Wien 2000, S. 285

[8] Vgl. Jung, H.: Personalwirtschaft, 8. Auflage, Oldenbourg Verlag, München Wien 2008, S.321

[9] Vgl. Bertel, J.: Becker, F.: Personalmanagement – Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 8. Auflage, Schäffer-Poschel Verlag, Stuttgart 2007, S.297

[10] Vgl. Jung, H.: Personalwirtschaft, 8. Auflage, Oldenbourg Verlag, München Wien 2008, S.321

[11] Vgl. Bertel, J.: Becker, F.: Personalmanagement – Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 8. Auflage, Schäffer-Poschel Verlag, Stuttgart 2007, S.297

[12] http://www.arbeitsagentur.de/nn_25992/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Arbeitslosigkeit-droht/Kurzarbeit/Kurzarbeit-Nav.html

[13] Vgl. ertel, J.: Becker, F.: Personalmanagement – Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 8. Auflage, Schäffer-Poschel Verlag, Stuttgart 2007, S.297

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Arten von Arbeitszeitmodellen und deren mögliche Anwendungsbereiche in der TÜV NORD Gruppe
Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule
Note
1,7
Autor
Jahr
2009
Seiten
19
Katalognummer
V156893
ISBN (eBook)
9783640703395
ISBN (Buch)
9783640703968
Dateigröße
558 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Arbeitszeitmodelle, Job Sharing, Vertrauensarbeitszeit, Telearbeit, KAPOVAZ, Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit, Teilzeitarbeit, Kurzarbeit, Mehrarbeit
Arbeit zitieren
Tom Kos (Autor), 2009, Arten von Arbeitszeitmodellen und deren mögliche Anwendungsbereiche in der TÜV NORD Gruppe, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/156893

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Arten von Arbeitszeitmodellen und deren mögliche Anwendungsbereiche in der TÜV NORD Gruppe



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden